Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
recht artikel (Interpretation und charakterisierung)

Recht



Top 5 Kategorien für Recht Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Rechtsgeschäfte

    Was sind Rechtsgeschäfte? Rechtsgeschäfte sind Willenserklärungen, die ein Rechtsverhältnis begründen (z. B. Kauf) oder aufheben (z. B. Kündigung). Willenserklärungen können mündlich, schriftlich und durch bloßes Handeln (z. B. Kopfnicken) abgegeben werden. Welche Rechtsgeschäfte werden unterschieden? Die Rechtsgeschäfte werden unterteilt in einseitige Rechtsgeschäfte (nur eine Willenserklärung ist er ...

    mehr
  • Kaufvertrag

    Was ist ein Kaufvertrag? Bei jedem Kauf eines Gutes wird ein Kaufvertrag abgeschlossen. Er ist normalerweise formlos, eine ausnehme bildet der Grundstückskauf, der notariell beurkundet werden muß. ...

    mehr
  • Zustandekommen des kaufvertrags

    Wie kommt ein Kaufvertrag zustande? Ein Kaufvertrag kommt durch zwei (oder mehrere) übereinstimmende Willenserklärungen zustande. Die zeitlich erste Willenserklärung heißt Antrag und die zweite Annahme. Man unterscheidet zwei Fälle: Die erste Willenserklärung (Antrag bzw. Angebot) geht vom Verkäufer aus, die Annahme erfolgt durch den Verkäufer (Bestellung); sie erste Willenserklärung (Antrag bzw. Bestellung ohne vorausgeg ...

    mehr
  • Inhalt des kaufvertrags

    Welchen Inhalt hat das Angebot? Das Angebot enthält üblicherweise Angaben über Art, Güte und Beschaffenheit der Ware; Preis und Menge der Ware; Verpackungsart und Verpackungskosten; Lieferungsbedingungen (Beförderungskosten); Lieferzeit (ist der Liefertermin vertraglich nicht vereinbart, ist die Lieferung sofort fällig); Zahlungsbedingungen; Erfüllungsort. Welche Regeln gibt es für Art, Güte und Beschaffenheit ...

    mehr
  • Eigentumsvorbehalt

    Erkären Sie den Eigentumsvorbehalt? Eigentumsvorbehalt liegt vor, wenn sich der Verkäufer das Eigentum an der verkauften Sache bis zur Zahlung des Kaufpreises vorbehält (einfacher Eigentumsvorbehalt). Der Eigentumsvorbehalt muß ausdrücklich im Kaufvertrag vereinbart werden. Wenn der Käufer mit der Zahlung in Verzug kommt, hat der Verkäufer folgende Rechte: Rücktritt von Kaufvertrag und Zurücknahme der Ware; Aussonderungsr ...

    mehr
  • Kaufvertragsstörungen

    Welche Arten der Mängel unterscheidet man? Man unterscheidet folgende Mängel: Mängel in der Güte, z. B. andere Qualität, geringere Güteklasse, vom Lieferer zugesicherte Eigenschaften fehlt; Mängel in der Beschaffenheit, z. B. verdorbene oder beschädigte Ware; Mängel in der Menge (Quantitätsmängel), Mehrlieferung oder Minderlieferung; Mängel in der Art, z. B. falsche Waren (dann i. d. R. Rechte aus dem Lieferungsverzug). ...

    mehr
  • Lieferungsverzug

    Wann gerät ein Lieferer in Verzug? Ein Lieferer gerät in Lieferungsverzug, wenn er nicht rechtzeitig liefert. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein: die Lieferung muß fällig sein; ein Verschulden des Lieferers muß vorliegen, d. h. der Lieferer verzögert oder unterläßt vorsetzlich oder fahrlässig die Lieferung (höhere Gewalt, z. B. Streik, ist dem Lieferer nicht anzulasten); bei einem Gattungsgut gerät der Lieferer auch da ...

    mehr
  • Annahmeverzug

    Wann gerät ein Käufer in Annahmeverzug? Annahmeverzug liegt vor, wenn der Käufer die ordnungsgemäß (zur rechten Zeit, am rechten Ort, mägelfrei) geliefert Ware nicht annimmt. Welche Rechte hat der Lieferer? Der Lieferer hat beim Annahmeverzug wahlweise folgende Rechte: Zurücknahme der Ware und anderweitiger Verkauf (setzt Einverstädnis des Kunden voraus), Lagerung der Ware auf Kosten und Gefahr des Käufers und ...

    mehr
  • Zahlungsverzug

    Wann liegt ein Zahlungsverzug vor? Erfüllt der Käufer seine Zahlungspflicht aus einem Kaufvertrag nicht, kommt er in Zahlungsverzug; wenn ein bestimmter Zahlungstermin vereinbart war, unmittelbar nach dem Fälligkeitstag; wenn kein bestimmter Zahlungstag vereinbart war, erst nach einer ausdrücklichen Mahnung mit Fristsetzung. Welche Rechte hat der Verkäufer beim Zahlungsverzug? Der Verkäufer hat beim Zahlungsverzu ...

    mehr
  • Rechtsformen der unternehmung

    Welche Rechtsformen unterscheidet man (Überblick)? Man unterscheidet folgende Rechtsformen: Einzelunternehmen; Gesellschaftsunternehmen, a) Personengesellschaften, Offene Handelsgesellschaft (OHG), Kommanditgesellschaft (KG), GmbH & Co. KG, Stille Gesellschaft, Gesellschaft des bürgerlichen Rechts; b) Kapitalgesellschaften, Aktiengesellschaft (AG), Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), Kommand ...

    mehr
  • Die einzelunternehmung

    Nennen Sie die Merkmale der Einzelunternehmung! In der Einzelunternehmung hat der Alleininhaber alle Rechte und trägt alle Pflichten der Unternehmung. Vorteile sind: alleinige, freie und schnelle Entscheidunsmöglichkeit, alleiniger Gewinnanspruch. Nachteile sind: unbeschränkte Haftung mit den gesamten geschäftlichen und privaten Vermögen, geringe Kreditbasis, begrenzte Unternehmensvergrößerung. Die Rechts ...

    mehr
  • Die offene handelsgesellschaft

    Was ist eine OHG? Die OHG ist ein Zusammenschluß von mindestens zwei Personen zum Betrieb eines vollkaufmännischen Handelsgewerbes unter gemeinsamer Firma. Alle Gesellschafter haben gleiche Pflichten und Rechte und haften unbeschränkt. Wie ist die Haftung bei der OHG geregelt? Alle Gesellschafter haften allen Gesellschaftsgläubigern ohne Rücksicht auf besondere vertragliche Vereinbarungen (diese gelten nur im Inn ...

    mehr
  • Die kommanditgesellschaft (kg)

    Was ist eine KG? Die KG ist eine Personengesellschaft, deren Zweck auf den Betrieb eines Handelsgewerbes unter gemeinschaftlicher Firma gerichtet ist. Sie besteht aus zwei Arten von Gesellschaftern: mindestens ein Vollhafter (Komplementär) und mindestens ein Teilhafter (Kommanditist). Wie ist die Haftung bei der KG geregelt? Die Komplementäre haften für Gesellschaftsschulden wie die Gesellschafter der OHG, d.h. unbe ...

    mehr
  • Die gesellschaft mit beschränkter haftung (gmbh)

    Was ist eine GmbH? Die GmbH ist eine Kapitalgesellschaft (juristische Person), deren Gesellschafter nur mit ihrer Einlage haften. Sie kann zu jedem gesetzlich zulässigen Zweck durch eine Person (Ein-Mann-GmbH) oder mehrere Personen errichtet werden. Welche Gründungsvoraussetzung gibt es für die GmbH? Nach dem GmbH-Gesetz sind folgende Gründungsvoraussetzungen zu erfüllen: das Stammkapital muß mindestens 50.00 ...

    mehr
  • Die aktiengesellschaft (ag)

    Was ist eine AG? Eine AG ist eine Kapitalgesellschaft (juristische Person), die ein in Aktien (siehe Industriebetreibslehre, Frage 387 ff.) zerlegtes Grundkapital besitzt. Die Teilhaber (Aktionäre) haften nur mit ihrer Einlage (d.h., die Haftung des Unternehmens beschränkt sich auf das Gesellschaftsvermögen) und haben weder Geschäftsführungs- noch Vertretungsbefugnis. Welche Gründungsvoraussetzungen bestehen für die AG? ...

    mehr
  • Genossenschaften

    Was ist eine Genossenschaft? Genossenschaften sind Gesellschaften mit nicht geschlossener Mitgliederzahl, welche den Erwerb oder die Wirtschaft ihrer Mitglieder (Genossen) mittels eines gemeinschaftlichen Geschäftsbetriebes fördern wollen. Die Genossen sind mit Geschäftsanteilen, deren Höhe im Statut festgelegt ist an der Gesellschaft beteiligt (ein Mindestkapital ist nicht vorgeschrieben). Grundsätzlich haftet den Gläubiger ...

    mehr
  • Institutionen

    Welche Aufgaben hat die IHK? Industrie- und Handelskammern (IHK) sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, denen alle im Kammerbezirk tätigen Gewerbetreibenden als Pflichtmitglieder angehören. Aufgaben sind: Wahrnehmung der Interessen der Mitglieder, Förderung der Wirtschaft (z.B. Durch Gutachten, Lehrgänge), Förderung der kaufmännischen und gewerblichen Berufsausbildung. Welche Aufgaben hat das Gewerbeaufsi ...

    mehr
  • Vor- und nachteile der arbeitsteilung

    Vorteile: - bessere Nutzung der Fähigkeiten der einzelnen Menschen - bessere Ausnutzung von Werkzeugen+Maschinen - bessere Einübung spezieller Fertigkeit - Beschleunigung des Arbeitsablaufes Nachteile: - Einseitigkeit der Arbeit - Gegenseitige Abhänigkeit zwischen Berufen/Betrieben - Schwierigkeiten beim Arbeitsplatzwechsel - Kein Überblick über die Zusammenhänge Beruflich: Schreinermeister, kaufmä.Angestellt ...

    mehr
  • Zuwachs der gruppen die wohlfahrtsstaatliche leistungen in anspruch nehmen

    Der Wesensinhalt des Wohlfahrtsstaates: umfassende Chancengleichheit Wenngleich - insbesondere in der angelsächsischen Literatur - \"Sozialstaat\" und \"Wohlfahrtsstaat\" sehr oft als Synonyme benutzt werden, bestehen deutliche Differenzen zwischen diesen beiden Staatsideen. Der wohl wichtigste Unterschied zwischen einem \"Sozialstaat\" und einem \"Wohlfahrtsstaat\" ist der, daß in einem \"Wohlfahrtsstaat\" der Staat eine aktive Rolle in der St ...

    mehr
  • Abschluss eines rechtsgeschäftes / kaufvertrag über bewegliche sache

    Rechtskunde Thema 2.3.2 Abschluss eines Rechtsgeschäftes Schuldverhältnis: Eine Person ist einer anderen zu einer bestimmten Leistung verpflichtet, diese ist der Schuldner. Die andere, welche eine Leistung verlangen kann nennt man Gläubiger. Solche Schuldverhältnisse können durch ein Gesetz entstehen, z.B. sind Eltern ihren Kindern zur Unterhaltszah ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Integration
Staat
Koalition
Regierung
Sozial
Arbeitslosenquote
Untersuchung
Altersteilzeit
Verfassung
Pflicht
Umstellung
Organe
Politik
Ordnungswidrigkeit
Parlament
Fraktion
Opposition
Arbeit
Menschenrechtsverletzung
Gesetz
Versicherung
Einkommen
Demokratie
Währungsunion
Gebühren
Widerruf
A-Z recht artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.