Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
physik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Physik



Top 5 Kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Persönliche stellungnahme

    Die Kernspaltung ist zwar eine billige Möglichkeit zur Erzeugung elektrischer Energie, jedoch nicht die sicherste und nachhaltigste. Da das Problem der Endlagerung noch nicht gelöst ist und wir den radioaktiven Abfall nur nachfolgenden Generationen hinterlassen, ist es oberste Priorität, neue Energiequellen für eine saubere und sichere Zukunft unserer Kinder zu erschließen. Regenerative Energiequellen wie Sonne, Wind, Wasser und Biomasse si ...

    mehr
  • Blasenkammer (auch glaser-kammer)

    Blasenkammer (auch Glaser-Kammer) · 1952 von D. Glaser erfunden · Anfangsgröße ein paar cm³, gewachsen auf 35 m³ · Heute nur noch zu Demonstrationszwecken eingesetzt Ziel: Sichtbarmachung der Bahnen energiereicher Teilchen (wie Nebelkammer) So funktionierts: · Best. Druck (5-6 bar) à flüssiger Wasserstoff (in der Kammer) schwach unterkühlt · Druck wird halbiert -> Siedetemperatur (vom Druck abhängig) sinkt -> Temperatur d. Wasserstoffs größer als ...

    mehr
  • Kernfusion -

    Kernfusion ist die älteste Art von Energiegewinnung, die schon seit rund 3 Milliarden Jahren im Sonnensystem vorkommt. Die Sonne besteht zum größten Teil aus Elementen mit einer kleinen Massenzahl, wie zum Beispiel Wasserstoff oder Helium. In der Sonne fusionieren die Atomkerne von Deuterium und Tritium miteinander zu Helium, dabei wird sehr viel Energie frei. Die Kernfusion ist die Verschmelzung zweier Atomkerne, also genau das Gegente ...

    mehr
  • Nutzung der kernfusion

    Durch die ständig anwachsende Bevölkerungszahl und dem immer höheren Stromverbrauch pro Kopf, könnte die Kernfusion in Zukunft eine der besten Energiequellen werden. Die Kernfusion stellt auf lange Sicht große Leistungseinheiten im Gigawatt-Bereich zur Versorgung von Ballungszentren und der Großindustrie bereit. Der Jahresverbrauch eines Fusionskraftwerkes mit einer Leistung von 1000Megawatt beträgt etwa 100kg Deuterium und 150kg Triti ...

    mehr
  • Kernspaltung -

    Entdeckung der Kernspaltung: -1932 Engländer Chadwick: richtige Deutung der Strahlen die beim Beschuss von Beryllium mit Alphateilchen entstehen er nannte die Auftretenden Teilchen wegen ihres elektrisch neutralen Charakters Neutronen. - Mann konnte nun den Aufbau von Atomen klären (Kern: Protonen und Neutronen) - Man hatte nun auch Teilchen zur Verfügung die sich relativ leicht in andere Atomkerne einbauen ließen (w ...

    mehr
  • Tschernobyl - wie kam es zum super-gau?

    Das Experiment Schon am 25. April 1986 sollte ein Experiment stattfinden, es sollte überprüft werden, ob die Turbinen bei einem kompletten Stromausfall im Kraftwerk noch genügend Strom liefern können, um die Notkühlung des Reaktors zu gewährleisten. Um das Experiment unter realistischen Bedingungen stattfinden zu lassen, wurde das Notprogramm \"Havarieschutz\" abgeschaltet, in dem alle wichtigen Sicherheitseinrichtungen wie die Notkühlung ...

    mehr
  • Ebbe und flut

    Das seltsame "Atmen des Meeres" (Ebbe und Flut) veranlasste die Menschen schon in der Vorzeit dazu, nach einer Erklärung für das Phänomen Ebbe und Flut zu suchen. Die alten Griechen machten sich auf ihren Reisen als erste Europäer Gedanken über die Naturerscheinung. Der Seefahrer Phytheas ahnte es bereits: Der Mond hat etwas damit zu tun. Die Küstenbewohner der Nordsee waren da etwas konservativer. Lange hielt sich der Glaube, dass ...

    mehr
  • Industrialisierung im 18. jahrhundert

    Die Industrialisierung begann zunächst unter dem Einfluss neuer Erfindungen ab etwa 1750 in Großbritannien. Als führende Seemacht der Weit verfügte das Land über einen größeren wirtschaftspolitischen Handlungsspielraum als die Staaten des Kontinents. Zur Hilfe kamen den Briten die bahnbrechenden Erfindungen der letzten Jahrzehnte des 18. Jahrhunderts, die in britischen Forschungsstätten erdacht und erprobt worden waren: vor allem zunächst d ...

    mehr
  • James watt -

    geboren am 19.1.1736 in Greenock, gestorben am 19.8.1819 in Heathfield bei Birmingham, britischer Ingenieur und Maschinenbauer, erlernte als Sohn eines Schiffsbauers, der nautische Geräte herstellte, schon frühzeitig technisches Zeichnen und praktisches Konstruieren. 1755 begann er mit seiner Tätigkeit bei einem Feinmechaniker und Instrumentenbauer, worauf er sich von 1757 bis 1766 der Gründung und dem Aufbau einer Werkstatt auf dem Gelände der ...

    mehr
  • Das schmiersystem

    Hier geht es um das Schmiersystem des Autos .Ein Tankwart erklärt im Motor gleiten viele Teile ( Kolben ,Pleuel, Nocken )aufeinander . Dabei entsteht Reibung und damit Wärme .Um die Reibung zu vermindern , benötigen Kraftmaschinen ein Schmiersystem . Ohne Schmierung würden sich die Teile der Kraftmaschine festklemmen da sie heiß werden . Die Schmierung übernimmt nicht nur die leichtere Reibung sondern auch noch weitere wichtige Aufgaben. ...

    mehr
  • Die grundsätzlichen unterscheidungen der schmierung des zweitakter und des viertakters

    Beim Viertakter befindet sich unten die Ölwanne .In die Ölwanne wird die in der Betriebsanleitung vorgeschriebene Ölmenge eingefüllt. Der Ölstand läßt sich sehr leicht und einfach am Peilstab ablesen. Wenn etwas Öl fehlt muß sofort nachgefüllt werden. Eine Pumpe drückt das Öl durch den Feinfilter entlang dem Überdruckventil in die Ölkanäle . Der Hauptkanal führt zu den Kurbelwellenlagern , eine Steigleitung zur Nockenwelle ( , ...

    mehr
  • Entwicklung der längenmasse

    Die Entwicklung der Längenmaße 500 v.Chr. Ägypten verwenden Körpermaße. 300 v.Chr. Die Griechen übernehmen diese Maße.Sie führen die Einheit Stadion [=die Länge die ein geübter Läufer zurücklegt ohne anhalten zu müssen ~190m] um Chr. Geburt Römer vermessen ihr Reich und führen die Meile ein. 800 n.Chr. Karl der Große vereinheitlicht in seinem Reich erstmals das Messwesen. Führt den Fuß ein [=die Länge seines Fußes] 900 n.Chr. Feudalherren ≈ ...

    mehr
  • Friedrich dürrenmatt 1921-1990 - die physiker

    Biographie Fd kommt am 5.Januar 1921 in Konolfingen als Sohn eines protestantischen Pfarrers zur Welt. Seine Schwester Vroni wird 3 Jahre später geboren. Fd ist während seiner ganzen Kindheit innerlich sehr unzufrieden und unerfüllt. Er empfindet seine Kinder- und Jugendzeit als ,,behütet, ohne behütet zu sein\" und wird schnell einmal zum Einzelgänger ,denn er lebt nach eigener Aussage mit der Jugend des Dorfes, ohne ihr anzugehören. ...

    mehr
  • Interview mit friedrich dürrenmatt

    STERN: Was wäre aus Dürrenmatt geworden, wenn er nicht hätte malen oder schreiben können? Vielleicht gar ein Revolutionär? DÜRRENMAIT: Ein Revolutionär glaubt, die Gesellschaft durch Politik ändern zu können, und meint, die Politik zu kennen, die die Gesellschaft ändert. Der Rebell dagegen hält den Menschen an sich für eine kolossale Fehlentwicklung, die nur durch Einsicht in diese Fehlentwicklung wiedergutgemacht werden kann. Meine Kunst ist ...

    mehr
  • Entdeckung der radioaktivität

    1896 wies der franz. Physiker Antoine Henri Becquerel (1852-1908) bei einem Experiment zufällig die natürliche Radioaktivität nach. Also er Uranmineralien in einem dunklem Raum auf eine Fotoplatte legte, bemerkte er, dass die Platte eingeschwärzt worden war. Diese Strahlung drang durch die natürlichen Abschirmungen hindurch. Das war der Beweis dafür, das Uran seine eigene Energie abgibt. Becquerel nannte diese Strahlenart "Uran-Strahlu ...

    mehr
  • Relais

    Funktionsweise des Relais Ein Relais ist ein Schalter, der nicht von Hand, sondern mit Hilfe eines Elektromagneten betätigt wird. Es besteht aus zwei getrennten Stromkreisen. Der erste Stromkreis wird als Steuerstromkreis und der Zweite als Arbeitsstromkreis bezeichnet. Wird der Steuerstromkreis über einen Schalter (S1)geschlossen, dann zieht der Elektromagnet (bestehend aus einer Spule mit Eisenkern) den Schalter (S2) im Arbeitskreis an und ...

    mehr
  • Biographie von samuel finley breese morse

    Morse wurde am 27. Februar 1791 in Charlestown (Massachusetts) als Sohn eines Geistlichen geboren, studierte 1810 am Yale College in New Haven, absolvierte schließlich eine Lehre als Buchhändler und verdiente dann sein Geld als Kunstmaler. Morse war 1825 Mitbegründer und ab dem darauf folgenden Jahr Präsident der National Academy of Design in New York City. Gleichzeitig lehrte er Malerei und Plastik an der New Yorker Universität (ab 1832 Profes ...

    mehr
  • Das morsealphabet

    Samuel Morse gründete seine eigene Telegraphie- Gesellschaft und wurde dadurch reich. Es kümmerte ihn wenig, dass das nach ihm benannte Morse- Alphabet eigentlich von dem preußischen Telegrapheninspektor Friedrich Clemens Gerke weiterentwickelt worden war. Das Morsealphabet besteht aus Punkten und Strichen, die auf verschiedene Weise übermittelt werden können, aber darauf komme ich später noch einmal zurück. 1 2 3 4 ...

    mehr
  • Die verschiedenen Übermittlungsarten

    Neben der hierzulande inzwischen veralteten und ursprünglich benutzten Übermittlungsart, dem Telegraphieren, lassen sich Morsesignale auch akustisch oder optisch übertragen. Optisch -Taschenlampe: Der Vorteil bei der dieser Art der Übermittlung ist, dass die Signale in der Dunkelheit mehrere Kilometer sichtbar sind, allerdings kann man es bei Tag nicht nutzen. Bei der Benutzung muss man darauf achten, dass keine Lichter in der Umge ...

    mehr
  • Wozu brauche ich überhaupt das morsealphabet???

    Der Morsecode wurde zwar seit der Einführung des Sprechfunks immer mehr zurückgedrängt, wird aber immer noch verwendet und gehört auch heute noch zu jeder Funkerausbildung. Das wohl jedem bekannte Beispiel des internationalen Morsealphabetes dürfte wohl das SOS-Signal ···---··· sein. Mit Hilfe von dem Morsealphabet können sich Menschen über weite Entfernungen auch ohne Handy, Telefon, Funksprechgerät, Computer oder Ähnliches verständigen. Au ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik
A-Z physik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.