Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Diamant (physik)

Diamant




Andere kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Diamant
  • Reinheit von diamanten (fancy diamonds)

    Der Diamant ist selten ganz weiß und rein, meistens ist er in einem Braun- und Gelbton zufinden (80%). Diese Töne sind Verunreinigungen, hingegen gehören Kanariengelb und Cognacgoldbraun zu den Fancy Diamonds (edle Diamanten). Die Fancy Diamonds gibt es in allen Farben. Fancy Diamonds: Kanariengelb: Für die Gelbtöne ist Stickstof ...

    mehr
  • Entstehung und vorkommen

    Der Diamant entsteht aus dem Kimperlit. Innerhalb dieses Gesteins wandelt sich der Kohlenstoff in Tiefen von oft mehr als 150 Kilometer unter hohem Druck und bei Temperaturen von bis zu 3000 °C zu Diamant um. Durch Vulkanausbrüche kommt der Diamant an die Erdoberfläche. Wenn der Diamant in der Tiefe bleibt wird er zu Grafit umgeformt. Der Diamant ...

    mehr
  • Diamant

    Das Diamant ist eine Hochdruckmodifikation des reinen Kohlenstoffs. Es kommt in Form von Oktaedern, Rhombendodekaedern, aber häufig auch krummflächig vor. Keine Härte eines Stoffes kann die Härte eines Diamanten übertreffen. Die Kohlenstoffatome sind im Diamant tetraedisch gebunden. Dies bedeutet, dass jedes Atom vier symmetrisch ausgericht ...

    mehr
  • Synthetischer diamant

    Seit den fünfziger Jahren ist es möglich, durch das so genannte Hochdruck-Hochtemperatur-Verfahren, Diamanten synthetisch herzustellen. Bei diesem Verfahren wird Graphit unter sehr hohem Druck und einer Temperatur von 1500'C zusammengepresst. Weil Diamant die stabilere Form von Kohlenstoff ist, wird nun das Graphit in Diamant umgewandelt. Diese U ...

    mehr
  • Der ursprung - laser

    Die Laser-Technik hat ihre Existenz den Experimenten mit der Maser-Technik zu verdanken. MASER steht für "Microwave Amplification by Stimulated Emission of Radiation" und bedeutet etwa soviel wie "Mikrowellenverstärkung durch künstlich angeregte Aussendung von Strahlung". Bereits 1917 erklärte Albert Einstein, daß ein "Aufladevorgang" (eine »Induz ...

    mehr
  • Gezeitenkraftwerke

    Was sind Gezeitenkraftwerke? Gezeitenkraftwerke sind Wasserkraftwerke, die sich die Energie von Wasser zunutze machen um dadurch elektrische Energie mit Hilfe von Turbinen zu gewinnen. Wasser ist eine regenerative (erneuerbare) Energieform, da es einem Kreislauf unterliegt, nämlich dem Wechselspiel von Ebbe und Flut. Funktionsweise An jeder Stelle ...

    mehr
  • Geothermische energie--

    ...hat den Vorteil, daß ihre Nutzung keinen meteorologischen Schwankungen oder Witterungseinflüssen unterworfen ist. Die Römer betrieben mit ihr schon ihre Thermalbäder. Kategorien geothermischer Vorkommen lassen sich unterscheiden: Thermalwasserfelder, Naßdampffelder, Heißdampffelder, geokomprimierte Heißwassersysteme und Hochtemperatur- Kluftsp ...

    mehr
  • " flux compression generator "

    Ein Flux Compression Generator (FCG ) ist wohl die am weitesten entwickelte Technologie , welche für die Erzeugung eines nicht nuklearen elektromagnetischen Impulses geeignet ist . Die zentrale Idee hinter der Konstruktion von FCG's ist die Nutzung einer starken Explosion im inneren des Gerätes zur extremen Kompression eines magnetischen Feldes ...

    mehr
  • Der diamant als schmuckstein - geschichte

    Bekannt wurde der Diamant als Talisman in Indien. Man sagte ihm eine magische Wirkung nach. Im alten Rom waren Diamanten als Werkzeuge sehr anerkannt. Als man entdeckte, dass Diamanten sich bearbeiten lassen, war dies nicht nur der Beginn des Diamanten als Schmuckstein, sondern eines großen Streits. Indien, der den Weltdiamantbedarf fast komplett ...

    mehr
  • Die francis-turbine

    Die Francis-Turbine wurde 1849 von dem angloamerikanischen Ingenieur James B. Francis konstruiert. Bei ihr wird das Wasser durch ein feststehendes " Leitrad " mit verstellbaren Schaufeln auf die gegenläufig gekrümmten Schaufeln des Laufrades gelenkt ( Abbildung zur Francis-Turbine im Anhang Seite 21, Abb. 21.1 ). Da die Francis-Turbine einen Wi ...

    mehr
  • Quantenphysik

    Quantenphysik In der Welt der kleinsten Teilchen, der Quanten, herrschen andere Gesetze als in der Welt der makroskopischen Körper. Ein Quant verhält sich nicht wie eine winzig kleine Billardkugel. Die Quantentheorie beschreibt den physikalischen Zustand eines Teilchens durch eine abstrakte Zustandsfunktion. Diese ist selbst nicht direkt nachweisba ...

    mehr
  • Kernfusion----

    4.1 Kernfusion Abb. 9 Die Energie der Sonne stammt aus Kernverschmelzungen, oder auch Kernfusionen genannt. Die Sonne setzt ungeheure Energien frei. Es handelt sich dabei nicht um Kernspaltungen, weil dazu Elemente mit hohen Massenzahlen n"tig sind. Die Sonne besteht gr"átenteils aber aus Elementen mit sehr ...

    mehr
  • Haftreibung

    Der Betrag der Haftreibung kann mit Hilfe eines Tribometers bestimmt werden. Man legt auf die Waagschale W ein Wägestück mit der Gewichtskraft G, so daß der Körper K gerade noch nicht in Bewegung versetzt wird. Der Betrag der Haftreibung ist dann gleich dem Betrag dieser Gewichtskraft. Aus Messungen ergibt sich, daß der Betrag Haftreibung direkt ...

    mehr
  • Wasserkraft:

    Wasserkraft wird durch die Strömungsenergie von fließendem Wasser erzeugt, die über geeignete Maschinen in mechanische Energie umgesetzt wird. Die Wasserkraft ist schon seit Jahrhunderten bekannt. Die Energie wurde in Mühlen genutzt. Heute allerdings überwiegend in Wasserkraftwerken. Durch verdunsten von Wassers, Wind und Regen wird das Wasser in ...

    mehr
  • Aufgaben der kohlenhydrate im körper:

    1.) Die Kohlenhydrate sind die wichtigsten Energiequelle für den Organismus. 1g Kohlenhydrate liefert 4,2 kcal Energie. Fast alle Zellen nutzen Glucose als Energielieferanten. Die Gehirnzellen und die Erythrozyten (rote Blutkörperchen) sind ausschließlich auf Glucose als Energiequelle angewiesen. Bei einem Überangebot von Energie aus Kohlenhydrate ...

    mehr
  • Das huygensche prinzip

    Links des Spaltes: Lineare Welle, einheitliche Ausbreitungsrichtung gekennzeichnet durch ein einziges Lot, die "Strahlrichtung" Rechts des Spaltes: Halbkreiswelle, d.h. halbkreisförmige Ausbreitung in alle Richtungen, radial gerichtete Lote als "Strahlrichtung" Da die neuen Richtungen gegenüber der ursprünglichen Richtung ...

    mehr
  • Diamantschliffe und lichtbrechung

    Diamanten haben nur eine natürliche Transparenz von 17% im Vergleich zu einem geschliffenen Diamanten. Diamanten haben eine sehr hohe Lichtbrechung, weil das Licht im Diamanten gefangen ist und mehrmals hin und her geworfen wird. Diese Art der Lichtbrechung nennt man "Totalreflexion". Der Brilliantschliff wirft das Licht so oft auf eine ande ...

    mehr
  • Die benzinpreiserhöhung

    Neben dem Einführen der Energiesteuer wird insbesondere darüber diskutiert, den Benzinpreis bis zum Jahr 2010DM auf 5,75 pro Liter zu erhöhen und gleichzeitig das Drei-Liter-Auto einzuführen. Diese neu entstehenden Kosten verschrecken wiederum die Autofahrer. Bei DM 5,75 pro Liter Benzin würde Autofahren für Normalverdiener unerschwinglich. Eine d ...

    mehr
  • Hydraulische eigenschaften von bremsflüssigkeiten

    Die Hydraulik 13.03.05 Das millionenfach bewährte Funktionsprinzip der Hydraulik beruht darauf, daß Flüssigkeiten nicht zusammengedrückt werden können. Drückt ein Kolben an einem Ende der Leitung auf die Flüssigkeit, überträgt sich das Signal durch die Verschiebung der Flüssigkeit in der Leitung zu dem/den Kolben am anderen Ende der Leitung. Über d ...

    mehr
  • Spektrum

    Im klassischen Sinn bezeichnet man die Farbenfolge violett, blau, grün, gelb, orange und rot als Spektrum, die sich aus weißem Licht nach Durchgang durch ein Prisma erhalten lässt. Nach Wellenlänge geordnet (längste Wellenlänge zuerst) wird das gesamte elektromagnetische Spektrum folgendermaßen unterteilt - Überschneidungen der einzelnen Bereic ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.