Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
physik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Physik



Top 5 Kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die kirchoffschen gesetze

    Die Kirchoffschen Gesetze besagen: 8.1. Knotenregel: In jedem Punkt, in dem sich der elektrische Strom verzweigt, ist die Summe der zufließenden genau so groß wie die Summe der abfließenden Ströme. 8.2. Maschenregel: In jedem elektrischen Stromkreis ist die Summe der elektromotorischen Kräfte genau so groß wie die Summe der Produkte der Widerstände mal dem der sie durchfließt, also aller Spannungsabfälle. 8.3. Paral ...

    mehr
  • Lose rolle&feste role

    Lose Rolle An der losen rolle trägt jeder seilstrang nur die hälfte der last Fl. An der losen rolle herrscht gleichgewicht, wenn die zugkraft halb so groß ist wie die last. zwar wird an der losen rolle die last halbiert, aber dafür braucht man einen doppelsolangen Kraftweg. Feste rolle Durch eine feste rolle kann man die richtung der kraft ändern.dabei ändert sich die größe der kraft nciht, d.h Fl und Fk sind an der festen rolle gle ...

    mehr
  • August ferdinand möbius

    August Ferdinand Möbius wurde am 17. November 1790 in Schulpforta / Sachsen geboren. Nach einem Studium an der Universität Leipzig und Studienreisen nach Göttingen und Halle wurde Möbius 1816 auf Empfehlung von Carl Friedrich Gauss nach Leipzig berufen, wo er 1820 Direktor der Sternwarte und 1840 ordentlicher Professor für Astronomie und Mechanik wurde. Er war als Einzelkind aufgewachsen. Sein Vater war Johann August Möbius, s ...

    mehr
  • Resolnanz

    DIE RESOANZ Stößt man einen schwingungsfähigen Körper ständig in einem bestimmten Takt an, so führt er eine erzwungene Schwingung aus mit der Frequenz des Erregers Man unterscheidet zwei Fälle: - Erregerfrequenz = Eigenfrequenz des Körpers => Der Körper schwingt mit kleiner Amplitude - Erregerfrequenz = Eigenfrequenz des Körpers => Der Körper schwingt mit großer Amplitude Man spricht von RESONANZ -Frequenz des erregenden Körpers = Eigenfrequenz d ...

    mehr
  • Berzelius

    Berzelius, Freiherr von Berzelius, Jöns Jakob Freiherr von (1779-1848), schwedischer Chemiker, der als einer der Begründer der modernen Chemie gilt. Berzelius wurde am 20. August 1779 auf Gotland geboren und verlor bereits im jungen Alter beide Eltern. Er studierte von 1797 bis 1802 Medizin an der Universität Uppsala, arbeitete anschließend unentgeltlich am chirurgischen Institut in Stockholm und erhielt 1806 eine Anstellung als Chemiele ...

    mehr
  • Quantenphysik

    Quantenphysik In der Welt der kleinsten Teilchen, der Quanten, herrschen andere Gesetze als in der Welt der makroskopischen Körper. Ein Quant verhält sich nicht wie eine winzig kleine Billardkugel. Die Quantentheorie beschreibt den physikalischen Zustand eines Teilchens durch eine abstrakte Zustandsfunktion. Diese ist selbst nicht direkt nachweisbar, ihr Betragsquadrat bestimmt die Wahrscheinlichkeit, physikalische Größen, wie den Ort oder den Im ...

    mehr
  • Protokoll vom bau eines heißluftballons

    Materialien: - 6 Seidenpapierbögen - Sekundenkleber - Tesaband - Draht - Watte 23.02.2004: Wir haben in unserer Gruppe besprochen, wer welche Materialien mitbringt. 25.02.2004: 4 Seidenpapierbögen werden aneinandergeklebt, die später die Seitenwände unseres Heißluftballons darstellen sollen. Der erste Bogen wird nun mit dem letzten zusammengeklebt. Die Nahtstellen zwischen den Seidenpa ...

    mehr
  • Solarthermie

    Definition: Solarthermie ist die Umwandlung von Sonnenenergie in direkte nutzbare Wärme. Wie funktioniert ein Kollektor? Im Prinzip funktionieren die Kollektoren wie die einfache Duschvorrichtung in manchen Schrebergärten. Mit Wasser gefüllte Tonnen oder auf dem Dach ausgelegte Gartenschläuche werden von der Sonne erwärmt und stellen warmes Wasser zur Verfügung. Das wichtigste Teil einer thermischen solaranlage ist der Kollektor. Im Flach ...

    mehr
  • Kernkraft

    Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik! Original document contains a graphic at this position! In einem Kernkraftwerk wird in dem Reaktorkern Hitze erzeugt. Diese erhitzt wiederum Wasser und erzeugt dadurch Dampf. Der Dampf treibt dann eine Turbine an, über die ein Generator Strom erzeugt. Im Kern wird die Hitze durch Spaltung von schweren Atomen (z.B. Uran 235) erzeugt. Diese Atome werden mit Neutronen beschossen. ...

    mehr
  • Fusionsenergie

    Es werden dabei die Vorgänge die sich auf der Sonne abspielen nachgeahmt. In einem Vakuum werden dabei unter Temperaturen von mehreren Millionen Grad Wasserstoffisotope Deuterium und Tritium in die Nähe gebracht, so daß sie schließlich verschmelzen und Helium zusammen mit einem Neutron bilden. Dabei werden riesige Energiemengen frei. Diese Energie wird in Dampf umgewandelt und dann in Elektrizität. Im Gegensatz zu Kernspaltungskraftwerke ...

    mehr
  • Erdwärme

    Um Erdwärme zu nutzen muß man sehr tief bohren (bis zu 5000 Meter). Es gibt aber auch Spalten in der Erdkruste z.B. in Kalifornien, da dort 2 Platten aufeinandertreffen. Wasser wird in Bohrungen gepumpt, dort wird es vom Gestein erhitzt und es entsteht Dampf. Dieser Dampf wird abgefangen und durch Turbinen geleitetet, die dann Generatoren antreiben um Strom herzustellen. Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik! Origi ...

    mehr
  • Windkraft -

    Schon früher wurde die Windkraft genutzt. Nicht um Elektrizität herzustellen, sondern um Mühlsteine zu bewegen, um Getreide zu mahlen. Heutzutage werden Windturbinen auf Masten gesetzt, die bis zu 100 Meter hoch sein können. Denn in größeren Höhen gibt es mehr Wind als auf dem Boden. Solche Anlagen benötigen viel Wind. Sie können deshalb meist nur an den Küsten oder in sehr flachen Gebieten betrieben werden. Diese Turbinen sind allerding ...

    mehr
  • Solarenergie - -

    1.) Solarturmkraftwerke: Die verwendeten Sonnenkollektoren bestehen aus 100m langen und 6m breiten parabolförmigen Rinnen, die aus hunderten Spiegelsegmenten geformt sind. Die von den Spiegeln reflektierte Sonnenstrahlung wird auf ein Glas- oder Metallrohr in der Brennlinie der Trogachse gebündelt. In dem Rohr befindet sich temperaturbeständiges Öl oder Wasserdampf, der auf 400° C aufgewärmt wird und dann Turbinen antreibt. 2.) Ph ...

    mehr
  • Wasserkraft - -

    Es gibt 3 Möglichkeiten Wasserkraft zu nutzen: Durch Gezeitenkraftwerke: Große Wassermassen wurden durch die Gezeiten bewegt. Bei Flut bewegt sich das Wasser auf die Küste zu. Bei Ebbe fließt dieses Wasser wieder ab und treibt beidemal Turbinen an. Durch Laufwasserkraftwerke: Flüsse werden aufgestaut. Das gestaute Wasser fließt durch Turbinen und treibt diese an. Die entstehenden Stauseen können jedoch viel Natur zerstören und der ...

    mehr
  • Photovoltaik -

    Das Wort Phohovoltaik ist eine Zusammensetzung aus dem griechischen Wort \"phos\" für Licht und dem Namen des Physikers Alessandro Volta (Volt, der physikalischen Einheit der elektrischen Spannung) Definition: Es bezeichnet die direkte Umwandlung von sonnenlicht in elektrische Energie mittels Solarzellen. Herkunft: Der Umwandlungsvorgang beruht auf dem bereits 1839 von Alexander Bequerel entdeckten Photoeffekt. Unter dem Photoeffekt verst ...

    mehr
  • Grundprinzip des spaltungsprozesses

    Spaltung eines Brennstoffes (Uran, U-235) Beschuss mit Neutronen (Anlauf mit einer Neutronenquelle, z.B. mit Alphateilchen beschossenes Beryllium) es entsteht unbeständiges U-236 2 Neutronen, Kettenreaktion Wärmenergie wird umgewandelt in Elektrizität ...

    mehr
  • Spaltungsprozess im reaktor

    Uran wird als Erz abgebaut (USA, Frankreich) natürliches Uran enthält: U-238 (99,27%), U-235 (0,711%), U-234 (0,0054%) U-238 hemmend bei Spaltung nimmt Neutron auf ohne große Energiemengen freizusetzen U-235 dagegen sehr geeignet Vergleich: Feuer mit nassem und trockenem Holz U-238, Anreicherung : - Umwandlung des Erzes in Uranhexfluorid UF6 - - technisch und finanziell aufwendig Herstellu ...

    mehr
  • Technischer aufbau eines kernkraftwerkes

    Heizkessel wird durch Reaktor ersetzt Wärmeübertragung entweder direkt, oder mit Zwischenkühlmittel enorme Leistung: 1kg U-235 ermöglicht Stromversorgung einer 100.000 Einwohner Staat für einen Tag Strahlenabschirmung: Alpha-, Beta- Strahlung durch wenige mm absorbierendes Material Gamma-Strahlung durch dicke (einige Meter) ...

    mehr
  • Strahlenoptik zusammenfassung

    Physik - Strahlenoptik Brechungsgesetz Optisch dünner - Ausbreitungsgeschwindigkeit größer Optisch dichter - Ausbreitungsgeschwindigkeit kleiner c1 / c2 ... Ausbreitungsgeschwindigkeiten optisch dünn > dick - Brechung zum Lot hin optisch dick > dünn - Brechung vom Lot weg sin α / sin β = c1 / c2 GüBe: tatsächlicher Übergang ( α ≠ 0 || c1 ≠ c2) Zeichnerische Darstellung Je größer g ...

    mehr
  • Reaktortypen -

    Druckwasserreaktor Erläuterung anhand der Folie Siedewasserreaktor effektiver, technisch einfacher, billiger Verseuchung des Kühlwassers und Turbinen Schnellebrüter , Schneller-Natrium-Reaktor Brennstoff U-235, U-238 Gemisch betreib mit schnellen Neutronen -> 5x Wärme Start mit U-235, wobei dann Plutonium erbrütet wird Gewinnung von besseren Brenns ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik
A-Z physik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.