Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Informatik



Top 5 Kategorien für Informatik Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Hauptteil

    1.1. Die Anfänge Die Geschichte von Linux beginnt im Herbst 1990. Linus Torvalds, ein Student der Informatik an der finnischen Universität Helsinki, wollte sich partout nicht damit abfinden, daß er regelmäßig Schlange stehen mußte, um an einem der damals 16 Rechner-Terminals seine Unix-Programmierübungen zu absolvieren. Es mußte doch möglich sein, ein System zu schaffen, mit dem er sich von seinem Heim-PC über Modem in das Rechnersystem der Un ...

    mehr
  • Die entwicklung der programmiersprachen

    Allgemeines 1. Vorgeschichte 2. Definition Einteilung nach dem Funktionsumfang 1.Generation 2. Gereration 3. Gereration 4. Gereration 5. Gereration Übersicht über die Programmiersprachen Vorgeschichte 1642 Blaise Pascal konstruiert die erste Addiermaschine 1822 Charles Babbage konstruiert die erste Rechenmaschine 1835 Ada Lovelance schreibt die ersten Programme 1946 Der erste Computer namens ENIAC wird gebaut 1957 ...

    mehr
  • Die geschichte der schrift

    Die Schrift dient zur Bewahrung von Mythen, Traditionen und Wissen der Menschen über Generationen. Die Geschichte beginnt mit dem Erscheinen der Schrift. Mesopotamien: Erfindung der Schrift durch die Summerer im 3. Jahrtausend v. Chr. War die größte Idee der Menschheit Keilschrift: mit einer Rohrfeder auf Lehmtafeln geschrieben. Der Besuch von Schulen und das Erlernen der Schrift war ein Privileg der Reichen (Priester und Beamte). Die Keilsc ...

    mehr
  • Die geschichte .....

    des Computers Noch vor fünfzig Jahren fand sich das Wort "Computer" ausschließlich in einem englischsprachigen Lexikon und nur mit der Bedeutung einer Person, deren Aufgabe darin besteht, Zahlenwerte nach vorgegebenen Rechenformeln zu ermitteln, um sie z.B. in einer Tabelle zu notieren. Solche menschlichen Computer gab es bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs, und ihre Aufgabe bestand zuletzt darin, der Artillerie Vorgabewerte aufgrund ballisti ...

    mehr
  • Silicon valley---

    Das Silicon Valley ist der Geburtsort des Personal Computers. Vom Namen her wohl vielen ein Begriff, aber wo liegt das \'Tal der Chips\' eigentlich, und welche Funktion hatte es bei der Entstehung des Personal Computers? Wie ist das Silicon Valley \"uberhaupt entstanden? Geographie \'Silicon Valley\' ist, streng geografisch gesehen, kein Tal. Es handelt sich um eine circa 20 mal 40 Kilometer gro\"se Fl\"ache am S\"udende der San ...

    mehr
  • Die aufgabe des prozessors (cpu) in einem computersystem

    Der unbestritten und mit Abstand wichtigste Chip auf jeder PC-Hauptplatine ist der Prozessor. Ohne ihn läuft absolut gar nichts. Man spricht auch von der CPU (Central Processing Unit), was wörtlich übersetzt \"Zentrale Verarbeitungseinheit\" heißt und den Nagel auf den Kopf trifft. Der Prozessor ist tatsächlich das zentrale Element im Datenverarbeitungsprozeß eines PC-Systems. Die CPU steuert sämtliche Vorgänge und Abläufe dieses Prozesses ...

    mehr
  • Konkurrenz belebt das geschäft

    Der führende Hersteller von Mikroprozessoren ist die Firma INTEL. Die von INTEL seit 1978 entwickelten Prozessoren 8086, 80286, 80386, 80486, Pentium, Pentium Pro, Pentium MMX und Pentium II kennzeichnen acht verschiedene Generationen und Leistungsklassen in der Geschichte der PC-Mikroprozessoren. Doch INTEL hat mächtige Konkurrenz bekommen. Klangvolle Namen wie AMD, CYRIX, ja sogar IBM, fügen sich ein in die Reihe der bedeutenden Prozesso ...

    mehr
  • Die intel-prozessoren

    Ich will mit diesem Kapitel den Versuch unternehmen, das CPU-Chaos ein wenig zu durchleuchten und die Spreu vom Weizen zu trennen. Ich stelle euch im folgenden die einzelnen bis heute relevanten PC-Prozessoren mit ihren technischen Besonderheiten vor. Die Kenntnis der Entwicklungsetappen der INTEL-Mikroprozessoren erscheint mir dabei als eine wichtige Voraussetzung für das Verständnis der Zusammenhänge, um die es in diesem Kapitel geht. Begle ...

    mehr
  • Am anfang der pc-geschichte: die intel 8086/8088-cpu

    Als INTEL im Jahre 1978 unter der Bezeichnung 8086 den ersten 16-Bit-Mikroprozessor der Welt auf den Markt brachte, gab es erstmals einen Ein-Chip-Prozessor, der von seiner Leistungsfähigkeit für höhere Programmiersprachen und leistungsfähige Betriebssysteme geeignet war. Damit war der Grundstein für die Entwicklung der Personalcomputer gelegt. Doch obwohl der 8086 eine echte 16-Bit-Struktur aufweisen konnte, also sowohl intern als auch ext ...

    mehr
  • Der 80286 wird geboren

    Wenig später kam INTEL dann mit einem weiterentwickelten Prozessor, der 80286-CPU, zu neuen Ehren. Dieser Prozessor verfügt sowohl intern als auch extern über einen 16-Bit-Datenbus, darüber hinaus ist sein Adreßbus um vier Leitungen auf insgesamt 24 erweitert worden, womit der 80286 nun 2 hoch 24 Speicherstellen, also 16 MByte Speicher, adressieren kann. Ein weiterer wesentlicher Unterschied des 80286 zu seinem Vorgänger besteht in einem ...

    mehr
  • Intels nächste revolutionäre etappe: der 80386

    Mt der nächsten Generation der PC-Prozessoren leitete INTEL eine geradezu revolutionäre Etappe in der PC-Entwicklung ein. Die i386DX-CPU war der erste 32-Bit-Prozessor, der auf PC-Hauptplatinen Verwendung fand. Die sowohl intern als auch extern verdoppelte Datenbusbreite erschloß dem PC eine neue Leistungsklasse. Grafikanwendungen, die bis dahin mit PCs nur recht unzulänglich waren, konnten jetzt in akzeptablen Zeiten bewältigt werden. Gra ...

    mehr
  • Ein neuer stern am pc-himmel: der 80486

    INTELs nächster Schritt in der Prozessor-Technik war die Entwicklung des80486DX, beschriftet mit \"i486DX\". Es handelt sich um eine 32-Bit-CPU, aIso einen Prozessor, der über jeweils 32 Adreß- und Datenleitungen mit seiner Umgebung kommuniziert. Auch die internen Funktionseinheiten sind über 32-Bit-Verbindungen miteinander verknüpft. Hinsichtlich seines Daten- und Adreßbusses unterscheidet sich der 80486 also nicht von seinem Vorgänger. D ...

    mehr
  • Das nächste flaggschiff der intel-flotte: der pentium

    Großes Aufsehen erregte er schon auf der CeBIT 1992 in Hannover. Die Rede ist von INTELs fünfter Prozessorgeneration, klangvoll Pentium genannt. So manch einer schob die Anschaffung eines 486ers trotz drastisch fallender Preise immer weiter auf. Die PC-Welt wartete gespannt auf den Sprung in die fünfte Dimension. Aber bevor er sich richtig durchsetzen konnte, wurde die Euphorie durch Bekanntwerden eines zunächst verschwiegenen Konstrukt ...

    mehr
  • Der i486dx lebt noch einmal auf

    Zwei neue Vierer Die durch 3,3-Volt-Technik mögliche Taktverdreifachung führte auch beim 486er noch zu zwei weiteren Modellen. INTEL gab ihnen die verwirrende Bezeichnung IntelDX4. Den 80486DX4 gibt es in zwei Versionen, eine für 25 MHz externen Takt (intern verdreifacht auf 75 MHz, 486DX4-75) und eine für 33,3 MHz externen Takt (intern verdreifacht auf 100 MHz, 486DX4-100). Zusätzlich zur Taktverdreifachung bringt diese CPU in Anlehnung an d ...

    mehr
  • Der pentium ist tot, es lebe der pentium

    Nachdem der Pentium fehlerfrei und günstiger war, setzte er seinen Siegeszug fort. Von nun an ging die Entwicklung so rasant von sich, daß man ruhig sagen kann es gibt halbjährlich einen neuen Prozessortyp mit unterschiedlichsten Taktfrequenzen. Kaum war der Pentium Pro am Markt, der am besten für Server geeignet ist, wurde er auch schon wieder von der Bildfläche durch den Pentium MMX gefegt. Dieser ist ein hervorragender Rechenknecht wa ...

    mehr
  • Die geschichte von linux und windows

    Linux 1967 - 1970 1967 wurde das Betriebsystem Multics von Ken Thomson in den Bell Laboratorien entwickelt. Das Projekt wurde dann allerdings von den Bell Laboratories abgebrochen und Ken Thomson plante die Entwicklung eines Betriebsys¬tems, das sich von den vorher¬gegangenen stark unterscheiden sollte. 1970 bekam das Betriebsystem den Namen UNIX. 1987 Da UNIX nicht für die breite Öf¬fentlichkeit zugänglich war, wurde an der Universitä ...

    mehr
  • Installation

    Was womöglich mitunter ein Grund ist, dass sich Linux in den Anfängen nicht so schnell verbreitete, war sicher, dass die Installation für Laien nicht zu bewältigen war . Doch mittlerweile gibt es in einige Distributionen ), die komplett auf einer grafischen Installationsroutine basieren und somit versuchen Linux - Neulingen die Installation zu erleichtern und an die Benutzerfreundlichkeit von Windows heranzukommen. Installation anhand von S ...

    mehr
  • Anforderungen an hardware

    Ein bei Windows üblicher Trend ist, dass die Anforderungen an die Hardware immer größer werden von Version zu Version und auch die Zusatzanwendungen wie Office oder Corel Draw dem Computer einiges abverlangen. Windows 3.11 for Workgroups beansprucht mindestens einen 386er, 3MB RAM, 14 MB Festplattenspeicher und, da es noch auf DOS ) basierte, DOS 3.3 . Für Windows 95 bedarf es laut Microsoft mindestens eines 486ers mit 25 Megahertz, 8 MB RAM ...

    mehr
  • Vorhandene software

    Linux: Produkt Einsatzgebiet Preis/Lizenz Star Office 5.1 Textverarbeitung, Tabellenkalulation, Präsentation Frei für Privatgebrauch Koffice Office-Paket für KDE ) GPL ) Blender 3D Modeling Freeware Povray Render-Software Freeware Gimp Bildbearbeitung GPL Dosemu Dos-Emulator GPL Wine Windows-Emulator GPL Linbot Linkbot ähnliches Programm, das Webseiten testet Freeware Java Workshop Vollständige Java Entwicklungssuite 1700 ATS FLTK C+ ...

    mehr
  • Funktionalität

    Da es sich in diesem Kapitel um Netzwerke handelt, wird am häufigsten auf Windows NT 4.0 eingegangen. Linux und Windows NT 4.0 werden, und sind es auch, als "multi user" -Betriebsysteme bezeichnet. Doch dieser Ausdruck ist im Vergleich der beiden Betriebsysteme sehr irreführend. Denn nach dem Anmelden auf einem NT-Server besteht für den Benutzer nur die Möglichkeit auf Dateien aus dem Netzwerk und dem Drucker zuzugreifen. Es besteht für den Be ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.