Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

Reaktor (physik)

Reaktor




Andere kategorien für Physik Artikeln

1. Atom
2. Motor
3. Transistor
4. Otto
5. Energie

Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


Reaktor
  • Aspekte der ta kernfusion

    Technologischer Aspekt Ziel der weltweiten Fusionsprogramme ist die konkrete Konstruktion eines Reaktors. Die prinzipielle Realisierbarkeit eines energieliefernden Reaktors ist nicht geklärt. Es wird gehofft, dies in sechs bis zehn Jahren beantworten zu können. Strategie hierbei ist die der wahrscheinlichsten Widerlegung, d.h. man versucht die Unl ...

    mehr
  • Kernreaktoren-

    Einleitung: → der erst KR wurde 1942 in Betrieb genommen und zwar in der USA Chicago → heute gibt es zahllose Kernreaktoren der verschiedensten Typen und Größen Gliederung: 1. Definition 2. nat. Kernreaktor 3. Reaktortypen a) Druckwas ...

    mehr
  • Reaktortypen -

    Eine Vielfalt von Reaktortypen, die durch die Art des verwendeten Brennstoffs, Moderators und Kühlmittels charakterisiert werden können, hat man im Lauf der Entwicklung dieser Technik weltweit für die Erzeugung von elektrischem Strom gebaut. In Deutschland sind Siedewasser-, Druckwasser- und Hochtemperaturreaktoren in Betrieb. Man unterscheidet fer ...

    mehr
  • Kernreaktoren--

    Projekt-Arbeit Physik Nutzung der Kernenergie (technische Betrachtung) Kernreaktoren Gliederung: 1.Kurze Einleitung 2. Definition 3. Reaktortypen a) Druckwasserreaktor b) Siedewasserreaktor 4. Sicherheitsmaßnahmen gegen radioaktive Strahlung 5. Allgemeine Beschreibung des Reaktordruckgefäßes 6. Vergleich von Druckwasserreaktor und Siedewasserreakto ...

    mehr
  • Die schattenseiten der kernenergie:

    DER REAKTORUNFALL IN TSCHERNOBYL IM JAHRE 1986 Im ukrainischen "Lenin"-Kernkraftwerk Tschernobyl wird ein Experiment gestartet: Es soll geprüft werden, wie lange die Turbine mit der Restwärme des abgeschalteten Reaktors weiterläuft. Der Reaktor wird zuerst zur Leistungsspitze gebracht und soll dann heruntergefahren werden. Damit der Probelauf ...

    mehr
  • Atom physik

    1. Einleitung Die Geschichte der Radioaktivität von Stoffen begann erst im Jahre 1896: Der französische Physiker Antoine-Henri Becquerel entdeckte eigentlich nur durch Zufall, daß das Element Uran radioaktive Strahlung aussendet. Er legte einen Stein mit Uranspuren auf eine unbelichtete Fotoplatte, die nach dem Entwickeln allerdings einen stark übe ...

    mehr
  • Kernkraftwerke (snr/dwr/thtr/sbr)

    Siedewasserreaktor Speisewasser wird, nachdem es vorgeheizt worden ist, in den Druckbehälter gepumpt, der durch Betonwände vom restlichen Aufbau isoliert ist. In dem Druckbehälter befinden sich die Brennelemente aus Urandioxid mit dem angereichertem Uran-235, weil dieses temperaturbeständig und chemisch nicht reaktiv ist. Der Druckreaktor ist zu un ...

    mehr
  • Die unterschiedlichen kraftwerkstypen-

    Der Siedewasserreaktor (SWR) arbeitet theoretisch wie ein Topf mit kochendem Wasser: Die Brennstäbe erhitzen sich, so daß das Wasser zu sieden beginnt und teilweise in den dampfförmigen Zustand übergeht. Die Dampftemperatur beträgt im SWR etwa 290° Celsius; der Druck liegt um die 70 bar. Dieser Hochdruck-Wasserdampf wird aus dem Reaktorbehälter ...

    mehr
  • Die unterschiedlichen kraftwerkstypen

    Der Siedewasserreaktor (SWR) arbeitet theoretisch wie ein Topf mit kochendem Wasser: Die Brennstäbe erhitzen sich, so daß das Wasser zu sieden beginnt und teilweise in den dampfförmigen Zustand übergeht. Die Dampftemperatur beträgt im SWR etwa 290° Celsius; der Druck liegt um die 70 bar. Dieser Hochdruck-Wasserdampf wird aus dem Reaktorbehäl ...

    mehr
  • Die kernfusion

    Kernfusion Einleitung Energie kann man auf unterschiedliche Arten gewinnen: . aus der chemischen Bindungsenergie zwischen den Atomen oder Molekülen . oder aus der inneren Bindungsenergie der Atomkerne. Dies geschieht entweder durch Spaltung schwerer Atomkerne oder durch Fusion leichter Kerne. Um das letztere, der Kernfusion geht es in unserem Refer ...

    mehr
  • Die kernfusion-

    Einleitung Die Kernfusion ist eine Erfindung der Natur. Bereits vor 6 Jahrzehnten vermuteten Atkinson und Houtermanns im Jahre 1929, dass die Fixsterne ihre enorme Energie auf diesem Wege gewinnen. Bereits im Jahre 1934 bestätigten Laborversuche, dass leichte Atomkerne unter bestimmten Vorraussetzungen mit einander fusionieren können. Die Entdeckun ...

    mehr
  • Standorte deutschland

    Standort In Betrieb seit Reaktorart Obrigheim 1968 (Oktober) Druckwasserreaktor Stade 1972 (Januar) Druckwasserreaktor Biblis (A) 1974 (August) Druckwasserreaktor Biblis (B) 1976 (April) Druckwasserreaktor Brunsbüttel 1976 (Juni) Siedewasserreaktor Neckarwestheim (1) 1 ...

    mehr
  • Eine energie für morgen ?

    Der Mensch hat in seiner Evolutionsgeschichte immer Energie gebraucht. Thermische Energie zum wärmen und kochen, kinematische Energie um sich fortzubewegen und heutzutage braucht der Mensch elektrische Energie um den Fernseher, den Toaster, den Computer oder das Licht zu betreiben. Wir haben ein Dutzend Technologien erfunden um e ...

    mehr
  • Aufbau eines kernreaktors

    Hier am Beispiel des Unglücksreaktors der (bis jetzt) größten Atomkatastrophe in Tschernobyl im Jahre 1986. Dabei wurden weite Teile Europas strahlenverseucht Die Reaktoreinheit 4 des AKW Tschernobyl war von Typ RBMK-1000. Sie hatte eine thermische Leistung von 3200 MW sowie eine elektrische Leistung von 1000 MW. Sie wurde im Dezember 1983 ...

    mehr
  • Holographie (griech. holos = vollständig, graphein = schreiben) dreidimensionale lichtbilder

    Durch Laserlicht können Objekte dreidimensional dargestellt werden, während normale Photographie nur zweidimensionale flache Bilder abbildet. Um das Prinzip der Holographie zu begreifen muß man wissen was Licht ist: Licht ist eine elektromagnetische Welle, ähnlich einer Wasserwelle. Der Abstand zwischen zwei Wellenbergen heißt Wellenlänge ...

    mehr
  • Der wert der energie

    Die Energie, die wir im Alltag verwenden, zum Transport, zum Erwärmen von Räumen oder für Licht, muss zuerst aus anderen Energieformen, der s. g. Primärenergie in die uns nutzbaren Formen, also z. B. elektrische Energie umgewandelt werden. Energie kann nicht erzeugt oder vernichtet, sondern nur umgewandelt werden. Alle Energieformen können in ...

    mehr
  • Gezeitenkraftwerke

    Was sind Gezeitenkraftwerke? Gezeitenkraftwerke sind Wasserkraftwerke, die sich die Energie von Wasser zunutze machen um dadurch elektrische Energie mit Hilfe von Turbinen zu gewinnen. Wasser ist eine regenerative (erneuerbare) Energieform, da es einem Kreislauf unterliegt, nämlich dem Wechselspiel von Ebbe und Flut. Funktionsweise An jeder Stelle ...

    mehr
  • Doch worin unterscheiden sich die kraftstoffe?

    Es gibt wesentliche Unterschiede zwischen Diesel und Benzin. Dafür ist es notwendig, daß wir die beiden Stoffe einen nach dem anderen genauer untersuchen. DIESELKRAFTSTOFFE Herstellung: Dieselkraftstoffe werden wie Benzin auch in einer Raffinerie hergestellt. Diesel erhält man aber nicht einfach durch Destillation aus dem Reinöl, Die ...

    mehr
  • Das impulsechoverfahren (= sonographie)

    Ø Das Prinzip der Ultraschalluntersuchung àBei der Ultraschalldiagnostik wird Reflexion von hochfrequenten Ultraschallwellen an Grenzflächen unterschiedl. Gewebestrukturen im Körper ausgenutzt. Ø Das Verfahren der Ultraschalluntersuchung - Ultraschallwellen werden im "Schallkopf" durch piezoelektr. Krist ...

    mehr
  • Flammenfärbung

    Licht und Farbe: Licht: allgemeiner Sprachgebrauch: sichtbare Strahlung (Wellenlänge: 400 bis 750 Nanometer) Licht = elektromagnetische Strahlung, sichtbares Licht nur ein Bruchteil Auch ultraviolettes, infrarotes Licht, Röntgenstrahlung zählen dazu Weißes Licht (Sonnenlicht) schwingt in allen Richtungen mit allen Wellenlängen Lichtentst ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Schall
Einstein
Kernfusion
Bomben
Strahlung
Magnet
Kohäsion
Welle
Diamant
Newton
Blitz
Adhäsion
Biomasse
Gleitreibung
Dichte
Watt
Entwicklung
Laser
Reaktor
Widerstand
Kraft
Mikroskope
Dynamik
Turbine
Herstellung
Elektrizität
Gesetz
Strahlung
Theorie
Kapazität
Haftreibung
Transformator
Wirkung
Mechanik

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.