Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Informatik



Top 5 Kategorien für Informatik Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Das minidisc-system

    Auf der Basis der MO-Aufnahmetechnik entwickelte SONY das MiniDisc-System (MD-System). Ein systemspezifischer Laserabtaster hat die Eigenschaft, sowohl bespielbare magneto-optische als auch vorbespielte optische Discs lesen zu können. Das Auslesen erfolgt bei diesem System über den Laser. Durch die magnetische Polarität der Platte wird die Polarisationsebene des reflektierten Laserlichts verändert. Ein Polarisationsprisma wandelt diese Info ...

    mehr
  • Aufbau einer normalen suchmaschine

    Eine Suchmaschine besteht aus 4 Teilen: Robotern (robots): Roboter dienen der Suchmaschine um möglichst viele Adressen (URLs) von WWW-Seiten zu bekommen. Was ist ein Roboter ? (Roboter im Web) : Programm das Hyperlinks folgt und diese für seine Zwecke auswertet incl. einer rekursiven Verfolgung der enthaltenen Links. Andere Namen dafür: Spider, Agent, Web Wanderer ... Erster Roboter wurden 1993 eingesetzt um die Anzahl der Webseiten zu ...

    mehr
  • Funktion-

    Das größte Problem bei der Suche nach Informationen im Internet sind Datenbestände unterschiedlichster Art und Herkunft. Sie liegen auf zahlreichen Servern, wobei jeder Server weitgehend keiner zentralen Verwaltung unterworfen ist. Folglich gibt es kein zentrales Inhaltsverzeichnis. Jeder Suchmaschine liegt eine eigene Datenbank zugrunde, in der Informationen zu den einzelnen Seiten gespeichert sind. Ein Datensatz besteht dabei im wesentliche ...

    mehr
  • Spider stöbern laufend durch das netz

    Daher basieren fast alle Suchmaschinen auf einem Automatismus, dessen wesentliche Stütze sogenannte Spider darstellen. Dabei handelt es sich um Programme, die das Internet kontinuierlich durchsuchen. Ein Spider startet auf der Homepage eines Servers und verfolgt nacheinander alle Links. Auf diese Weise bewegen sich Spider seitenweise über den Server. Trifft ein Spider auf eine neue oder geänderte Seite, wird aus dieser eine Liste mit Schlüsse ...

    mehr
  • Der schlüssel zum erfolg: index und hardware

    Trotz des gewaltigen Umfangs der Datenbanken von bis zu 55 Millionen Seiten präsentiert sich das Suchergebnis in der Regel nach wenigen Sekunden. Diese hohe Suchgeschwindigkeit ist einerseits durch die extrem leistungsfähige Hardware begründet, auf denen die meisten Suchmaschinen betrieben werden. Alta Vista setzt zum Beispiel 16 Hochleistungs - Workstations der Reihe Alpha Server 8400 S/300 ein, die mit 64 Bit arbeiten und jeweils mit 6 Gigabyt ...

    mehr
  • Verschiedene suchtechnologien bei der suche in der datenbank:

    Boolsche Suche (AND, OR, NOT) Eine alte und einfache Methode in der Datenbank zu suchen ist mit Hilfe von logischen Operatoren. Mit der Methode kann keine Sortierung der Einträge erreicht werden. Je nachdem wie häufig oder speziell die Kombination der eingegebenen Wörter sind ist das Suchergebnis auch gut oder schlecht. Sie ist geeignet nach bestimmten Schlüsselwörter-Verknüpfungen zu suchen, die nur in den gesuchten Dokumenten vorkommen müßte ...

    mehr
  • Andere systeme von suchmaschinen

    Hybride Suchmaschine Eine hybride Suchmaschine ist eine Suchmaschine, die mehrere Suchverfahren in sich vereinigt. z.B. Roboter basierter Index, Katalog, E-Mail-Verzeichnis, Telephon und Adressbücher, u.a. Datenbanken. Ein typisches Beispiel ist Yahoo, diese Suchmaschine beinhaltet einen Katalog in den man \"nachschlagen\" kann. Aber man kann auch in Yahoo nur suchen oder die Suchfunktion mit dem Katalog verbinden. \"Blättert\" man ein Verzeic ...

    mehr
  • Das harvest system besteht aus :

    Gatherer Der Gatherer dient zum Sammeln von Indexdaten. Er kann vom Provider aus gestartet werden, dadurch wird die Netzlast erheblich verringert, die sonst durch die Requests der Roboter entsteht. Ein Gatherer kann die Informationen an mehrere Broker weitergeben. Die Indexdaten müssen also nur einmal (von updates abgesehen) gesammelt werden. Broker Der Broker stellt die Abfrageschnittstelle dar. Ein Broker sammelt und filtert die Informat ...

    mehr
  • Kurzeinführung in java

    Was ist JAVA? JAVA ist eine Programmiersprache. Beim Design von Java wurde versucht die Goodies der bekannten Programmiersprachen zu übernehmen und deren Nachteile die sich im Laufe deren Existenz gezeigt haben auszubügeln. Java ist rein objektorientiert und hat keine strukturellen Überbleibsel, wie das z.B. in C++ der Fall ist. Java sollte alles enthalten, was das Programmieren angenehm macht und dabei mit einer klar überschaubaren und redund ...

    mehr
  • Gegenüberstellung java - herkömmliche programmiersprachen

    Um JAVA gegenüber den bekannten Programmiersprachen abgrenzen zu können werden wir zunächst Unterschiede und Gemeinsamkeiten heraus arbeiten und dann auf die Unterschiede genauer eingehen. Cobol C C++ Smalltalk Java Objektorientiert Datentypen Zeiger Unions/Strukturen Einfach Standard Library Portable Garbage Collection Threading Fehlerbehandlung Precompiler Interpretiert ...

    mehr
  • Was fällt weg? (im vergleich zu c/c++)

    Keine Strukturen, Aufzählungstypen, Unions Die Aufzählungstypen (z.B. enum), Strukturen und Unions können in Java, wie in jeder objektorientierten Programmiersprache, durch geeignete Klassen dargestellt werden. Deshalb sind explizite Typendefinitionen unnötig. Dieser Schritt, typedefs, enums etc. aus C++ zu entfernen war wegen der gewünschten "Kompatibilität" zu C nicht möglich. In Java wird durch diese Maßnahme die Syntax wesentlich schlanker u ...

    mehr
  • Speicherverwaltung

    Als erste Besonderheit, insbesondere für nicht Smalltalk Programmierer ist das Konzept der Speicherverwaltung in Java zu nennen. In Java gibt es keinen Heap auf dem dynamische Daten allociert werden, also auch kein malloc oder mfree. Vielmehr sorgt die Java Laufzeitumgebung selbst dafür, das nicht mehr benötigte Objekte automatisch freigegeben werden. Dazu trägt jedes Objekt einen Zähler mit sich, wie viele Verweise auf das Objekt noch existieren ...

    mehr
  • Threads

    Java verwendet selbst z.B. zur Realisierung der Speicherverwaltung Threads und es bietet dem Programmierer Klassen und Methoden zur Threadbildung zur Verfügung. Threads ermöglichen das parallele Ausführen einzelner Programmteile. Bei GUI basierenden Systemen ist es z.B. wichtig das verschiedene Aufgaben parallel erledigt werden. So will der Anwender in der Menüstruktur blättern, während in einem Fenster Berechnungen ausgeführt werden und in einem ...

    mehr
  • Benennungskonventionen

    Wie schon mehrfach erwähnt werden in Java Klassen unter ihrem Realnamen abgelegt. Dadurch muß man beachten, daß ein File mit dem Namen test.java nach der Compilierung unter Umständen mehrere Files erzeugt die zum Beispiel klasse1.class, klasse2.class etc. heißen. Zum Auffinden der Klassen wird vom ClassLoader der Klassen eine bestimmte Strategie verfolgt (wie Eingangs erwähnt kann der ClassLoader auch überladen werden und dadurch sein Verhalten v ...

    mehr
  • Datentypen und strukturen

    In Java gibt es folgende grundlegende Basis Datentypen: . byte 8 Bit Zahlenwert (-128..127) . short 16 Bit Zahlenwert . int 32 Bit Zahlenwert . long 64 Bit Zahlenwert . float 32 Bit IEEE 754 Fließkommazahl . double 64 Bit IEEE 754 Fließkommazahl . char 16 Bit Unicode Zeichen . boolean "echter" 1 Bit Wert . Arrays . String Unicode String Dabei kommt der Programmierer nicht mit den Endiantypen der numerischen Variablen in Berü ...

    mehr
  • Die syntax, eine Übersicht

    Die Kontrollstrukturen, Schleifen und Operatoren sind weitgehend die von C oder C++ her bekannten Konstrukte. Lediglich bei den Operatoren mußte, da es keine vorzeichenlosen Zahlen gibt der >>> Operator eingefügt werden, der eine Zahl bitweise nach rechts Schiebt und von rechts Nullen nach schiebt. Im Gegensatz zum >> Operator, der das Vorzeichenbit nach schiebt. In C wurde dies anhand dessen entschieden, ob der Zahlenwert vorzeichenbehaftet war ...

    mehr
  • Compiler

    Der Java Compiler (javac) überprüft den Quelltext und erzeugt aus den *.java Files die entsprechenden *.class Files der Klassen die darin Implementiert sind. In der aktuellen JDK Version (1.01) muß zwischen dem Dateinamen des Quelltextes und den der erzeugten Class Dateien kein Zusammenhang mehr bestehen. In früheren Versionen mußte in der Quelltextdatei eine Klasse mit dem Namen der Datei enthalten sein. Bei der Compilation wird der Quelltext be ...

    mehr
  • Virtuelle maschine

    Die Virtuelle Maschine interpretiert den Java Bytecode. Erst sie löst externe Referenzen auf, indem sie den ClassLoader, der die benötigte Klasse bei Bedarf sucht und in den Hauptspeicher lädt, aufruft und die Klartextnamen durch Adressreferenzen ersetzt. Auf einem Computer bzw. Betriebssystem auf dem diese Virtuelle Maschine realisiert ist können alle Java Programme laufen. Dabei ist keine Neucompilierung des Quelltextes nötig. Vor der Instanz ...

    mehr
  • Linker?

    In Java gibt es keinen Linker im ursprünglichen Sinne, wie schon oben Beschrieben wird jede Klasse in ein einzelnes File gespeichert. Der ClassLoader lädt die Klassen automatisch bei Bedarf (und erst dann) in den Hauptspeicher. Gibt es keine Referenz bzw. Instanz der Klasse mehr, so wird der Speicher wieder freigegeben. Der Klassenlader kann dabei durch eigene Klassen überladen werden und ermöglicht so z.B. das auffinden einzelner Klassen über ...

    mehr
  • Was ist java?

    Java ist eine neue, von Sun Microsystems entwickelte, objektorientierte und plattformunabhängige Programmiersprache. Dabei wird oft davon gesprochen, daß Java das WWW revolutionieren wird. Denn mit Java lassen sich faszinierende Dinge auf Web-Seiten machen, die bisher nicht möglich waren. Herausragenstes Merkmal ist wohl das Ausmaß der Interaktivität, die doch bei weitem alles übersteigt, was bei CGI-programmierten Web-Seiten zur Zeit möglich ist ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.