Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Dynamik (physik)

Dynamik




Andere kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Dynamik
  • Was ist physik

    Physik Die Physik (griechisch f?s???, physike "die Natürliche") ist die Naturwissenschaft, welche die grundlegenden Gesetze der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen untersucht. Sie befasst sich sowohl mit den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie und Feldern in Raum und Zeit als auch mit der Struktur von Raum und Zeit ...

    mehr
  • Die radiocarbonmethode ( c-14- methode) zur altersbestimmung

    Bei Tod der Pflanzen ist die C14 Aufnahme beendet. Von diesem Augenblick halbiert sich der radioaktive Kohlenstoff alle 5730 Jahre. Das Alter lässt sich bestimmen. Bsp.: 1 g Holz → 20 Impulse → 0 Jahre 1 g Holz → 10 Impulse → 5730 Jahre 1 g Holz → 5 impulse → 11460 Jahre usw. Wir ...

    mehr
  • Röntgenstrahlung

    Wilhelm Conrad Röntgen - Deutscher Physiker (1845-1923) - geboren in Lennep (Remscheid) - studierte an der Universität von Zürich - 1895 entdeckte er die X-Strahlen (Röntgenstrahlen) bei Experimenten mit Gasentladungsröhren - untersuchte Kathodenstrahlen er beschoss in einer hochevakuierten Röhre Metalle mit schnellen Elektronen. Außerhalb der Röhr ...

    mehr
  • Thermische effekte

    Im Gegensatz zu den bisher diskutierten Effekten sind thermische Auswirkungen wissenschaftlich weitgehend unumstritten. Sie sind die wichtigsten und gefährlichsten Auswirkungen hochfrequenter Strahlung, da der Mensch relativ hohen Strahlungsintensitäten ausgesetzt sein kann, ohne von seinem Körper davor gewarnt zu werden (Leitgeb 1991, S. 151). Ge ...

    mehr
  • Das röntgen

    In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts untersuchte man verstärkt den Transport elektrischer Ladungen in Gasen. Man benutzte dafür so genannte Entladungsröhren, in denen ein Vakuum herrschte (so gut es halt ging) und die folgendermaßen aufgebaut waren. Die Kathode bestand aus einem heißen Glühdraht, welcher Elektronen produzierte. Zwischen ...

    mehr
  • Isotope

    Die Atome eines Elements haben alle die gleiche Anzahl von Protonen und Elektronen, können sich trotzdem aber voneinander unterscheiden. Sie haben dann im Kern unterschiedliche Neutronenzahlen. Allgemein bezeichnet man Atome mit gleicher Protonenzahl aber unterschiedlicher Neutronenzahl als Isotope eines bestimmten Elements. Uran kommt in d ...

    mehr
  • Magnetismus

    Magnetismus Kommt aus dem Griechischen und bedeutet Zustandsänderung eines Stoffs, auf den ein Magnetfeld einwirkt. Nach ihrem Verhalten unterscheidet man zwischen diamagnetischen., ferromagnetischen und paramagnetischen Stoffen. Ferromagnetische Stoffe Eisen, Cobalt und Nickel. Sie stärken das Feld erheblich. Bei ihnen ist die magnetisc ...

    mehr
  • Am polytechnikum in zürich

    Am 29. Oktober 1896 zog Einstein nach Zürich und begann am Polytechnikum ein Lehrerstudium für die Fächer Mathematik und Physik. Doch Einstein war nicht gerade einer der Musterstudenten. Während seiner Studienzeit besuchte Einstein die Vorlesungen keineswegs regelmäßig. Er hielt sich viel lieber im physikalischen Laboratorium auf. Sein Mathemat ...

    mehr
  • Kohle-, Öl- und gaskraftwerke

    In solchen Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen wird, je nach Kraftwerkart, Stein- und Braunkohle bzw. Erdöl oder Erdgas verbrannt. Durch die entstehende Wärme wird Wasser, das sich in Rohrleitungen befindet, zum Sieden gebracht. Der entstehende Dampf hat einen Druck von etwa 170 bar und eine Temperatur von ca. 530 °C. Dieser Dampf treibt die ...

    mehr
  • Der reaktor=

    Es gibt zwei verschiedene Reaktortypen: Den Siedewasser- und den Druckwasserreaktor. Beide arbeiten mit Wasser, welches sich in den meisten Kraftwerken ,ob nun Kernkraft , Kohle oder Gaskraftwerk wiederfindet. Überall wird Wasser erhitzt, um eine Turbine anzutreiben. Aber zurück zu den Kernreaktoren: Der Druckwasserreaktor hat 2 separate Wasserk ...

    mehr
  • Sollen wir atomkraftwerke abschalten?

    Sehr geehrte Jury, liebe Anwesende. Heute in drei Wochen jährt sich zum 13. Mal PAUSE der große Supergau von Tschernobyl. Noch heute leiden mehrere Menschen in aller Welt an den Folgen wie Leukämie oder Schilddrüsenkrebs. Wie man in den letzten Wochen in den Zeitungen lesen konnte, gibt es in Amerika schon das sogenannte Three-Miles-Isla ...

    mehr
  • Steckbrief plutonium

    Name Plutonium; wurde nach dem Planeten Pluto benannt, entsprechend Uran und Neptunium (engl. : plutonium) Formel Pu Element, Ionenverbindung oder Molekularverbindung Plutonium ist ein (Transuranium-) Element mit der Ordnungszahl 94, ein radioaktives (Schwer-) Metall. Eigenschaften Aussehen: Plutonium ist bei Zimmertemperatur und ...

    mehr
  • Der elektrische strom und seine wirkung

    Signalglieder (Sensoren)Steuerglieder (Steuergeräte)Stellglieder (Aktoren) Signalarten: Analog: Signale werden stufenlos aufgenommen und übertragen Binär: Es werden nur zwei Signalzustände aufgenommen und Übertragen, z.B. Ein- Aus Digital: Signale werden gestuft aufgenommen und übertragen Wegeventile können Durchflusswege öffnen und ...

    mehr
  • Windenergie:

    Wenn von Windenergie geredet wird, handelt es sich meistens um die kinetische Energie der bewegten Luftmassen der Atmosphäre. Die Windenergie ist die älteste Form, Energie zu nutzen, die aus der Umwelt stammt. Die Energienutzung durch Windmühlen war schon im Altertum bekannt. Die Windenergie wurde früher und heute auch noch zur Fortbewegung m ...

    mehr
  • Die windenergie

    Auch der Wind ist eine indirekte Form der Sonnenenergie. Im Wind sind gewaltige Energiemengen enthalten. Die kinetische Energie vom Wind kann umgewandelt werden in andere Energieformen, in mechanische oder elektrische Energie. Windkraft ist reichlich vorhanden, billig, sauber und erneuerbar. Grösstes Problem ist, das Wind keine zuverlässige Energ ...

    mehr
  • Der spaltpolmotor

    Spaltpolmotoren werden für Leistungen von Bruchteilen eines Watts bis zu ca. 100 W. Der konstruktive Aufbau von Spaltpolmotoren ist einfach, die niedrigen Fertigungskosten ergeben einen günstigen Preis, so das der Spaltpolmotor in vielen Anwendungsgebieten verwendet wird. Zu beachten sind jedoch seine Nachteile im Vergleich zu anderen Motoren, ...

    mehr
  • Der siebte solvay - kongreß und seine folgen

    Anläßlich des siebten Solvay-Kongresses kamen die bedeutensten Physiker zusammen, um über das zentrale Thema der Physik, den Atomkern zu diskutieren. Die ältere Generation wurde von MARIE CURIE und ERNEST RUTHERFORD vertreten, die neue Physikergeneration von CHADWICK, IRèNE CURIE, BOTHE UND FERMI. Nicht alle Probleme konnten gelöst werden wie etw ...

    mehr
  • Ökonomie

    Nach Meinung des Deutschen Atomforums ist Kernenergie im Vergleich zu deutscher Steinkohle eine sehr billige Energie. Bei einem Verbrauch von 7000 kWh Strom pro Jahr, kostet eine kWh Strom aus Steinkohle für den Endbenutzer 16,8 Pf, aus Atomstrom kostet sie dagegen nur 12,5 Pf. Viele Umweltschutzorganisationen (u.a. auch Greenpeace) argumentieren ...

    mehr
  • Arbeitspunkteinstellung

    Die Arbeitspunkteinstellung wird anhand der Emittergrundschaltung durchgeführt. Mithilfe des 4 Quadrantenkennlinienfelds kann man aus den Kennlinien Ströme und Spannungen ablesen. Um den Transistor verwenden zu können benötigt er gewisse Werte für UCE, UBE, IC und IB. Meist wählt man zur Festlegung des Arbeitspunkts die Größen UCE ...

    mehr
  • Gleichstrommotoren

    Im Großen und Ganzen sind Gleichstrommotoren ähnlich aufgebaut wie Gleichstromgeneratoren. In einem Gleichstrommotor wird bei Stromfluss durch den Anker ein Drehmoment erzeugt, das den Anker in Drehbewegung versetzt. Die Funktion des Kollektors und die Verbindung der Feldspulen des Motors sind genauso wie beim Generator. Die Drehung des Ankers in ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.