Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
recht artikel (Interpretation und charakterisierung)

Recht



Top 5 Kategorien für Recht Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Werbung von mitgliedern

    Um mit der Öffentlichkeit Kontakt aufzunehmen, werden sogenannte Feldgruppen (\"Field Staff Members\" - kurz FSM) eingesetzt. Dies sind freie Mitarbeiter, die zehn Prozent Provision von dem erhalten, was die von ihnen geworbenen Kunden bei Scientology an Dienstleistungen kaufen. Um dies nachvollziehen zu können, \"liefern\" die FSM ihre Kunden auf sogenannten Selektierzettel an die Organisationen (\"Missionen\", \"Kirchen\" und \"Celebrity Cent ...

    mehr
  • Scientology und die wirtschaft

    \"WISE\" - World Institute of Scientology Enterprises - wurde WANN in Deutschland gegründet. Gesteuert wird WISE von der Konzernzentrale in Clearwater. Es ist zuständig für den Bereich Handel, Banken und Industrie. \"Wie leiden heute unter weltweiter Idiotenwirtschaft\", stellte Hubbard 1982 fest, \"glauben Sie aber nicht, daß nichts daran gemacht werden könne und daß es keinen besseren Weg gäbe.\" Im Klartext Verbreitung der Verwaltungstechnik ...

    mehr
  • Gewalt gegen frauen

    Gewalt gegen Frauen Dieses Thema gibt es schon ein Leben lang und wird auch immer aktuell bleiben. Die Zeitungen sind voll mit Vermisstenmeldungen, Opfer von Vergewaltigungen und Kindes Entführungen. Aufmerksam wurde ich auf das Thema durch einen Spruch den ich zufällig auf einer Internetseite gelesen habe. \"Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, immer wieder aufzustehen!\" Diese Seite fand ich ziemlich beeindruckend, ...

    mehr
  • Lichtblicke für blinde kinder und jugendliche im tschad

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass in der Hauptstadt N'Djaména rund 1.500 Blinde und Erblindete leben. Ein Drittel davon sind Kinder und Jugendliche. Die meisten leben vom Betteln. Schule und Ausbildung bleiben für viele ein Traum, denn der Staat bietet keine Unterstützung. Deshalb haben kirchlich Einrichtungen eine wichtige Funktion für Behinderte. Immer noch ist ein grossteil der Bevölkerung im Ts ...

    mehr
  • Positives recht als unrecht im nationalsozialismus

    Positives Recht ist ein künstliches Recht (kein Naturrecht), das von der Regierung in Form von Gesetzen beschlossen wird und danach Gültigkeit für alle Einwohner eines Landes besitzt. Missbrauch der Gesetzgebung im Nationalsozialismus Das Ermächtigungsgesetz von 1933 bildete die Grundlage für ungerechte und diskriminierende Gesetze: -Artikel 1: Reichsgesetze können außer in dem in der Reichsverfassung vorgesehenen Verfahren ...

    mehr
  • Charta

    Charta der vereinten Nationen Ziele und Grundrechte Weltfrieden und internationale Sicherheit wahren, wirksame Kollektivmaßnahmen treffen, um eine Bedrohung des Friedens zu verhüten und zu beseitigen, internationale Streitigkeiten, die zu einem Friedensbruch führen könnten, durch friedliche Mittel nach den Grundsätzen der Gerechtigkeit und des Volkes zu bereinigen. Freundschaftliche Beziehungen zwischen den Nationen ...

    mehr
  • Allgemeine erklärung der menschenrechte

    Allgemeine Erklärung der Menschenrechte Allgemein gesehen, sind die Menschenrechte grundlegende Rechte, die allen Menschen unabhängig von Herkunft, Rasse, Sprache, Staatsangehörigkeit, Religion und Geschlecht gleichermaßen zustehen sollten. Menschenrechte werden nach einer naturrechtlichen Grundauffassung als angeboren und unveräußerlich - und somit als dem Staat vorgegebene Rechte, die er zu achten hat - verstanden. Geschichte: Bis 1945 war de ...

    mehr
  • Hitler zeit

    Hitlers Jugendjahre (1889-1918) Adolf Hitler wurde am 20. April1889 als Sohn eines Zollbeamten in Braunau am Inn in Österreich geboren. Er wuchs in Braunau, Passau sowie in Linz und Umgebung auf. Zwei Jahre nach dem Tod seines Vaters brach er 1905 den Besuch der Realschule ohne Abschluß ab. Von 1905 bis 1907 lebte er ohne Ausbildung und ohne Ausübung eines Berufes mit finanzieller Unterstützung seiner Mutter in Linz. Im September 1907 ging Hitler ...

    mehr
  • Darf der chef das überhaupt?

    Darf der Chef das überhaupt?? Vor allen in Kleinbetrieben gibt es oft Zoff mit dem Chef. Hier die häufigsten Fragen die sich ein Arbeitnehmer stellt: Abschlussprüfung verpatzt - Ende meiner Ausbildung? Nein Das Bundesarbeisgericht entschied, das Auszubildende eine zweite sogar dritte Chance haben. Jedoch ein Jahr nach dem regulären Ende des Ausbildungsverhältnisses ist Schluss. Dürfen Vorgesetzte genehmigten Urlaub wieder streichen? einmal genehm ...

    mehr
  • Pro und kontra todesstrafe

    Abschreckung Pro: Die Todesstrafe wirkt abschreckend. Unter Androhung der Todesstrafe überlegt sich mancher Täter seine Tat zweimal. Kontra: Keine wissenschaftliche Untersuchung konnte bisher belegen, dass die Todesstrafe eine abschreckende Wirkung hat. Im Gegenteil: In US-Staaten, die die Todesstrafe abgeschafft haben, ist die Mordrate niedriger, als in Staaten, die noch an ihr festhalten. Im 18. Jahrhundert wurde in England sogar Taschendiebsta ...

    mehr
  • Arten der arbeitslosigkeit:

    2.1. Allgemeines: Die Ursachen für Arbeitslosigkeit sind sehr vielfältig begründet, so daß man auch verschiedene Arten differenzieren muß. Im folgenden soll ein Überblick gegeben werden. Da es weder eine einheitliche Definition, noch eine eindeutige Gliederung gibt, findet man in der einschlägigen Literatur unterschiedliche Ansätze. 2.2. Subjektive Arbeitslosigkeit: Darunter versteht man zum einen die persönlich verschuldet ...

    mehr
  • Erwerbs- und arbeitslosenquote:

    3.1. Begriffe und Ermittlung der Zahlen: Erwerbspersonen sind alle Menschen, abzüglich der Nichterwerbspersonen (Kinder, Schüler, Rentner, nicht berufstätige Hausfrauen usw.). D. h. alle Personen die aktiv im Berufsleben stehen oder vorübergehend arbeitslos, aber dennoch arbeitsfähig und arbeitswillig sind. Der Quotient von Erwerbspersonen und Wohnbevölkerung gibt an, wieviel Prozent der Gesamtbevölkerung Arbeitsleistung erbringen kan ...

    mehr
  • Der arbeitsmarkt im 1. halbjahr 1996:

    Die folgenden Grafiken[2] geben einen Überblick über die Entwicklung am Arbeitsmarkt in den Monaten Januar bis Juni `96. Nachfolgend wird ausführlich zur Grafik und zum Fortgang am Arbeitsmarkt Stellung genommen: Grafik 2: Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik! Original document contains a graphic at this position! Grafik 3: Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik! Original document cont ...

    mehr
  • Auswirkungen:

    Während viel über die Arbeitslosigkeit und ihre Ursachen in den Medien diskutiert wird, werden die Folgen oft vernachlässigt. Die Tatsache, daß es massive Auswirkungen gibt, ist allerdings unbestritten und wird mit zunehmender Arbeitslosigkeit immer deutlicher sichtbar. 5.1. ...auf den Einzelnen: So hoch die wirtschaftlichen Kosten der Arbeitslosigkeit auch sein mögen, so vermittelt doch der DM-Wert allein kein Eindruck der anhalt ...

    mehr
  • Maßnahmen gegen die arbeitslosigkeit:

    Anhand der dramatischen Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt, der wie der Name schon sagt, eigentlich nur von Angebot und Nachfrage beherrscht wird, sollte jedem klar sein, daß es Maßnahmen von Seiten des Staates bedarf. Leider läßt sich nicht ohne weiteres ein Wundermittel finden, mit dem man die Probleme beseitigen kann. Im internationalen Vergleich, z.B. mit den Vereinigten Staaten von Amerika läßt sich veranschaulichen, daß mit bestimmten staat ...

    mehr
  • Was sind bedürfnisse?

    Die menschlichen Bedürfnisse bilden die Grundlage des Wirtschaftens. Sie sind Mangelerscheinungen die das Bestreben auslösen, den Mangel zu beseitigen. Bedürfnisse sind unbegrenzt; sie sind abhängig von der Umwelt und der Gesellschaft, der Kulturstufe und dem Lebensstandard sowie der technischen Entwicklung. Bedürfnisse wandeln sich demzufolge im laufe der Zeit. Unterscheiden Sie Bedarf und Nachfrage! Wenn Bedürfnisse m ...

    mehr
  • Was sind wirtschaftliche und freie güter?

    Güter dienen Befriedigung menschlicher Bedürfnisse. Wirtschaftliche Güter (z. B. Lebensmittel, Maschinen) sind nur in begrenzter Menge vorhanden (sind knapp), haben einen Preis, sind Gegenstand wirtschaftlicher Überlegungen. Freie Güter (z. B. Luft, Sonnenlicht, Meerwasser) sind nahezu unbegrenzt vorhanden, kosten nichts, sind nicht Gegenstand wirtschaftlicher Überlegungen. Wie kann man die wirtschaftlicher Güter ...

    mehr
  • Was ist ein markt?

    Jedes Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage nennt man Markt, gleichgültig an welchem Ort, zu welcher Zeit und unter welchen Umständen das geschieht. Wie bildet sich der Marktpreis? Auf dem Markt werden Güter gegen Geld ausgetauscht. Das Austauschverhältnis ist der Marktpreis als Ergebnis des Zusammentreffens von Angebot und Nachfrage. Ist die Nachfrage nach einem bestimmten Gut größer als das Angebot von diesem Gut, st ...

    mehr
  • Rechtssubjekte

    Unterscheiden Sie natürliche und juristische Personen! Natürliche Personen sind alle Menschen. Juristische Personen sind Personenvereinigungen (Körperschaften, Vereine) oder Vermögensmassen (Anstalten, Stiftungen) mit eigener Rechtspersönlichkeit Man unterscheidet: juristische Personen des privaten Rechts, z. B. Kapitalgesellschaften, eingetragene Vereine; juristische Personen des öffentlichen Rechts, z. B. Körpers ...

    mehr
  • Rechtsobjekte

    Unterscheiden Sie Sachen und Rechte! Sachen sind körperliche Gegenstände (materielle Güter), z. B. Waren, Gebäude, Grundstücke. Rechte sind nichtkörperliche Dinge (immaterielle Güter), z. B. Mieten, Lohnforderungen, Patente, Lizenzen, Rechtsberatung. Unterscheiden Sie bewegliche und unbewegliche Sachen! Bewegliche Sachen (Mobilien) sind alle Sachen, die nicht Grundstücke oder Bestandteile von Grundstücken sin ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Integration
Staat
Koalition
Regierung
Sozial
Arbeitslosenquote
Untersuchung
Altersteilzeit
Verfassung
Pflicht
Umstellung
Organe
Politik
Ordnungswidrigkeit
Parlament
Fraktion
Opposition
Arbeit
Menschenrechtsverletzung
Gesetz
Versicherung
Einkommen
Demokratie
Währungsunion
Gebühren
Widerruf
A-Z recht artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.