Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
physik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Physik



Top 5 Kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Kernkraftsicherheit

    Nach einer anfänglichen Euphorie wurden Vorbehalte gegen die Kernenergie geäußert, als der Sicherheit der Anlagen und der möglichen Verbreitung von Material für Atomwaffen mehr Aufmerksamkeit geschenkt wurde. In den westlichen Industrieländern regte sich bald Widerstand gegen die Kernenergie.Österreich z. B. hat daraufhin sein Kernenergieprogramm Zwentendorf abgebrochen. Der schlimmste denkbare Störfall beim Betrieb eines Kernkraftwerkes ist de ...

    mehr
  • Kernfusion ----

    Kernenergie kann durch die Verschmelzung von zwei leichten Kernen zu einem schwereren freigesetzt werden. Die Energie, die Sterne abstrahlen, stammt von solchen Fusionsreaktionen in ihrem Inneren. Eine künstliche Kernfusion wurde erstmals in den dreißiger Jahren durchgeführtBei den Tests von Atomwaffen in den Vereinigten Staaten, in der Sowjetunion, in Großbritannien und Frankreich wurden in den fünfziger Jahren erstmals große Mengen an Fusion ...

    mehr
  • Atomwaffen:

    Atomwaffen sind militärische Sprengkörper. Beim Einsatz werden große Mengen an Atomenergie frei. Die erste Atombombe (oder A-Bombe) wurde am 16. Juli 1945 auf dem Versuchsgelände bei Alamogordo (New Mexico) getestet. Nach dem Krieg übernahm die US-Atom-Energie-Kommission die Verantwortung für alle Atomangelegenheiten, einschließlich der Waffenforschung. Es wurden weitere Bombentypen entwickelt, um sich die Energie leichter Elemente, wie z. B. ...

    mehr
  • Rein auditive bewertung einer stimmstörung ist nicht möglich

    Um eine Stimmstörung zu beurteilen, empfiehlt es sich, die Gesamtheit des Körpers zu beachten. Eine wichtige Rolle dabei spielen: - Körperhaltung - Atmung - Atemrhythmus - Atemvolumen - Spannungszustände im Sprechapparat - Entwicklungsstand des Sprechapparates (bei Kindern) Verläßt man sich auf eine rein auditive Beurteilung, so ist die daraus folgende Diagnose sehr ungenau. Jedoch kann das geübte Ohr eines Arztes mit ...

    mehr
  • Vier stimmeinsätze

    Wir sprechen von vier Stimmeinsätzen: - fester Einsatz - harter bzw. gepreßter Einsatz - gehauchter Einsatz - weicher Einsatz Fester und harter Stimmeinsatz unterscheiden sich durch die Stärke des glottalen Verschlusses und den Übergang in den nachfolgenden Vokal. Fester Einsatz = leichtknallend und anschwellend Harter Einsatz = starker Druck, knallend und überleitend Sehr stimmschädigend! Gehauchter Einsatz = beginnt ...

    mehr
  • Was auditiv festzustellen ist:

    Stimmklang: Zur Charakterisierung der akustisch wahrnehmbaren Stimmveränderung, ist eine Beschränkung auf wenige Attribute wichtig. Aperiodizitäten der Stimmlippenschwingung führen zu einer rauhen oder knarrenden Stimme, während Luftturbulenzen im Kehlkopf in Folge von Tumor- oder Defektbildung sowie mangelhafter oder aufgehobener Schwingungsfähigkeit einer Stimmlippe zur auditiven Beurteilung Heiserkeit führen können. Mit der Zunahme der nichth ...

    mehr
  • Wie wird beobachtet?

    Zur Feststellung von Stimmstörungen und Stimmbildungsfehlern sind genaue Beobachtung unter Berücksichtigung der aufgezeigten Laut- und Stimmbildungssituation beim Lesen, Erzählen, Vortragen oder Diskutieren notwendig. Im Folgenden eine Anleitung bzw. Beispiele für zu sprechende Sätze: - Summen: MA-ME-MO-MUM (Tonstärke und Tonhöhe ändern) - Tonhalten: a---------, m--------- (laut anhalten) - Lachen: Ha-ha-haaa - Rufen: Hehe! Hallo! H ...

    mehr
  • Protokoll über stimme und atmung:

    Körperhaltung: normal _ eingesunken/Rundrücken _ verspannt/Hohlrücken_verkrampft/hohlrunder Rücken Stimmeinsatz: weich ____________ gehaucht _____________ fest __________________ hart (gepreßt) Stimmkraft: normal (mühelos) _______________ verhaucht (kraftlos) _____________ überlaut (überspannt) Stimmlage: ruhig __________________________________________________________________ überhöht Stimmklang: klangvoll (oral) ____________________________ ...

    mehr
  • Hyperfunktionelle dysphonie

    Die Ursachen einer Hyperfunktionellen Dysphonie können folgende sein: - unökonomischer Stimmgebrauch - Laryngitis mit ungenügender Stimmschonung - Diskrepanz von individueller Stimmleistung und Anforderung an die Stimmfunktion - Schwerhörigkeit Die Symptome sind folgende: - heißer, gepreßt, rauh, knarrende, klangarme Stimme - lauter, pathologisch harter Stimmeinsatz - Hochatmung - mittlere Sprechstimme ist oft erhöht - Räusperz ...

    mehr
  • Recurrensparese

    Recurrensparese ist die allgemeine Bezeichnung für Kehlkopflähmung. Die Ursachen für eine Recurrensparese können folgende sein: - Verletzung eines Nervs durch Operation - Schlaganfall Befund: Stimmlippen sind in Paramedian- oder Medianstellung fixiert und es ist oft nur eine geringe Restbeweglichkeit möglich. Bei Respiration steht die gelähmte Stimmlippe deutlich tiefer, bei Phonation entsprechend höher. Es besteht die einsei ...

    mehr
  • Experiment

    Fragestellung: Ist es für uns möglich, übereinstimmende auditive Beurteilungen einer Stimmstörung zu treffen? Um dieses Experiment durchzuführen, mußte gewährleistet sein, daß alles was auditiv beurteilt werden sollte, in ähnlichen Bezug zueinander steht. Folglich mußte ich Sprachsignale auswählen, in denen der gesprochene Text immer der selbe war. Die im folgenden verwendete Sprachsignale sind in einer Signaldatei im Institut für Phonetik ...

    mehr
  • Da ist zunächst die "herkömmliche" atombombe:

    Während in Atomkraftwerken Kettenreaktionen völlig kontrolliert ablaufen, findet bei einer Atombombenexplosion eine unkontrollierte Kettenreaktion statt. Die Atombombe besteht aus Uran oder Plutonium, beide Produkte sind spaltbar, d.h. wenn ein Atom dieser Stoffe mit Neutronen beschossen wird, spaltet es sich auf, wobei wieder Neutronen frei werden, die ihrerseits nun wieder Atome spalten. So entsteht diese unkontrollierte Kettenreaktion. Diese ...

    mehr
  • Eine ebenfalls berüchtigte bombe ist die wasserstoffbombe

    Bei Wasserstoffbomben bzw. thermonuklearen Sprengkörpern entsteht die Energie durch Kernfusion der Wasserstoff-Isotope Deuterium und Tritium. Dabei werden die Atome, nach Vorbild der Sonne, miteinander verschmolzen und setzten in einer sich selbst erhaltenden Reaktion ungeheure Energiemengen frei. Zur Einleitung einer solchen Reaktion sind hohe Temperaturen von einigen Millionen C nötig. Um diese hohen Temperaturen erzeugen zu können, nutzt man ...

    mehr
  • Die weniger bekannte bombe ist die kobaltbombe

    Umgibt man eine Wasserstoffbombe (die ja aus einer Atombombe und Wasserstoffmaterie besteht) mit einem Kobaltmantel, so wird das natürliche Kobaltisotop Co-59 durch Neutroneneinfang in das radioaktive Co-60 umgewandelt, dessen starke Gammastrahlung eine Halbwertzeit von 5,272 Jahren (5 Jahre und 99,28 Tage) hat. Als radioaktiver Niederschlag würde es eine verheerende Wirkung auf alles Leben ausüben. ...

    mehr
  • Zum schluß die neutronenbombe

    Im Grunde genommen ist die Neutronenbombe eine sehr kleine Wasserstoffbombe. Allerdings entsteht bei ihrer Detonation nur wenig Hitze und eine schwache Druckwelle, so daß fast keine Beschädigungen an Gebäuden und Waffen auftreten. Dafür kommt es aber, zu einer sehr starken Neutronenstrahlung, die bei der Kernfusion (s.o.) entsteht. Sie wirkt vor allem gegen Lebewesen. Die Gefährlichkeit der Neutronenbombe beruht in erster Linie auf der biologisc ...

    mehr
  • Die auswirkung

    Die Explosion einer Atom- oder Wasserstoffbombe dauert nur einen Bruchteil einer Sekunde. Der erste Teil der Energie wird in Form von Neutronen-, Röntgen-, oder Gammastrahlung freigesetzt. Die Anfangsstrahlung verpufft in der Luft und ruft den gewaltigen Feuerball hervor. Sobald dieser den Boden berührt, bringt er Erde und sogar Felsgestein zum Schmelzen und hinterlaßt so einen Krater. Bei einer 1-Megatonnenbombe (1 Megatonne entspricht 1000 000 ...

    mehr
  • Wie die energien bei einer atombombenexplosion entstehen

    In einem Atomkern ist die Kernenergie gespeichert. Wenn nun nach Eindringen des Neutrons der Kern in zwei Teile zerbricht, werden die beiden Kernhälften von einander abgestoßen. Weil Kerne große Energien speichern entfernen sie sich deshalb mit hoher Geschwindigkeit voneinander. Daraus folgert man, daß die Kernenergie in Bewegungsenergie der Kernhälften umgewandelt wird. Nach genauerer Untersuchung stellte man fest, daß diese entstandenen Kern ...

    mehr
  • Wie eine unkontrollierte kettenreaktion entsteht

    Beschießt man ein Stück U-235 mit einem Neutron, spaltet dieses irgendwo einen ersten Kern, der wiederum zwei Neutronen ausstößt. Diese spalten weitere Kerne, welche wiederum 4 - 5 Neutronen freisetzen. Wenn 4 dieser Geschosse auf Nachbaratome treffen und diese zertrümmern, bilden sich 8 - 12 neue Neutronen. Diese spalten, abgesehen von einer gewissen Verlustrate, wieder Kerne, wobei jedesmal ein gewaltiger Energiebetrag freigesetzt wird. Dieser ...

    mehr
  • Das auge

    Akkomodation = regelt Schärfe Nahpunkt = geringste Entfernung, auf der man scharf sieht (10cm) deutliche Sehweite = 25cm, kann ohne Anstrengung scharf ssehen Es gibt zwei Arten von Zellen im Auge: >Zäpfchenzellen drei Arten: . rot . grün . blau grösste Dichte am gelben Fleck >Stäbchenzellen für Dämmerungsehen im gelben Fleck gibt es keine. blinder Fleck: Nervenbündel verlassen den Augapfel ...

    mehr
  • Häufige augenfehler

    Kurzsichtigkeit Auge hat zu hohe Brechkraft, Bild liegt vor Netzhaut, Hilfe: Zerstreuungslinse verringert Brechkraft Weitsichtigkeit Auge hat zu geringe Brechkraft, Bild liegt hinter Netzhaut, Hilfe: Sammellinse Altersweitsichtigkeit Elastizität und Akkomodationsfähigkeit nimmt ab, sieht nur in Entfernung scharf Grauer Star Die Linse ist getrübt ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik
A-Z physik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.