Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
recht artikel (Interpretation und charakterisierung)

Recht



Top 5 Kategorien für Recht Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Auswahl der marke und deren registrierungshindernisse

    Bei der Auswahl eine Marke muss man nicht nur seine, auf das Produkt angepassten Vorstellungen umsetzen können, sondern man muss auch die rechtlichen Vorschriften bei der Gestaltung seiner Marke achten: Dazu zählen vor allem:  Die Unterscheidbarkeit  Die Gesetzmäßigkeit ...

    mehr
  • Die unterscheidbarkeit

    Für alle Kennzeichen, somit auch für Marken gilt, dass sie ihrer Unterscheidungsfunktion gerecht werden müssen; nach § 9UWG wird untersagt, in geschäftlichen Verkehr bestimmte Unternehmenskennzeichen (auch Marken) in einer Weise zu nützen die geeignet ist, Verwechslungen hervorzurufen. (in Bezug auf Dritte ,bestehende Marken) Die Zeichen werden vom Grad ihrer Unterscheidungskraft in drei Kategorien unterschieden: 1. in schwache Zeichen ...

    mehr
  • Die gesetzmäßigkeit

    Bei der Gesetzmäßigkeit (-sprüfung) untersucht man ob bei dem Zeichen unbedingte oder bedingte Registrierungshindernisse vorliegen: Bei Zeichen bei denen ein unbedingtes Registrierungshindernis vorliegt ist eine Registrierung ausgeschlossen. Zu diesen Hindernissen zählen: o staatliche Hoheitszeichen und Wappen inländischer Körperschaften o amtliche Prüfungs- oder Gewährungszeichen o Zeichen internationaler Organisationen o Zeichen, d ...

    mehr
  • Schutzrechtsverletzungen

    Das Markenrecht gewährt, vorbehaltlich der Wahrung älterer Rechte, dem Inhaber das Recht, einen Dritten davon auszuschließen, ein mit der Marke gleiches Zeichen für Waren und Dienstleistungen im geschäftlichen Verkehr zu nutzen, welches in den Schutzumfang der Marke fällt (§10 Abs 1 MSchG). Der Schutzumfang der eingetragenen Marke erstreckt sich auf gleiche oder ähnliche Zeichen, die für gleiche oder gleichartige Waren oder Dienstleistungen als ...

    mehr
  • Ansprüche des schutzrechtinhabers

    I. Zivilrechtliche Folgen Die zivilrechtlichen Folgen sind im III. Abschnitt des Markenschutzgesetzes in den §§ 51 bis 59 geregelt. Es handelt sich hierbei einerseits um Ansprüche in Geld und andererseits um solche auf Unterlassung, Beseitigung und Urteilveröffentlichung. II. Unterlassung Jedem Markeninhaber stehen diverse Befugnisse zu. Werden diese Befugnisse verletzt so hat der Markeninhaber das Recht den Verletzenden auf Unterlassu ...

    mehr
  • Parlament

    Das europäische Parlament wird vom Bürger direkt gewählt. Es vertritt die Anliegen von 370 Millionen Menschen. Dadurch ist es das größte multinationale Parlament der Welt. Es gibt 626 Abgeordnete, die für 5 Jahre gewählt werden. Am stärksten ist Deutschland mit 99 Stimmen vertreten, Frankreich mit 78 und Österreich mit nur 21. Wie jedes Parlament sieht es seine vorrangige Aufgabe darin, gute Gesetze zu machen und die Exekutive zu kontrollieren. D ...

    mehr
  • Der rat der europäischen union (ministerrat)

    Der Rat sorgt für die allgemeine Abstimmung der Tätigkeiten der Europäischen Gemeinschaft. Deren Hauptziel ist die Errichtung eines Binnenmarktes, d.h. eines Raums ohne Binnengrenzen, in dem die vier Freiheiten des Waren-, Personen-, Dienstleistungs- und Kapitalverkehrs gewährleistet sind. Darüber hinaus ist der Rat für die Regierungszusammenarbeit zuständig. Und zwar zum einen im Bereich der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP genan ...

    mehr
  • Die europäische investititionsbank

    Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Finanzierungsinstitution der Europäischen Union. Sie gewährt langfristige Darlehen für Investitionen, die eine ausgewogene wirtschaftliche Entwicklung und Integration der Union fördern. Die EIB ist sehr flexibel und kostengünstig. Sie finanziert jährlich Darlehen im Wert von 20 Milliarden ECU. Somit ist sie die größte internationale Finanzierungsinstitution der Welt. Mit ihren Darlehen werden in der ...

    mehr
  • Der europäische rechnungshof-

    Er garantiert, daß bestimmte Grundsätze des Rechts, der Verwaltung und der Haushaltsführung beachtet werden. Er besteht aus 15 Mitgliedern, eines je Mitgliedsstaat. Die Berichte des Rechnungshofes informieren die Öffentlichkeit ausführlich darüber, wie die Union mit ihrem Geld umgeht, und das hält die verschiedenen Organe und Verwaltungsstellen zur Sorgfalt bei der Verwendung ihrer Mittel an. Der Europäische Rechnungshof vertritt somit die Intere ...

    mehr
  • Der ausschuß der regionen

    Er hat 222 Mitglieder, davon sind 12 Österreicher. Die Amtszeit ist 4 Jahre und es gibt 5 Plenarsitzungen jährlich. Der Ausschuß der Regionen ist die jüngste Institution der Europäischen Union. Er wurde eingesetzt, weil die Mitgliedstaaten zum einen ihre regionalen und lokalen Eigenheiten respektiert haben wollen und zum anderen an der Entwicklung und Durchführung der EU-Politik beteiligt werden wollen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Europä ...

    mehr
  • Der wirtschafts- und sozialausschuß

    Entstehungsgeschichte Der Ausschuß wurde durch die Römischen Verträge (1957) eingesetzt. Mit dem Ziel, die verschiedenen Interessengruppen des wirtschaftlichen und sozialen Lebens die Möglichkeit zu geben, der Kommission und dem Rat der Europäischen Union ihren Standpunkt zu allen Fragen, die von gemeinschaftlichem Interesse sind, mitzuteilen. Zusammensetzung 222 Mitglieder, die das wirtschaftliche und soziale Leben der Mitgliedstaaten vertret ...

    mehr
  • Die europäische kommission --

    Zahl der Mitglieder - 20 | Amtszeit 5 Jahre (1995-2000) | Sitz: Brüssel Die Europäische Kommission spielt aufgrund der ihr zugewiesenen Aufgaben eine zentrale Rolle in der Politik der Europäischen Union. In mancher Hinsicht ist sie das Kernstück Europas. Ohne die 20 Mitglieder und die 15 000 Bediensteten der Kommission könnte die Union nicht funktionieren. Die Kommission wacht über die Anwendung des Gemeinschaftsrechts und über das ordnungsgem ...

    mehr
  • Der gerichtshof

    In Luxemburg Der Gerichtshof besteht aus 15 Richtern und 9 Generalanwälten, die von den Mitgliedstaaten im gegenseitigen Einvernehmen für eine Amtszeit von sechs Jahren ernannt werden. Eine Wiederernennung ist zulässig. Sie müssen unabhängig sein und in ihrem Staat die für die höchsten richterlichen Ämter erforderlichen Voraussetzungen erfüllen oder Juristen von anerkannt hervorragender Befähigung sein. Die Richter wählen aus ihrer Mitte den Pr ...

    mehr
  • Revolution (13. märz 1848)

    1848 Revolutionsjahr in Österreich liberale Revolution in Wien gegen Metternich => legt sein Amt zurück nationale Revolution (Mitbestimmung der Ungarn, Tschechen, Italiener) Zeitalter des: . Liberalismus (Leitet den Demokratisierungsprozeß ein: Verfassung, Grundrechte, Gewaltenteilung, gewählte Volksvertretung, gesetzlich gebundene Verwaltung) getragen vom (deutschspra ...

    mehr
  • Konstitutionalismus (1867- 1918)

    1.3.1 Ausgleich mit Ungarn - "liberale Ära" (1867- 1879) 1867 Reformwille => Ausgleich: Umwandlung des Rechtsstatus in K&K- Monarchie (Doppelmonarchie, Personalunion) Realunion: Gemeinsamkeiten in Wirtschaft, Verkehr, Währung, Briefmarken, Außenpolitik Ungarn: getrennte Politik: eigenes Parlament (Reichstag) Reichsrat wiederhergestellt Dezember 1867 Verfassung vom Deze ...

    mehr
  • Verfassung von 1920- 1. republik (republik deutschösterreich)

    1. Oktober 1920: B- VG von 1920: (= Ergebnis der Zusammenarbeit beider Großparteien) Art. I: (demokratisches, republikanisches Prinzip, ) Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volk aus. Art. II: (bundesstaatliches Prinzip) (1) Österreich ist ein Bundesstaat (2) Der Bundesstaat wird gebildet aus den selbstständigen Ländern: Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Ob ...

    mehr
  • Verfassung von 1929 (bundespräsident aufgewertet)

    Novellierung der BV- G von 1920: . Wahl des Bundespräsidenten durch das Volk (Direktwahl, vorher indirekt) . Rechte des Bundespräsidenten: Ernennung und Entlassung der Bundesregierung, Einberufung und Auflösung des Nationalrates, Oberbefehl über das Bundesheer, "Notverordnungsrecht" (Übergang vom parlamentarischen zu einem mehr präsidialen System) . Amtszeit beträgt 6 statt bisher 4 Jahre 1929 Weltwirtschaftskrise ...

    mehr
  • 1934 versuch eines ständestaates

    autoritäre Regierung unter Dollfuß: Staatsstreich: Zusammentreten des National- rates wurde verhindert, Demokratie weitgehendst beseitigt 12. Februar 1934 Bürgerkrieg 1. Mai 1934: ständisch- autoritäre Verfassung: beseitigt parlamentarische Demokratie (Auflösung der pol. Parteien), Vertretung der Berufsstände, eine einzige politische Organisation zugelassen: "Vaterlä ...

    mehr
  • Annexion, untergang

    Bundeskanzler Dollfuß wird von Nationalsozialisten ermordet Volksabstimmung März 1938 Einmarsch Hitlers, Anschlußerklärung Oktober 1943 Moskauer Deklaration: Grunddokument für die Wiedergeburt Österreichs Aufteilung Ö. in 4 Besatzungszonen 27. April 1945 Unabhängigkeitserklärung: Entstehung der 2. Republik Provisorische Staatsregierung unter Kontrolle des Alliierten Rates ...

    mehr
  • Staatsvertrag (15.05.1955)

    Staatsvertrag: Teil I: politisch und territoriale Bestimmungen Art. 1: Wiederherstellung Ö. als freier und unabhängiger Staat Art. 2: Wahrung der Unabhängikeit Ö. Art. 4: Verbot des Anschlusses Art. 5: Grenzen Ö. Art. 6: Menschenrechte Art. 7: Rechte der Minderheiten... Teil II: militärische Luftfahrt- Bestimmungen... Teil III: Zurückziehen der Alliierten Streitkräfte 1.10 Neutralität erklärt (26.10.1955) BV- G vom 26.10.1955 übe ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Integration
Staat
Koalition
Regierung
Sozial
Arbeitslosenquote
Untersuchung
Altersteilzeit
Verfassung
Pflicht
Umstellung
Organe
Politik
Ordnungswidrigkeit
Parlament
Fraktion
Opposition
Arbeit
Menschenrechtsverletzung
Gesetz
Versicherung
Einkommen
Demokratie
Währungsunion
Gebühren
Widerruf
A-Z recht artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.