Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
physik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Physik



Top 5 Kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Welt der kriegsspiele:

    In dieser Sparte der Computeranwendung beschäftigt man sich damit, ein künstliches Schlachtfeld mit all seinen Eigenschaf¬ten zu simulieren. Auf diesem nicht reell existierenden Gebiet spielen sich dann Kriege ab, deren Ziel die Verbesserung von Taktiken ist. Die Größe des Schlachtfeldes reicht von einem kleinen Szenario bis zum größten aller Kriege: dem Krieg auf der ganzen Erde. Die Eigenschaften werden aus rein mathematischen Modellen gewon ...

    mehr
  • Elektronische wächter:

    Die Aufgabe von Wächtern im Militärwesen ist deutlich erkennbar: sie sollen uns in einem etwaigen Angriff rechtzeitig warnen bzw. sie sollen uns mit mehr Information über die gegenwärtige Situation beliefern. Natürlich sind mit dem Einsatz dieser Wächter auch einige Probleme verbunden - die Computer, die diese Daten auswerten, müssen sehr schnell arbeiten, da die Informationsmenge sehr groß ist. Das System NORAD, dessen Aufgabe die Verteidi¬gung ...

    mehr
  • Radar:

    Bei dieser Methode der Ortung werden kurze elektromagnetische Impulse von einem Sender abgestrahlt. Treffen diese In¬pulse auf ein Objekt, so werden sie reflektiert und können dann von einer Empfangsanlage aufgefangen werden, wo sie regi¬striert und verarbeitet werden. Da das normale Radar aber eine hohe Ungenauigkeit hat, ist das phasengekoppelte Radar entwickelt worden, bei dem nur ein schmaler Streifen hoher Intensität entsteht. Dieser erlaub ...

    mehr
  • Sonar:

    Sonar ist das für den Unterwassergebrauch entwickelte analoge Gerät zum Radar. Allerdings gibt es zwei Arten von Radar: a)aktives Sonar: Bei dieser Ortungsmethode wird ein sogenannter \"Ping\" von Unterwasserlautsprechern erzeugt. Die Schallwellen breiten sich unter Wasser ähnlich den Radarwellen in der Luft aus - sobald sie auf ein Objekt treffen, wird die Schallwelle reflektiert. Wird das Echo aufgefangen, so bestimmt Richtung und Laufzeit ...

    mehr
  • Satelliten:

    Sie sind die Spione am Himmel, mit deren Hilfe man sich zu jeder Zeit Information über einen bestimmten Ort verschaffen kann. Satelliten wurden zuerst von den Amerikanern eingesetzt, um sich Klarheit über den Zustand in der ehemaligen UdSSR zu verschaffen. An Anfang war die Technologie sehr unterentwickelt, denn die Satelliten belichteten den Film, der dann in einer Schatulle auf die Erde zurückgesendet worden ist - dies gab natürlich erhebliche ...

    mehr
  • Aufklärung und täuschung:

    Das Ziel, das man mit dem Einsatz von hochmoderner Technik erreichen will, ist, mehr Informationen als der Gegner zu besitzen. Dies kann man nur erreichen, indem man die bessere Technik besitzt und diese auch gut organisiert einsetzt. Man kann sich aber auch durch eine andere Methode in eine vorteilige Situation bringen - man liefert dem Gegner falsche Informationen. Zumindest aber will man die gleichen Informationen besitzen, die der Gegner bes ...

    mehr
  • Radarstörmethoden:

    Das Radar bringt sehr viele Vorteile für den Verteidiger, denn mit ihm kann man den Aufenthaltsort von Objekten genau und zuverlässig bestimmen. Dieser Vorteil aber kann teilweise gemindert werden, indem das angreifende Objekt ebenfalls mit einem Radarempfänger ausgestattet ist. Empfängt das Radargerät sog. Streustrahlen des Radars (nur sehr geringe Inten¬si¬tät), so kann der Pilot ein Ausweichmanöver starten. Zumindest aber weiß er, daß er schon ...

    mehr
  • Gegenmaßnahmen:

    Diese sind möglich, da den Bodenstationen viel mehr Energie zur Verfügung steht. So kann durch den Einsatz einer enormen Energiemenge das Flugzeug ohne Probleme geortet werden, da nur die stärksten Echos verarbeitet werden. Diese Entfernung ist Durchbrennreichweite genannt. Flugzeuge können innerhalb dieses Bereiches nicht genug Energie aufbringen, um das Radar zu täuschen. Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz vielerlei Frequenzen. Während ...

    mehr
  • Ein neues zeitalter der waffentechnik:

    Vor dem 2. Weltkrieg wurden nur sog. \"dumme Waffen\" eingesetzt - die Bezeichnung daher, da diese Waffen nach dem Abwurf nicht mehr Kontrollierbar sind. Während des 2. Weltkrieges kam es zu einer Änderung in der Weise wie gekämpft wurde - der Nahkampf wurde immer mehr reduziert und man verließ sich auf Raketen, Bomben und Torpedos. Während dieses Krieges gab es also nur ballisti¬sche Waffen. Gegen Ende des Krieges ging man dazu über, die Flugb ...

    mehr
  • Einsatz des computers im flugzeug:

    Die eigentliche Aufgabe des Computers im Militärwesen besteht, wie bereits erwähnt, darin, Information zu sammeln, diese aufzubereiten und dann dem Menschen zugänglich zu machen. Er bewirkt somit eine Erhöhung der Wachsamkeit und er¬möglicht eine ausgedehntere und striktere Kontrolle - dies bringt natürlich eine Entlastung des Benutzers mit sich, der sich dann auf ganz spezifische Aufgaben konzentrieren kann. Trotzdem aber hat das Überwachungssys ...

    mehr
  • Computer & c3:

    Unter dem Schlagwort \"C hoch drei\" versteht man die Synthese aus Command (Befehlsgebung), Control (Kontrolle) und Communication (Kommunikation). Mit diesem System arbeitend, ist ein koordinierter Angriff von Heer, Luftwaffe und Ma¬rine ohne weiteres möglich, da den einzelnen Gruppen die Information der anderen zur Verfügung stehen. So kann es zu keinen Mißverständnissen kommen. Sogenannte \"Fliegende Kommandozentralen\", Flugzeuge vollgestopft ...

    mehr
  • Sdi:

    Das SDI-System ist ein geplantes Raketenabwehrsystem, das die Stationierung von Lenkwaffen im Weltraum vorsieht. Wird ein herannahender nuklearer Sprengkopf entdeckt, so wird eine Lenkwaffe abgeschossen, um die Bedrohung zu zerstören (in weiterer Folge sollen die Raketen durch hochenergetische Laserstrahlen ersetzt werden). Wirklich wichtig ist das koordinierte Zusammenspiel der einzelnen Komponenten des Systems, das durch den sogenannten Schlac ...

    mehr
  • Platon (427 - 347 v. chr.):

    Alles Kreisförmige ist ewig, alles Ewige ist kreisförmig. Damit ist alles gesagt: Die Planeten sind gestern da gewesen, heute auch und morgen werden sie auch da sein. Also laufen sie auf Kreisbahnen um das Zentrum der Welt, und das ist die Erde. ...

    mehr
  • Aristoteles (384 - 322 v. chr):

    Der Schüler Platons und Lehrmeister Alexanders des Großen konstruierte ein - wiederum geozentrisches Weltbild: die Welt besteht aus himmlischen Sphären. ...

    mehr
  • Archimedes (285 - 212 v. chr.):

    Der Provinzgrieche aus Syrakus auf Sizilien wurde nicht nur durch seine Nacktauftritte nach Badewannenaufenthalten in Syrakus, wobei er Heureka zu rufen pflegte, bekannt, oder wegen seines Ausspruches "Zerstört nicht meine Kreise", sondern auch wegen der Konstuktion eines mechanischen, geozentrischen Planetariums. Er baute ein solches aus allerlei Zahnrädchen und anderem feinmechanischem Gerät, und das Besondere daran war, daß die Verhältnisse de ...

    mehr
  • Hipparchos (161 - 127 v. chr.):

    Diesem Herrn gelang es mit seiner Epizykeltheorie die heliozentrischen Weltbilder auszustechen. Die Epizykeltheorie konnte die Bewegungen der bekannten Planeten vorhersagen. Außerdem entdeckte Hipparchos die Präzession. Aufgrund seiner Autorität gerieten die heliozentrischen Modelle ins Hintertreffen und schließlich in Vergessenheit, zumal sie aufgrund des Festhaltens an Kreisbahnen schlechtere Voraussagen lieferten als die Epizykeltheorie. ...

    mehr
  • Ptolemeios (85 - 160 n. chr.):

    Der Ägypter aus Alexandria sollte für lange Zeit das letzte Wort haben in Sachen Vorstellungen über das Planetensystem. Dieses schrieb er in seinem Werk "Syntaxis Mathematica" auf, das von den Arabern übersetzt wurde und als "Almagest" bekannt wurde. Durch diesen wurde wenigestens das antike Wissen konserviert, denn die nächsten eineinhalb Jahrtausende sollte sich im Abendland nicht viel tun. ...

    mehr
  • Nicolaus copernicus (1473 - 1543):

    Die Kirche konnte mit dem geozentrischen Weltbild in der Version des Ptolemeios gut leben, da er die Erde und damit den Menschen ins Zentrum des Universums setzte. Allerdings summierten sich die Ungenauigkeiten seit dem Erscheinen des "Almagest" auf und so ergaben sich Probleme bei der Bestimmung des Osterzeitpunkts. Diesem Problem widmete sich der aus Thorn in Preussen stammende Copernicus in der Hoffnung, das angestammte System mittels einer kl ...

    mehr
  • Tycho brahe (1546 - 1601):

    Brahe wollte versuchen, das Ptolemeiische und das Copernikanische Weltbild zu vereinen: Die Erde im Zentrum der Welt wird von der Sonne umkreist, die ihrerseits von den anderen Planeten umkreist wird. Um seine Theorie zu bestätigen, begann er lange Meßserien der Planetenörter. ...

    mehr
  • Johannes kepler (1571 - 1630):

    Kepler verfolgte die Idee, daß das Weltall harmonischen Gesetzen folgen sollte. Dazu analysierte er die Daten Tycho Brahes, die er nach dessen Tod \"geerbt\" hatte. Die Deprojektion der Marsbahn ergab, daß die Marsbahn eine Ellipse ist, in deren einem Brennpunkt die Sonne sitzt. Dieser Befund wird durch die anderen Planeten bestätigt. In der Folge werden auch das zweite und das dritte Keplersche Gesetz formuliert. Letztlich bekommt Kepler seine H ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik
A-Z physik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.