Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
recht artikel (Interpretation und charakterisierung)

Recht



Top 5 Kategorien für Recht Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Grund- und freiheitsrechte in Österreich

    . Recht auf Leben . Gleichheit aller vor dem Gesetz Dieses Grundrecht schließt alle Vorrechte der Geburt, des Geschlechts, des Standes, der Klasse, der Rasse oder des religiösen Bekenntnisses aus. Der Staat darf nur dann und in dem Maße unterscheiden, wo dies in der "Natur der Sache" gerechtfertigt ist. (z.B. Wehrpflicht nur für Männer(?)) Aufgrund von Änderungen, die die Stellung der Frau in den letzten Jahren erfahren hat, kommt der Forderun ...

    mehr
  • Das ermittlungsverfahren und die festsetzung der steuer

    Das Ermittlungsverfahren dient zur Feststellung der Bemessungsgrundlagen. Grundlagen sind die jährlich abzugebenden Steuererklärungen. Man muß daher die Erklärungen wahrheitsgetreu ausfertigen. Falsche Angaben sind strafbar und werden nach dem Finanz-strafgesetz mit Geld- und Arreststrafen geahndet. Sind die Grundlagen nicht ermittelbar so werden diese geschätzt. Nach Abschluß des Ermittlungsverfahrens wird die Steuer durch Bescheid festgesetzt. ...

    mehr
  • Die besteuerung des einkommens

    1.1 Übersicht Die Steuer wird je nach Person, die das Einkommen bezieht, durch verschiedene Steuern erfaßt. Der Einkommensteuer unterliegen natürliche, selbständige Personen. Natürliche, unselbständige Personen unterliegen der Lohnsteuer. Durch die Kapitalertragssteuer werden bestimmte Kapitalerträge besteuert. Der Körperschaftssteuer unterliegt das Einkommen der juristischen Personen. 1.2 Die Einkommenssteuer 1.2.1 S ...

    mehr
  • Wechsel- und scheckrecht

    Der Wechsel ist ein Wertpapier, ein Dokument, ein abstraktes Versprechen des Bezogenen an den Begünstigten an einem bestimmten Tag eine bestimmte Geldsumme zu zahlen oder zahlen zu lassen. Er erfüllt folgende Funktionen: . Zahlungsmittel (Warenwechsel): ist historisch gewachsen, hat im Lauf der Zeit an Bedeutung verloren . Sicherungsfunktion (Deckungswechsel) zur Besicherung von Krediten und Darlehen . Kreditfunktion (Finanzwechsel): Bezo ...

    mehr
  • Das bundesheer ist bestimmt

     zur militärischen Landesverteidigung,  auch über den Bereich der militärischen Landesverteidigung hinaus zum Schutz der verfassungsmäßigen Einrichtungen und ihrer Handlungsfähigkeit sowie der demokratischen Freiheiten der Einwohner und zur Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit im inneren überhaupt,  zur Hilfeleistung bei Elementarereignissen und Unglücksfällen außergewöhnlichen Umfanges und  zur Hil ...

    mehr
  • Rechte und pflichten der soldaten

     § 47 Allgemeines  § 48 Ausbildung  § 49 Staatsbürgerliche Rechte  § 50 Soldatenvertreter  § 52 Urlaub  § 53 Dienstfreistellung  § 54 Bezüge und sonstige Ansprüche  § 55 Sicherung des Arbeitsplatzes  § 56 Anwendung bestimmter Vorschriften auf Angehörige des Bundesheeres und Beamte der Heeresverwaltung  Anfügung: Beschwerdekommission 2.1 Allgemein (§ 47 ...

    mehr
  • Die wertpapiere

    1.1 Einführung Wertpapiere sind Urkunden, die Vermögensrechte verbriefen. Die Ausübung bzw. die Übertragung dieser Rechte ist an den Besitz der Urkunde gebunden. 1.1.1 Wertpapierarten (Übersicht) 1.1.1.1 Wertpapiere, die Sachwerte verbriefen Das verbriefte Recht betrifft eine Sache (z. B. eine Ware). Dazu zählen:  der Lagerschein  der Ladeschein (Konnossement) 1.1.1.2 Wertpapiere, die Geld- bzw. Kapitalwerte v ...

    mehr
  • Gläubigerpapiere (rentenpapiere)

    1.2.1 Anleihen Anleihen sind Darlehen, die Großschuldner mit staatlicher Bewilligung nach von ihnen festgelegten Bedingungen durch Ausgabe von Teilschuldverschreibungen aufnehmen. Anleiheschuldner (Emittenten) können sein: . der Bund, Länder und Gemeinden . Großunternehmungen Der Emittent verpflichtet sich, dem Gläubiger Zinsen zu vergüten und das Darlehen spätestens zu einem festgelegten Termin zurückzuzahlen. Der Gläubiger kann ...

    mehr
  • Anteilspapiere

    1.3.1 Aktien Die Aktie ist ein Wertpapier, das den Mitbesitz an einer Aktiengesellschaft verbrieft. Das Grund- oder Aktienkapital einer Aktiengesellschaft ist in Aktien zerlegt. Die Summe der Nennwerte (\"Nominalwerte\") der Aktien ist gleich dem Grundkapital. 1.3.1.1 Die Ausgabe und der Erwerb von Aktien Aktien können auf folgende Art erworben werden: . Übernahme der Aktien als Gründer . Zeichnung der Aktien (wenn sie zur öffentli ...

    mehr
  • Mischformen zwischen gläubiger- und anteilspapieren

    1.4.1 Genußscheine Der Erwerber der Genußscheine ist nicht Miteigentümer des Beteiligungsfonds (wie beim Investmentfonds), sondern er hat nur einen Anspruch auf einen aliquoten Teil der jährlichen Erträge. Nach ca. 10 Jahren erhält der Anleger den investierten Betrag abzüglich einer 7% Errichtungsgebühr zurück. Allerdings nur dann, wenn alle Unternehmungen, an denen der Fonds beteiligt ist, noch zahlungsfähig sind. Das heißt, der Anleger träg ...

    mehr
  • Optionsscheine

    1.5.1 Was ist ein Optionsschein? Optionsscheine berechtigen den Inhaber, innerhalb einer bestimmten Frist Wertpapiere in einem bestimmten Verhältnis und zu einem bestimmten Kurs zu beziehen bzw. zu verkaufen. Der Emittent kann durch die Beigabe des Optionsscheines (\"warrant\") die Anleihe attraktiver machen und sie mit einer etwas niedrigeren Verzinsung ausstatten. Heute werden Optionsscheine meist unabhängig von Anleihen ausgegeben und ge ...

    mehr
  • Arbeitsrecht -

    2.1 Allgemeines 2.1.1 Begriff Das Arbeitsrecht ist das Sonderrecht der Arbeitnehmer; es wurde vorwiegend zu ihrem Schutz geschaffen. 2.1.2 Wer ist Arbeitnehmer? Arbeitnehmer ist, wer sich vertraglich zur Arbeitsleistung für einen anderen verpflichtet und diese Arbeit in persönlicher Abhängigkeit verrichtet. Man unterscheidet: Man kann die Arbeitnehmer also in vier große Gruppen einteilen: 2.1.2.1 Lehrlinge Lehrlinge sind Perso ...

    mehr
  • Arbeitsvertragsrecht -

    2.2.1 Der Abschluß des Arbeitsvertrages Arbeitsvertrag ist der Vertrag, mit dem sich jemand zur Arbeitsleistung für einen anderen verpflichtet (auf unbestimmte Zeit oder zeitlich begrenzt). Durch den Arbeitsvertrag werden die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragspartner geregelt. 2.2.2 Die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber Arbeitsrechtliche Gesetze, Kollektivverträge und Betriebsvereinbarungen enthalten in de ...

    mehr
  • Fragen

    1. Welche Teilgebiete des Arbeitsrechts unterscheidet man? Zählen Sie einige auf! . Arbeitsverfahrensrecht . kollektives Arbeitsrecht  Betriebsverfassungsrecht  kollektive Rechtsgestaltung  Koalitionsrecht und Verbandsrecht . Individualarbeitsrecht  Arbeitsvertragsrecht  Arbeitnehmerschutzrecht 2. Welche Tätigkeiten bezeichnet man als "Angestelltentätigkeiten"? Nennen Sie einige typische Anges ...

    mehr
  • Wichtige vertragsarten

    Mietvertrag = Rückgabe derselben Sache, Im Mietvertrag verpflichtet sich der Vermieter dem Mieter den Gebrauch einer Sache zu gestatten gegen Entgelt.(Mietzins). Wie Autos. Mietverträge sind Formfrei. Man kann sie mündlich und schriftlich abschließen. Pflichten der Vertragspartner. Der Vermieter muss die Sache zum Gebrauch überlassen und in einen benutzbaren Zustand erhalten. Beispiel ist der vermietete Fernseher defekt, Muss Vermieter Zahl ...

    mehr
  • Bestandsaufnahme der harmonisierungsbemühungen

    A. Einführung Die Tabelle in Anhang A zeigt, daß die Mehrwertsteuersätze in der EU stark unterschiedlich sind. Dies resultiert aus der Tatsache, daß "... die nationalen Haushalte aus sehr unterschiedlichen Steuerquellen gespeist werden." Außerdem ist erkennbar, daß die Bundesrepublik Deutschland relativ niedrige Steuersätze hat. Geht man davon aus, daß die Preise vor Steuern überall in etwa gleich sind, dann würde es beim heutigen Steuergefäl ...

    mehr
  • Verschiedene möglichkeiten der besteuerung

    A. Übersicht Findet Handel zwischen zwei oder mehreren Ländern statt und wird an Steuergrenzen Umsatzsteuer erhoben, sind grundsätzlich vier Möglichkeiten denkbar: Steuern können entweder nur im Import- oder im Exportland, in keinem Land oder in beiden Ländern erhoben werden. Abhängig von der Erhebung der Steuer, spricht man von verschiedenen Besteuerungsprinzipien. Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Möglichkeiten der Steuererhebung: Kein ...

    mehr
  • Besteuerungsprinzipen

    1. Bestimmungslandprinzip Nach dem Bestimmungslandprinzip sollen "...im grenzüberschreitenden Waren- und Leistungsverkehr die Erzeugnisse im Verbrauchsland entsprechend den dort geltenden Steuern belastet werden." Praktisch funktioniert dies, indem Exporteuren die Mehrwertsteuer erlassen und Importeuren sie beim Import ausländischer Waren berechnet wird. Wenn man davon ausgeht, daß die Preise vor Steuern in allen Ländern gleich sind, dann ist e ...

    mehr
  • Wettbewerbspolitische konsequenzen der besteuerung

    1. Allokationspolitische Betrachtung Allokationspolitisch erwünscht ist, daß die Preisrelationen die Kostenrelationen möglichst exakt wiedergeben. Daher ist ein Besteuerungsprinzip allokativ unproblematisch, wenn die Bedingungen für ein internationales PARETO-Optimum nicht verletzt werden, d. h. wenn es mit den Bedingungen des Produktionsoptimums und des Handelsoptimums vereinbar sind: 1. Im Handelsoptimum ist "... das Verhältnis der Grenznutz ...

    mehr
  • EinfÜhrung:

    1.1 Unternehmensführung: 1.2 Planen und Steuern: Aufgaben der Planung Planen ist das systematische Festlegen von Zielen und der dafür notwendigen Mitteln Steuern Steuern ist das Veranlassen, Überwachen und Sichern der Planung in Hinblick auf die geplanten Ziele. 1.3 Budgetierung: Marktentwicklung beachten Budgetunterteilung in: 1. Verkaufsbudget (wichtigstes) 2. Produktionsbudget 3. Personalbudget 4. Kostenstellenbu ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Integration
Staat
Koalition
Regierung
Sozial
Arbeitslosenquote
Untersuchung
Altersteilzeit
Verfassung
Pflicht
Umstellung
Organe
Politik
Ordnungswidrigkeit
Parlament
Fraktion
Opposition
Arbeit
Menschenrechtsverletzung
Gesetz
Versicherung
Einkommen
Demokratie
Währungsunion
Gebühren
Widerruf
A-Z recht artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.