Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
physik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Physik



Top 5 Kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Quantitative beschreibung der stimmlippenvibration durch egg-aufnahmen

    Lx kann auf einen normalen Kassettenrekorder aufgenommen werden (gewöhnlich stereo: Schalldruckverlauf auf dem einen, Lx auf dem anderen Kanal). Abb. 3 (nach Abberton/Fourcin, S. 68): Summarische Angaben über eine größere Menge gesprochener Sprache und statistische Analyse der Wahrscheinlichkeitsverteilung der Grundfrequenz. Linker Teil der Abbildung: Nach oben: Wahrscheinlichkeit in %, mit der bestimmte Grundfrequenzen auftreten; Nach ...

    mehr
  • Egg beim pathologischen sprechen

    Abberton und Fourcin nehmen an, daß sich der Elektrolaryngograph - wegen der direkten Wiedergabe der zyklischen Stimmlippenvibration - gut für die Bewertung der Stimmproduktion eignet. Störungen der Stimmbildung werden sehr wahrscheinlich in enger Relation mit dem Schließen und den geschlossenen Phasen der Stimmlippenvibration stehen. ...

    mehr
  • Abnormer lx

    . Abnorme Stimme: physikalisch: durchgäng irreguläre oder unvollständige Vibration oder kurze Abschnitte von abnormer oder irregulärer Vibration (auch im Höreindruck wahrnehmbar); tritt meist bei den Haupt-Tonhöhenänderungen auf oder im Zusammenhang mit bestimmten oralen Artikulationsvorgängen (z.B. bei velaren Konsonanten). Störung der Luftstromaerodynamik, keine symmetrische Stimmlippenvibration. . Normale Stimmlippen: gleiche Masse und Här ...

    mehr
  • Abnormitäten der grundfrequenz:

    Charakteristika der normalen Grundfrequenz: . - Glätte der Fx-Kontur (Keine Abbrüche der Fx-Linie, keine großen Schwankungen) . - Konturform des Fx (kontrastive Ton- und Rhythmusmuster) . - Fx-Bereich . - Fx-Frequenzverteilung im gesamten Fx-Bereich Vor allem die ersten beiden: Besonders gute Ergebnisse des EGG bei Beschreibung, Messung und Heilung abnormer Grundfrequenzen bei Hörgeschädigten SprecherInnen (Voiscope-Training. Regelmäß ...

    mehr
  • Klinische anwendung des egg:

    . -bei Gehörlosen und Hörgeschädigten bereits erfolgreich . -Bei Dysphonie . -Elektrokochleare Stimulation bei Personen mit erworbener Taubheit, aus EGG gewonnene Prothese zusätzlich zum Lippen-Lesen ...

    mehr
  • Egg-studie von haji u.a.

    Haji et al. haben das EGG auf Fälle von \"hoarse voice\" angewandt. Versuch, durch Vergleich der EGG-Ergebnisse mit jeweils auditivem Urteil Kriterien für Grad und Qualität der Störung herauszuarbeiten. 30 Gesunde/33 Kranke, EGG- und Mikrofonaufnahme; Spektrogrammdarstellung . Gemessen wuren Frequenzschwankungen und Amplitudenschwankungen von Lx. Nach dieser Untersuchung unterscheiden sich Männer und Frauen nicht signifikant in bezug auf die Fre ...

    mehr
  • Elektromotoren und generatoren

    Elektromotoren und Generatoren, allgemeine Bezeichnung für elektrische Maschinen, mit denen sich elektrische Energie in mechanische Energie bzw. umgekehrt mechanische Energie in elektrische Energie umwandeln läßt. Ein Generator wandelt mit Hilfe elektromagnetischer Induktion mechanische Energie in elektrische Energie um. Im Gegensatz dazu läuft in einem Elektromotor der umgekehrte Prozeß ab. Der Wirkungsweise von Elektromotoren und Generatoren l ...

    mehr
  • Gleichstrommotoren

    Im Großen und Ganzen sind Gleichstrommotoren ähnlich aufgebaut wie Gleichstromgeneratoren. In einem Gleichstrommotor wird bei Stromfluss durch den Anker ein Drehmoment erzeugt, das den Anker in Drehbewegung versetzt. Die Funktion des Kollektors und die Verbindung der Feldspulen des Motors sind genauso wie beim Generator. Die Drehung des Ankers induziert eine Spannung in den Ankerwicklungen. Diese induzierte Spannung ist der von außen an den Ank ...

    mehr
  • Wechselstromgeneratoren

    Wie oben beschrieben erzeugt ein einfacher Generator ohne Kollektor einen elektrischen Strom, dessen Richtung sich mit der Drehung des Ankers ändert. Da Wechselstrom Vorteile bei der Übertragung von elektrischer Energie hat, erzeugen die meisten großen Generatoren Wechselstrom. Die einfachste Form des Wechselstromgenerators unterscheidet sich von einem Gleichstromgenerator nur in zwei Punkten: die Ankerwicklungen enden in durchgehenden Ringen an ...

    mehr
  • Wechselstrommotoren

    Für den Betrieb mit mehrphasigem Wechselstrom gibt es zwei Arten von Motoren: Drehstromsynchronmotoren und Induktionsmotoren (auch Drehstromasynchronmotoren). Die Feldmagnete beim Drehstromsynchronmotor sind auf dem Rotor montiert und werden durch Gleichstrom angeregt. Die Ankerwicklung ist in drei Teile unterteilt und wird, wie der Name bereits andeutet, mit Drehstrom betrieben. Die wellenförmige Änderung der drei Ströme im Anker bewirkt eine ...

    mehr
  • Fadenstrahlröhre

    Wird benutzt um die Bahn von Elektronen im Magnetfeld zu beobachten. Es besteht aus zwei großen Spulen und einer luftdruckarmen Glaskugel in der sich eine Elektrode befindet. Aus einer geheizten Elektrode treten bei hoher Spannung Elektronen aus, welche durch die Zusammenstöße mit Luftmolekühlen diese zur Aussendung von Licht anregen. Durch passende Einstellung der Spulen und Intensivität der Magnetspulen, bewegen sich die Elektronen auf geschlo ...

    mehr
  • Kathodenstrahlröhre:

    Die Röhre (Bildschirm) besteht aus einem luftleeren Glaskörper, Elektronenquelle, Ablenkeinheit und Leuchtschirm. Die Elektronenquelle ist ein Glühdraht (Kathode) und als Gegenpart dient eine Leuchtschicht aus Phosphor (Anode). Die von der Glühkathode erzeugten Elektronen werden als Strahl geführt und scharf gebündelt. Alte Monochromröhren benutzen einen Strahl, neue Farbröhren bereits drei Strahlen für die Farben Rot, Grün und Blau. Jeder St ...

    mehr
  • Zyklotron

    Für Untersuchungen in der Atomphysik benötigt man immer wieder rasch bewegte Teilchen, welche z.B. auf andere Teilchen geschossen werden. Dazu werden sog. Teilchenbeschleuniger benötigt (eine Var. von Teilchenbeschleunigern ist das Zyklotron). Ein solches Zyklotron (siehe Abb. 54.3) besteht aus einem starken Magneten, in dessen homogenen Magnetfeld sich zwischen den Polen ein evakuierter Behälter mit zwei holen D-förmigen Elektroden befindet. Anf ...

    mehr
  • Lorenzkraft-gesetz

    Bewegt sich ein geladenes Teilchen der Ladung Q mit der Geschwindigkeit v durch ein Magnetfeld der magnetischen Induktion B normal zu den Feldlinien, so wirkt auf das Teilchen eine Kraft F: F = Q * v * B Die Richtung des Vektors F ist normal auf Vektor v und normal auf Vektor B, die Orientierung von Vektor F ergibt sich aus der Korkenzieherregel... d.f.: Durch ansteigen der Geschwindigkeit v und Zuwachs der Kraft F erfolgt die ständige Ausde ...

    mehr
  • Synchotron

    Jedoch ist 30 MeV die höchste Energie auf die Protonen mithilfe eines Zyklotron beschleunigt werden können. Für größere Bewegungsenergien müssten Bahnradius vergrößert oder Magnetfeld verstärkt werden. Ein Synchrotron ist ein Teilchenbeschleuniger mit konstantem Radius und wachsendem Magnetfeld. Mit einem Synchrotron können Protonen auf eine Energie von bis zu 900 GeV beschleunigt werden. Dafür sind extrem hohe Magnetfelder, erzeugt durch supral ...

    mehr
  • Massenspektograph

    Nun gibt es aber noch ein wichtiges Gerät bezw. Verfahren welches mit der Teilchenbeschleunigung in Verbindung steht. Der sog. Massenspektograph, mit dessen Hilfe die Massen bestimmter Teilchen berechnet werden können. Dabei spielt die Abhängigkeit des Krümmungsradius r der Bahn, bei der Bewegung eines geladenen Teilchens, im homogenen Magnetfeld B, von der Masse m des Teilchens, die Hauptrolle. Als erstes durchlaufen die geladenen Teilchen ein ...

    mehr
  • Elektronenbeugung und bestimmung der de broglie-wellenlänge von elektronen

    Versuchsanordnung In der Elektronenbeugungsröhre werden Elektronen durch Glühemission freigesetzt und durch die Spannung UB zur Graphitfolie F hin beschleunigt. Durch den Spalt S treffen die Elektronen mit einheitlicher Geschwindigkeit senkrecht auf dieser auf. Auf dem Fluoreszenzschirm werden die Partien sichtbar, auf denen Elektronen auftreffen. (Abb. 1) Beobachtung Es ergeben sich ein zentraler Leuchtfleck, der vom nicht abgelek ...

    mehr
  • Das phänomen "elektrosmog"

    Die elektrische Energie ist eine wesentliche Basis der heutigen Wohlstandsgesellschaft. Kein Telefon, kein Computer, keine Glühbirne kommt ohne elektrischen Strom aus. Sein Vorhandensein wird von uns als selbstverständlich angesehen, seine wirkliche Rolle für unser (Über-)Leben jedoch oft erst bei einem Stromausfall wahrgenommen. Abgesehen von der Erzeugung (z.B. durch Kohlekraftwerke) galt der Konsum der elektrischen Energie als belastungsfr ...

    mehr
  • Definition "elektrosmog"

    "Unter dem wenig wissenschaftlichen, aber mittlerweile eingebürgerten Begriff "Elektrosmog" (Smog aus dem Englischen Smoke + Fog) subsummiert man die Gesamtheit der elektromagnetischen Felder, denen die Menschen heutzutage insbesonders in den Industriestaaten ausgesetzt sind."(Dr. Barnbas Kunsch in gsf Bericht 20/93, S.23) ...

    mehr
  • Physikalische felder

    Physikalisch beschreibt das Feld einen Raum, in dem physikalische Kräfte einer bestimmten Größenordnung wirken. Bei der elektromagnetischen Strahlung sind das elektrische und das magnetische Feld von Bedeutung. In ihrem statischen Zustand (d.h.: die Felder verändern sich in Abhängigkeit von der Zeit nicht) sind sie für das Thema Elektrosmog nicht so bedeutend wie das elektrische und das magnetische Wechselfeld (d.h.: die Felder verändern sich in ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik
A-Z physik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.