Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Magnet (physik)

Magnet




Andere kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Magnet
  • Das magnetische feld

    Das magnetische Feld wird als Raumzustand bezeichnet. Es wird durch bewegte elektrische Ladungen hervorgerufen und es übt wieder Kraft auf bewegte elektrische Ladungen aus. Man kann das magnetische Feld als eine Art Zwischenträger ansehen, welches die zwischen elektrischen Ladungen auftretenden Kräfte beschreibt. Letztendlich kann auch die Spannung ...

    mehr
  • Magnetismus

    Magnetismus Kommt aus dem Griechischen und bedeutet Zustandsänderung eines Stoffs, auf den ein Magnetfeld einwirkt. Nach ihrem Verhalten unterscheidet man zwischen diamagnetischen., ferromagnetischen und paramagnetischen Stoffen. Ferromagnetische Stoffe Eisen, Cobalt und Nickel. Sie stärken das Feld erheblich. Bei ihnen ist die magnetisc ...

    mehr
  • Der magnet

    Allgemeine Der Magnet sind ferromagnetische Stoffe, welche von ein Magnetfeld umgeben sind. Innerhalb dieses Feldes zieht oder stößt der Magnet ferromagnetische Stoffe an oder ab. Wirkung: Jeder Magnet hat einen Süd- (Grün) und einen Nordpol (Rot). Gleichnamige Pole stoßen sich ab. Der Nord und Südpol ziehen sich gegenseitig an. Ein Ma ...

    mehr
  • Zusammenfassung von magnetismus

    1. Die Pole eines Magneten jeder Magnet besitzt einen magnetischen Nordpol und einen magnetischen Südpol. Gleichnamige Pole zweier Magnete stoßen sich ab, ungleichnamige zeihen sich an. Gleichnamige verstärken sich, ungleichnamige schwächen sich in ihrer Wirkung nach außen ab. 2. Elementarmagnete Der Magnetismus von Eisen lässt sich ...

    mehr
  • Magnetismus-

    Schon früh in der Geschichte haben die Menschen Magnete gekannt. Man wusste, dass Magnete sich je nach Ausrichtung anziehen oder gegenseitig abstoßen und dass sie Gegenstände aus Eisen anziehen. Aber weder konnte man sich diese Erscheinung erklären, noch wusste man, wozu man Magnete benutzen kann. Heute wissen wir, dass es in vielen Materialien ...

    mehr
  • Gleichstrmmotor

    Ausarbeitung zur Jahrespräsentation im Fach Physik Thema: Gleichstrommotor Referentin: Verena Schulz Gleichstrommotor 1. Einleitung (Allgemeines) S. 2 2. Aufbau und Bestandteile S. 3 3. Funktion S. 5 4. Vergleich Verbrennungsmotor - Gleichstrommotor S. 7 5. Anhang (Literatur- und Quellenverzeichnis) S. 9 1. Einleitung Ich werde in dieser Ausarbeitu ...

    mehr
  • Die kernfusion

    Kernfusion Einleitung Energie kann man auf unterschiedliche Arten gewinnen: . aus der chemischen Bindungsenergie zwischen den Atomen oder Molekülen . oder aus der inneren Bindungsenergie der Atomkerne. Dies geschieht entweder durch Spaltung schwerer Atomkerne oder durch Fusion leichter Kerne. Um das letztere, der Kernfusion geht es in unserem Refer ...

    mehr
  • Orientierung der tiere am erdmagnetfeld

    Zugvögel: - richten sich auch bei der Wahl ihrer Rastplätze nach dem Erdmagnetfeld - nutzen es nur bei bedecktem Himmel, andernfalls den Sonnenstand und die Sterne Blindmäuse: - nutzen ihren eingebauten Kompass vor allem auf längeren strecken - die dafür verantwortlichen Rezeptoren sind bisher nicht bekannt \"Wenn sich der magneti ...

    mehr
  • Die kernfusion-

    Einleitung Die Kernfusion ist eine Erfindung der Natur. Bereits vor 6 Jahrzehnten vermuteten Atkinson und Houtermanns im Jahre 1929, dass die Fixsterne ihre enorme Energie auf diesem Wege gewinnen. Bereits im Jahre 1934 bestätigten Laborversuche, dass leichte Atomkerne unter bestimmten Vorraussetzungen mit einander fusionieren können. Die Entdeckun ...

    mehr
  • Die fokussierung des elektronenstrahls:

    Die Fokussierung (bündeln) des Elektronenstrahls kann auch wieder mit Hilfe von Kraftfeldern geschehen. Man kann auch hier wieder elektrostatische und magnetische Felder zur Strahlfokussierung heranziehen. Diese Felder haben nun die Aufgabe die sich in einem bestimmten Winkel ausbreitende Elektronenwolke so abzulenken, daß sich ihre Bahnen schlie ...

    mehr
  • Elektromotoren und generatoren

    Elektromotoren und Generatoren, allgemeine Bezeichnung für elektrische Maschinen, mit denen sich elektrische Energie in mechanische Energie bzw. umgekehrt mechanische Energie in elektrische Energie umwandeln läßt. Ein Generator wandelt mit Hilfe elektromagnetischer Induktion mechanische Energie in elektrische Energie um. Im Gegensatz dazu läuft in ...

    mehr
  • Elektromagnetisches feld

    Das elektromagnetische Feld -ist ein Feld im Nichtleiter(um stromdurchflossenen Leiter herum) -ist an bewegte elektrische Ladungen gebunden -Feldlinien sind in sich geschlossen -Feldlinien besitzen Kraft- und Richtungswirkung Feldlinien eines Stabmagneten verlaufen: -außerhalb des Magneten von N nach S -innerhalb von Süd ...

    mehr
  • Das magnetfeld der erde

    Das Magnetfeld der Erde hat sich in den letzten 2000 Jahren immer mehr abgeschwächt und es besteht die Möglichkeit, dass es innerhalb der nächsten 2000 Jahre ganz verschwindet. Aber das wäre eine Erscheinung, die sich in der Erdgeschichte schon oft wiederholt hat. Immer wieder kehrte sich das Magnetfeld um: Nord wurde Süd und Süd wurde Nord. Doch d ...

    mehr
  • Magnetische felder (erdmagnetfeld und magnetstürme)

    Die Erdkugel ist von einem magnetischen Feld umgeben, dessen magnetische Flußdichte zwischen etwa 30 µT bis 60 µT liegt (1 µT = 10-6 Tesla). Das Feld weist in der Umgebung der magnetischen Pole eine höhere Flußdichte auf als im Bereich des Äquators; außerdem variiert das Feld örtlich. In den Dimensionen, in denen es auf uns einwirkt, kann es jedoch ...

    mehr
  • Optik

    Optik Einführung Unter der Optik versteht man die Lehre vom Licht als dem Teil des gesamten elektromagnetischen Spektrums, der sich vom Infrarotbereich über den sichtbaren Teil des Lichts zum ultravioletten Teil erstreckt. Die Optik in der Physik untersucht die Phänomene bei der Lichtentstehung und auch bei der Lichtausbreitung und beschreibt das L ...

    mehr
  • Die geschichte der elektrizität -auszugsweise-

    Die unterschiedlichen Erscheinungsformen der Elektrizität schienen lange Zeit nichts miteinander zu tun zu haben. Man kannte gewisse elektrische und magnetische Erscheinungen, wie z. B. die Kräfte, die vom geriebenen Bernstein oder vom Magnetstein ausgingen (seit dem 4. Jahrhundert v. Chr.). Zitterfische wurden als Heilmittel ben ...

    mehr
  • Diskussion möglicher technischer ansätze

    Übersicht Der Kernfusion liegt eine Reaktion zwischen zwei Wasserstoffisotopen , z.B. Deuterium und Tritium, zu Grunde: 2H+ + 3H+ © 4He2+ + n0. Bei dieser Reaktion wird, nach dem Gesetz für den Massendefekt von A. Einstein, Energie frei. Um die Verschmelzung der Wasserstoffkerne zu Heliumkernen zu starten, muß das Wasserstoffgas auf eine Temperatu ...

    mehr
  • Das magnetische feld-

    Magnetische Felder wirken nur auf bewegte elektrische Ladungen und magnetisierte Materie. Sie können durch Permanentmagneten (statische Felder) oder durch elektrische Ströme (statische Felder durch Gleichströme, Wechselfelder durch Wechselströme) erzeugt werden. Im Gegensatz zu den elektrischen Feldlinien sind die magnetischen geschlossen (siehe ...

    mehr
  • Def.: magnetfeld

    Der Raum um einen Magneten indem seine Kraft wirksam ist. Was ist das Magnetfeld der Erde? . Erde physikalisch betrachtet riesiger Magnet . Magnet wird durch bewegte elektrische Ladungen im Erdinneren erzeugt . dadurch: -> magnetischer Südpol (nordwestlich der kanadischen Boothia- Halbinsel etwa 1500km vom geographischen No ...

    mehr
  • Der e-motor

    Aufbau und Funktion des E-Motors Der Aufbau eines Gleichstrommotors ist recht einfach. Er besteht aus einem Dauermagneten in dessen Feld sich ein gelagerter Elektromagnet befindet. Dieser E-Magnet nennt sich Anker. Der Anker wird über zwei Schleifkontakte mit der elektrischen Quelle verbunden. Am vorderen Ende des Ankers befindet sich der so genann ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.