Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Newton (physik)

Newton




Andere kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Newton
  • Isaac newton

    Wer war Isaac Newton? 100g = 1 N Newton Er wurde nach dem Tode seines Vaters geboren und wuchs bei der Mutter und Großmutter auf. Er besuchte die Dorfschule, später die Lateinschule des Nachbarstädtchens Grantham. Ein Onkel, der Pfarrer war, bewirkte, daß der Knabe nicht den väterlichen Bauernhof übernehmen mußte, sondern seiner starken Neigung zu ...

    mehr
  • Sir isaac newton

    4. Januar 1643 in Woolstrope geboren Newton wurde nach dem Tod seines Vaters geboren und wuchs bei seiner Mutter und Großmutter auf Besuchte zu erst die Dorfschule und später eine Lateinschule in Grantham Durch seinen Onkel, der Pfarrer war, konnte er seinen Neigungen zu mathematischen Studien, experimentellen Untersuchungen und h ...

    mehr
  • Leben und werk - isaac newton

    Isaac Newton wurde am 25. Dezember 1642 (nach heutigem Kalender der 4. Jan 1643) im englischen Dorf Woolsthorpe in der Nähe von Nottingham geboren. Die Familie war nicht besonders reich, jedoch besaßen Sie einen größeren Herrensitz. Sein Vater starb 3 Monate vor seiner Geburt. Die Mutter verheiratete sich wieder und zog fort. Isaac blieb bei seiner ...

    mehr
  • Sir isaac newton-

    4. Januar 1643 Isaac Newton wird im engl. Dorf Woolsthorpe geboren 1661 Er ging als 18 jähriger auf Trinity College Januar 1665 Isaac Newton erhält sein Bakkalaureat 1667 Nach der Pest kehrte er zum Trinity College zurück 1669 Newton wird Nachfolger seines alten Mathematiklehrers 1671 Newton führt sein Spiegelteleskop der Royal Soc ...

    mehr
  • Kernschatten/halbschatten im all

    So einfach und genial das Gravitationsgesetz Newtons auch erscheint, die Ursache der Gravitation hat es nicht aufgedeckt. Eine besondere Schwäche der ND bestand in der Fernwirkung über den leeren Raum zwischen den einander anziehenden Körpern, weil diese Auffassung beispielsweise unerklärt ließ, weshalb die Anziehung der Sonne auf die Erde auch wäh ...

    mehr
  • Isaac newton-

    - * 4. Januar 1643 in Woolsthorpe bei Grantham (Lincolnshire) geboren - + 31. März 1727 - Nach dem Besuch einer höheren Schule in Grantham studierte er ab 1661 am Trinity College der Universität von Cambridge - englischer Mathematiker und Physiker und gilt als der Begründer der klassischen theoretisc ...

    mehr
  • Mechanische größen

    Arbeit wird immer dann verrichtet, wenn ein Körper entgegen einer auf ihn wirkenden Kraft bewegt wird. Haben Kraftvektor F und der Wegvektor s die gleiche Richtung und ist darüber die Kraft längs des gesamten Weges konstant, gilt für die Arbeit W: W = F * s Hubarbeit Die Hubarbeit Wh, die eine Körper der Masse m um die Höhe h hebt, is ...

    mehr
  • Friedrich dürrenmatt 1921-1990 - die physiker

    Biographie Fd kommt am 5.Januar 1921 in Konolfingen als Sohn eines protestantischen Pfarrers zur Welt. Seine Schwester Vroni wird 3 Jahre später geboren. Fd ist während seiner ganzen Kindheit innerlich sehr unzufrieden und unerfüllt. Er empfindet seine Kinder- und Jugendzeit als ,,behütet, ohne behütet zu sein\" und wird schnell einmal zum ...

    mehr
  • Der erste weltkrieg

    Als der erste Weltkrieg ausbrach wehrte sich Einstein gegen die Allgemeine Kriegsbegeisterung und gegen den Nationalismus. Als überzeugter Kriegsgegner trat er 1914 der Organisation \"Bund des neuen Vaterlandes\" bei. Diese Organisation wollte möglichst schnell den Frieden und die Freiheit der Menschen. Nach jahrelangen Bemühungen gelang es Ein ...

    mehr
  • Welle oder teilchen?

    Ist Licht als Welle zu beschreiben, oder soll man es sich eher als Teilchenhagel vorstellen? Diese Frage wurde jahrhundertelang diskutiert. Lange Zeit stellte man sich vor, Licht bestehe aus kleinen, unwägbaren Teilchen, die mit großer Geschwindigkeit geradeaus fliegen. Viele Beobachtungen konnten mit dieser Vorstellung erklärt werden. Mit der Zeit ...

    mehr
  • Rentabilität und kosten einer photovoltaikanlage im haushalt

    Die Photovoltaik ist sicher die unwirtschaftlichste Möglichkeit Sonnenenergie zu nutzen. Im Augenblick liegt der Energieerzeugerpreis bei netzgekoppelten Solaranlagen ohne Energiespeicher noch um den Faktor 8 bis 10 über dem der herkömmlichen Energiequellen. Dieses Bild ist aber insofern verzerrt, als der Preis herkömmlicher Energien nicht alle Kos ...

    mehr
  • Was ist ein laser ?

    Ein Laser ist grob gesagt ein \"Energieumwandler für elektromagnetische Schwingungen im Bereich der Lichtwellen\". Ein Laser strahlt Licht aus. In Grundzügen kann man die Funktionsweise eines Lasers mit der einer Glühlampe vergleichen: Dem Glühfaden der Glühlampe wird elektrische Energie zugeführt. Die Metallatome des Glühfadens laden sich ...

    mehr
  • Erklärungsversuche

    Man kann sich vorstellen, daß in einem bestimmten Augenblick die Welle eines radioaktiven Atoms zum Teil den Atomkern bereits durch tunneln verlassen hat und zu einem anderen Teil noch in ihm steckt. Behandelt man auch die Katze als Welle, dann wird ihr Wellenmuster zum Teil aus einer Welle bestehen, die zu einer lebendigen Katze gehört, und zum ...

    mehr
  • Der photoeffekt - das licht als teilchen

    Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war die Frage nach der Natur des Lichts scheinbar geklärt: Licht ist eine elektromagnetische Welle. Damit konnten alle damals bekannten Lichtphänomene beschrieben werden. Die bis dahin gemachten Experimente untersuchten vorwiegend die Lichtausbreitung. Wie aber wirkt Licht auf Materie? Dies war noch wenig untersucht. ...

    mehr
  • Radioaktivität:-

    Beim Rutherford´schen Kern-Hülle-Modell spielen elektrische Wechselwirkungskräfte eine große Rolle. Die Hülle mit den negativ geladenen Elektronen wird vom positiv geladenen Kern angezogen, weswegen die Elektronen auf stabilen Bahnen um den Kern bleiben. Allerdings müßten sich dann eigentlich die Protonen gegenseitig abstoßen. Für die elektrische ...

    mehr
  • Windkraft-

    Meteorologische Messungen haben ergeben, daß im ständigen wehenden Wind etwa 35mal soviel Energie steckt, wie die Menschheit verbraucht! Da der Wind jedoch ungleichmäßig stark weht und häufig seine Richtung ändert, kann nur ein Bruchteil davon auch praktisch genutzt werden. Erst seit den 80er Jahren wird die Gewinnung von Strom aus Windkraft wied ...

    mehr
  • Probleme der energiegesellschaft

    Zu Beginn der 90er Jahre deckten die fossilen Brennstoffe - Kohle, Erdöl und Erdgas - den weltweiten Energiebedarf noch zu über 80%. Die derzeit als sicher gewinnbar geltenden Reserven liegen bei etwa 130 Mrd. t Erdöl, 138.000 Mrd. m3 Erdgas und 625 Mrd. t Kohle. Die geschätzten zusätzlichen Reserven sind größer. Manche Vorkommen, deren Förderung g ...

    mehr
  • Was ist physik

    Physik Die Physik (griechisch f?s???, physike "die Natürliche") ist die Naturwissenschaft, welche die grundlegenden Gesetze der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen untersucht. Sie befasst sich sowohl mit den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie und Feldern in Raum und Zeit als auch mit der Struktur von Raum und Zeit ...

    mehr
  • Historische entwicklung des generators

    Michael Faraday konnte 1831 als Erster die elektromagnetische Induktion nachweisen. Sie ist die Grundlage des Generators. Faraday konstruierte auch die erste und einfachste elektrische Maschine, den Scheibendynamo. Dieser bestand im wesentlichen aus einer Kupferscheibe, die so montiert war, das sich ein Teil von ihr vom Mittelpunkt bis zum Rand ...

    mehr
  • Windkraft - -

    Meteorologische Messungen haben ergeben, daß im ständig wehenden Wind etwa 35mal soviel Energie steckt, wie die Menschheit verbraucht! Da der Wind jedoch ungleichmäßig stark weht und häufig seine Richtung ändert, kann nur ein Bruchteil davon auch praktisch genutzt werden Keine Form der Energiegewinnung braucht so wenig Platz wie die Windenergie. ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.