Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Informatik



Top 5 Kategorien für Informatik Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Dienstbeschreibungen

    Die Dienstbeschreibung einer Schicht legt die Dienste, die diese Schicht für die Schicht direkt über ihr erfüllen muß, in Form von optionalen- und Pflichtfunktionen fest. Die Dienstbeschreibung beinhaltet auch eine Reihe symbolischer Anweisungen und Rückmeldungen, mit denen die von einer Schicht bereitgestellten Dienste genutzt werden können. Diese werden Basisdienste (engl. service primitives) genannt. Sie können als der Mechanismus angesehen ...

    mehr
  • Protokolldefinition

    Um einen Dienst zu leisten, benutzt eine Schicht ein Protokoll. Mit Hilfe der Protokolle werden Anforderungen spezieller Dienstleistungen zwischen den kommunizierenden offenen Systemen ausgetauscht. Auch die Protokolle sind von der ISO genormt worden. Die Norm legt fest, wie eine bestimmte Dienstleistung, abhängig vom angewandten Protokolltyp, angesprochen werden kann. Da die ISO für jede Schicht mehrere Protokolle entwickelt hat, kann das Sie ...

    mehr
  • Verbindungen

    Wenn eine Schicht, unter Verwendung des zugehörigen Schichtprotokolls, Nachrichten mit seinem Gegenstück in einem anderen offenen System austauschen will, benötigt sie eine Verbindung zur unmittelbar unter ihr liegenden Schicht. Wenn zum Beispiel die Transportschicht Daten mittels des Transportprotokolls übertragen will, muß sie die Vermittlungsschicht um eine Verbindung bitten. Diese Verbindung wird Vermittlungsverbindung genannt. Sie wird ...

    mehr
  • Skizzieren sie den aufbau der zentraleinheit und beschreiben sie die einzelnen komponenten

    Internes Bussystem Cache Memory externes Bussystem oder Kanalsystem CPU = Central Processing Unit Steuerwerk: Aufgabe -> Entschlüsselung der Befehle -> Steuerung der Befehlsabarbeitung im Rechenwerk Rechenwerk: Abarbeitung der entschlüsselten Befehle;Und- + Oderschaltungen Registerspeicher (Zwischenspeicher):-Befehlsregister: Zwischenspeicherung der Befehle - Befehlszähler: Speicherung der Adresse des nächsten auszuführenden Befehles - S ...

    mehr
  • Erläutern sie die begriffe entitiy, entitiytyp, attribute und relationen und geben sie dazu ein beispiel an!

    Entity = Objekt, physischer Datensatz, z.B.:Mitarbeiter Entitytyp = Objekttyp, logischer Datensatz (Symbol: Rechteck),z.B.: Projektverarbeitung Attribute = Eigenschaften, Datenfeld (Symbole: Ellipse, Kreis), z.B.: Personennummer, Name, Gehalt (unterstrichene Bezeichnungen sind Schlüsselattribute) Relationen = Beziehungen (Symbol: Raute), z.B.: bearbeiten logischen DatenmodellierungSchritte: 1. Informationsgewinnung Erfassung al ...

    mehr
  • Projektablauf

    Anfänglich mußten wir uns in die Grundlagen des I²C-Bus einarbeiten. Während dieser Zeit wurden auch einige andere Aufgaben, wie die Fertigstellung unseres Vorjahresprojekts oder die Programmierung einiger WSI-Chips für das Heinrich-Clausen-µP-Board, erledigt. Anschließend entstanden erste Programmteile, z.B. die Erkennung der Startbedingung, Adress¬erkennung, usw. Am Ende des ersten Semesters war ein Programm entstanden, bei dem eine I²C-Bus Ü ...

    mehr
  • Impulsdiagramme + spezifikationen

    Timing-Spezifikationen Parameter Symbol min. Max. Einheit SCL Taktfrequenz SCL-clockfrequency fSCL 100 kHz Zeit in der Bus frei bis wieder Übertragung starten kann Bus free time tBUF 4,7 - µs Haltezeit nach Startbedingung (Zeit bis erster Takt generiert wird) Start condition hold time tHD;STA 4,0 - µs LOW-Periode des Taktes SCL-LOW period tLOW 4,7 - µs HIGH-Periode des Taktes SCL-HIGH period tHIGH 4,0 - µs Zeitd ...

    mehr
  • Software life cycle (wasserfallmodell)

    Phase Produkt der Phase Analyse (Probleme finden, Was soll das System tun?) Spezifikation Design (Wie soll das System das tun?) Programmiervorlage Programmierung, Realisierung Programm Test Testberichte, Mängel  besseres Programm Wartung Parallel zu diesen Phasen: . Standardisierung . Review . Dokumentation . Testfälle (schon in Analysephase) . Controlling . Integrationsstrategie Problem: Mehrere Datenbanken in eine ...

    mehr
  • Funktionsdekomposition (aufgabenzerlegung)

    Die Funktionsdekomposition dient zur besseren Verdeutlichung der Spezifikation (welche Funktionen sollen enthalten sein?). Es werden die Funktionen Schritt für Schritt verfeinert (Top down) bis das unterste Level der Detailierung erreicht wird. Ist ein Hilfsmittel für die Sezifikation Zweck: . Mit dem Kunden ein Bild davon machen, was das Produkt leisten soll. . Vertragsgrundlage Nachteile: . Manche Funktionen lassen sich nicht eindeu ...

    mehr
  • Datenflußdiagramm

    Das Datenflußdiagramm zeigt die Prozesse und den Fluß der Daten durch diese Prozesse. 4 Grundkomponenten: 1. Datenfluß: Pfeil mit Name darüber, zeigt den Datenfluß durch das System (z.B. Suchergebnis) 2. Prozeß: Abgerundetes Rechteck (Ellipse) mit Namen des Prozesses (sprechender Name!), Keine andere Information über den Prozeß in Datenflußdiagramm (z.B. Termin planen) 3. Data Store: Name zwischen zwei waagrechten Strichen, repräsentiert e ...

    mehr
  • Software projektplanung

    Zu Beginn wird von dem Projektleiter (Projektverantwortlicher) ein Projektplan erstellt. In dieser ersten Version des Projektplans müssen alle Aktivitäten enthalten, sowie gewisse Abschätzungen bezüglich Dauer und Aufwand des Projekts aufgenommen werden. Fällt die Entscheidung für die Ausführung des Projekts, so muß dann der eigentliche Projektplan von dem Projektleiter erstellt werden. Er muß sich dabei mit verschiedenen anderen Personen oder Pe ...

    mehr
  • Der software-lifecycle (hand-out)

    In der EDV-Welt hat sich in der Projektplanung eine Unterteilung in sieben Phasen durchgesetzt. Die Phasen gliedern sich wie folgt: (1) Anforderungsanalyse (2) Spezifikation (3) Programmentwurf (4) Codierung (5) Qualitätssicherung (6)Dokumentation (7) Installation, Betrieb und Wartung Auch beim Software-Life-Cycle wird die zuvor besprochene Unterteilung in Phasen verwendet, wenngleich sie auch manchmal anders heißen. MS zum S ...

    mehr
  • Aufwandschätzung -

    2.1 Einleitung Wozu dient sie ? Sie wird dazu benötigt, um den Aufwand eines Software-Projekts zu ermitteln. Dies geschieht, da dieser eine zentrale Bedeutung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer hat. 2.2 Vorgehen 2.2.1 Überprüfung des Fachkonzepts des Auftraggebers auf  Funktionalität  Datenbasis Meist jedoch ist dieses Fachkonzept zu wenig detailliert.  Bewertung des Fachkonzepts (mit Hilfe von z.B.: SETe ...

    mehr
  • Spezifikation -

    Das erste Dokument das der Entwickler bekommt, ist das Pflichtenheft des Kunden: eine Beschreibung was der Kunde von dem zu entwickelnden System verlangt. Solch ein Dokument enthält gewöhnlich Fehler, Zweideutigkeiten und Versäumnisse. Folglich ist die erste Aufgabe die der Entwickler ausführen muß, die Umschreibung des Dokumentes in eine Systemspezifikation, welche die Ausmaße des Systems beschreibt. 4.1 Das Pflichtenheft Der erste Schritt is ...

    mehr
  • Graphische benutzeroberfläche

    5.1 Einleitung Ein Windows-Entwickler kann bis ins Detail das Verhalten und Aussehen seiner Anwendungen selber festlegen. Ihm steht die ganze Leistungsfähigkeit des Systems zur Verfügung, um blendende, elegante und vorallem nützliche Anwendungen zu schaffen. 5.2 Wie man es besser nicht macht Bevor ich einige brauchbare Methoden für den Entwurf der Programmoberfläche vorstelle, möchte ich an einigen abschreckenden Beispielen zeigen, wie man es ...

    mehr
  • Datenflußdiagramme -

    6.1 Einleitung Das Datenflußdiagramm zeigt die Prozesse und den Fluß der Daten durch diese Prozesse. Es gibt verschiedene Möglichkeiten es einzusetzen, von schwierigen Geschäftsbeziehungen bishin zu Softwareprogrammabläufen oder gar nur einzelner Unterprogramme. Man bezeichnet ein Datenflußdiagramm auch als erste Stufe eines strukturierten Softwaredesigns, da es den gesamten Datenfluß durch das System bzw. Programm zeigt. Es ist in erster ...

    mehr
  • Information engineering

    7.1 Prolog Das Unternehmen der Zukunft wird zu einem großen Teil mit Hilfe von Computern geführt werden. PCs und Workstations werden die Nervenenden eines unternehmensweiten Netzwerkes sein, das sie mit Großrechnern und den Datenbanken verbindet, die sie benötigen. Einen Großteil des Rechnereinsatzes werden entscheidungsfördernde Operationen (decision-support operations) von unabhängigen Angestellten an ihren vernetzten Workstations ausmachen. ...

    mehr
  • Jackson design methode

    Die Jackson Methode ist eine Top-down Entwurfsmethode. Die Top-down Methode sorgt für: . Genau-spezifizierte (angegebene) Entwurfsprozeßschritte . Verwendung von graph. Diagrammen . Methoden zur Bewertung der Richtigkeit eines Entwurfes Die Jackson Methode: . basiert auf die Analyse von Datenstrukturen, d.h. sie ist datenorientiert . ist eine datengelenkte Programmentwurfsmethode . zeigt ein Programm als sequentielles (aufeinanderfolg ...

    mehr
  • Strukturierte analyse und design

    Programme und Systeme zu designen ist ein Entscheidungsprozeß, der viele technische Entscheidungen miteinbezieht. Das Ziel des strukturierten Designs ist es, ein Verfahren zu sichern, daß dem Designer die Möglichkeit gibt, diese Entscheidungen in/nach einem systematischen Weg zu machen. 9.1 Datenflußdiagramm Der erste Schritt im strukturiertem Design ist das Designproblem, mittels einem Datenflußdiagramm, durch ein System zu zeigen. Di ...

    mehr
  • Qualitätsmanagement

    "Nur dem Fehler dem nachgegangen wird, der kann auch ausgebessert werden." Das ist ein Leitsatz, den sich jedes Qualitätsmanagement zu Herzen nehmen sollte. Da es aber zu viele Dinge gibt, die fehlerhaft sein könnten, und denen nachgegangen werden muß, wäre der Manager vollkommen überfordert. Hier springt dann die Software-Qualitätssicherung ein und hilft dem Manager alle notwendigen Dinge präzise zu überwachen. Bevor allerdings eine SQS-Organ ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.