Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
kunst artikel (Interpretation und charakterisierung)

Kunst



Top 5 Kategorien für Kunst Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die herstellung eines films (vereinfacht):

    Am Beginn der Produktion stehen üblicherweise die Filmidee. Im sog. EXPOSÉ wird auf ca. 5-10 Seiten die Filmhandlung dargestellt. Findet die Filmidee Anklang, so wird der Verfasser mit der Ausarbeitung eines TREATMENTS ("erweitertes Handlungsschema") beauftragt. Dies beinhaltet die Schauplätze der Handlung und die Charaktere der Personen. Das anschließend verfaßte DREHBUCH erarbeiten meist Autor und Regisseur gemeinsam. Oft wird auch der ...

    mehr
  • Nun zu einigen begriffen, die in bezug auf filme grundlegend sind:

    Die Grundeinheit eines Films ist die EINSTELLUNG. Darunter versteht man ein kontiunierlich belichtetes Stück Film, das vom Einschalten bis zum Ausschalten der Kamera reicht. Ein Merkmal eines Films ist die (mittlere) Länge solcher Einstellungen. Ein Spielfilm von 90 Minuten besteht aus 500 bis 1000 solcher Einstellungen. Mit der EINSTELLUNGSGRÖßE bestimmt der Kameramann, aus welcher Entfernung man das Geschehen oder den Gegenstand sieht. Ma ...

    mehr
  • Der flexodruck

    Allgemeines: Früher wurde der Flexodruck Anilindruck genannt. Dieser Name stammte von den damals verwendeten Farben, die Anilin als Ausgangsbasis hatten. Die Bezeichnung Flexodruck erhielt das Verfahren von der elastischen, flexiblen Druckform. Prinzip des Flexodrucks: Beim Flexodruck als einem Hochdruckverfahren sind die druckenden Elemente erhöht, also reliefartig analog dem Buchdruck. Von der dünnflüssigen, lösungsmittelhaltigen ...

    mehr
  • Die flexodruckmaschinentypen:

    Im Flexodruck kennt man folgende vier Maschinentypen, die sich in der Anordnung und in der Konstruktion der einzelnen Hauptteile unterscheiden: Die Monozylindermaschine, bei welcher ein für alle Druckwerke dienender, großer Gegendruckzylinder vorhanden ist. Diese Druckwerkanordnung um einen einzigen Gegendruckzylinder wird als Satellitenanordnung bezeichnet. Der Bedruckstoff liegt bei diesem Maschinentyp unverriickbar auf demgroßen Gegen ...

    mehr
  • Zusatzeinrichtungen an flexodruckmaschinen:

    Die Kantensteuerung: Durch elektronische oder pneumatische Abtastung der Materialbahnkante wird automatisch eine kantengerade Rollenaufwicklung erzielt. Die Bahnkorrektur kann auf zwei Arten geschehen, nämlich durch seitliches Verschieben der Auf- bzw. Abwicklung oder durch ein mit Schaumgummi überzogenes Walzenpaar, das die Bahn in die richtige Lage zieht. Die Bahnspannungseinrichtung: Von einer Tänzerwalze, welche die Spannung der Materi ...

    mehr
  • Die flexodruckfarben:

    Als farbgebender Stoff lassen sich - je nach Anforderungen betreffend Echtheitsgrad - lösliche Farbstoffe oder unlösliche Farbpigmente einsetzen, während als Bindemittel, die in diversen Lösungsmitteln gelöst werden, die Farbenhersteller verschiedene Harztypen verwenden. Die Wahl der in die Farben einzubauenden Harztypen richtet sich nach dem Bedruckstoff und der Weiterverwendung der bedruckten Erzeugnisse. Daneben hat das Bindemittel die beide ...

    mehr
  • Drucktechnik:

    Im Flexodruck lassen sich alle flexiblen Bedruckstoffe bedrucken: Papiere verschiedener Dicke, vom Seidenpapier bis zum Halbkarton, Kunststoffolien aller Art und Metallfolien. Die Farben trocknen rasch auch auf nicht saugfähigen Bedruckstoffen. Die Flexodruckmaschinen arbeiten nach dem Rotationsprinzip, der weitaus größte Teil Rolle auf Rolle. Dies erschwert die Kontrolle des Fortdrucks, da während der Produktion keine Bogen zur genauen P ...

    mehr
  • Der impressionismus --

    Der Impressionismus bildete sich in der Zeit zwischen 1860 und 1870 in Frankreich. Die französischen Hauptvertreter des Impressionismus waren: Monet, Manet, Pissaro, Sisley, Degas und Renoir. Die deutschen Hauptvertreter des Impressionismus waren: Trübner, Liebermann, Corinth und Slevogt. Die Impressionisten verließen ihre Ateliers, um in der freien Natur zu malen. Sie waren gegen den Historismus. 1874 gab es eine gemeinsame Ausstel ...

    mehr
  • Die neoimpressionisten

    Dazu gehörten: Seurat und Signac. Sie entwickelten den Pointillismus durch Farbuntersuchungen. Der Pointillismus = punktartige Pinselstrichtechnik. Das heißt, dass die Farben in einer rasterartigen Punkttechnik aufgetragen wurden. Das Licht wurde aus Spektralfarben zusammengesetzt. ...

    mehr
  • Der spätimpressionismus

    Die Hauptvertreter des Spätimpressionismus waren: Cezanne, Seurat, Signac, Van Gogh, Gauguin. Sie setzten sich in ihrer Arbeit mit den impressionistischen Vorgängern auseinander. ...

    mehr
  • Der impressionismus - -

    1874 stellt eine Gruppe junger Künstler ihre Werke im Atelier des Photographen Nadar in Paris aus. Eines der Werke ist das von Claude Monet geschaffene Bild \"Impression. Soleil levant\". Das Publikum ist schockiert oder amüsiert über diese \"Schmierereien\". Und ein Kritiker nennt die Küntler nach Monets Werk höhnisch \"Impressionisten\". Was aber diese Künstler mit ihrer neuen Kunstrichtung in Bewegung gebracht hatten, stellt sich erst später ...

    mehr
  • Der isenheimer altar geschichte

    . Bei dem Isenheimer Altar handelt es sich um ein spätgotisches Retabel (Wendealtar), d.h. einen Altaraufsatz, der sich aus vier Bestandteilen zusammensetzt ( Altartisch, Predella, Altarschrein und Gesprenge, letzteres ist jedoch verloren gegangen ). . Schnitzwerk und Altarschrein sind heute noch erhalten. Grünewald hat diese Teile bereits vorgefunden, als er den Auftrag erhielt, die schwenkbaren Flügel für den Altar zu malen, welche eine ...

    mehr
  • Darstellungen

    Geschlossenes Retabel Im Mittelteil neben dem gekreuzigten Christus links Maria, von Johannes gestützt, und Maria Magdalena. Rechts das Opferlamm mit Kelch und Kreuzstab und Johannes der Täufer, über dessem angewinkeltem Arm die Schrift : er muß wachsen, ich dagegen kleiner werden. Darunter in der Pedrella, die Grablegung Christi durch Johannes, Maria und Maria Magdalena. Im linken Stellflügel der, von Pfeilen durchbohrte, heilige Sebastia ...

    mehr
  • Der islam -

    * Name Er ist die jüngste Weltreligion. Das Wort Islam bedeutet, sich Gott hingeben, sein ganzes Leben Gott anheimstellen. Vollständige Ergebung in Gott und sein geoffenbartes Gebot kennzeichnet daher auch den frommen Moslem (oder Muslim; den Ausdruck Mohammedaner vermeiden die Moslems selbst, weil Mohammed nicht im Zentrum ihres Glaubens steht) * Symbol: (Symbol) Symbol des Islam ist das Glaubensbekenntnis in arabisch ...

    mehr
  • Der islam in der gegenwart

    Der Islam hat in diesem Jh. eine beachtliche Entwicklung durchlaufen. Im Rahmen der Kolonialgeschichte des 19. Jh. hatten die islamischen Länder ihre Eigenständigkeit verloren. 1918 (Ende des 2. Weltkriegs) brach das Osmanische Reich zusammen, das Kalifat wurde abgeschafft (1924). Der Islam hatte seine gesellschaftliche Kraft verloren, nur in der Frömmigkeitspraxis der einzelnen Muslime schien er seinen Platz zu haben. Die i ...

    mehr
  • Was bedeutet jugendstil ?

    Der Jugendstil ist ein internationaler Stil, für den sich in Deutschland der Begriff Jugendstil durchgesetzt hat. Er hat seinen Namen nach der 1899 in Münche gegründeten Zeitschrift "Jugend". Zwischen der Zeitschrift und dem "Jugendstil" gab es enge Beziehungen. Der Jugendstil prägte das Erscheinungsbild der Zeitschrift. Die Bezeichnung "Jugendstil" entstand im Volksmund als Spottname, der die Ornamente und Bebilderung des Blattes mit den neuen k ...

    mehr
  • Was ist jugendstil ?

    Der Jugendstil entwickelte sich als Reaktion auf den Historismus (Nachahmung alter Stile) und hatte seine Blütezeit zwischen 1894 und 1914 und war in Europa weit verbreitet. Der Jugendstil war Ausdruck einer weit verbreiteten Reformbewegung, die dem Leben mehr Schönheit und Stil verleihen wollte. Selbst alltägliche Formen und technische Konstruktionen sollten geschmückt und verfremdet werden. An der Jahrhundertwende schufen bedeutende Künstl ...

    mehr
  • Der kubismus

    Der Kubismus wurde von Pablo Picasso und Georges Braque im Jahre 1908 gegründet und bestand bis in die Mitte der zwanziger Jahre. Er war ein komplett neuer, nichts imitierender Stil der Malerei und der Plastik. In dieser kubistischen Kunst kann man auch die "Implikation" des mechanischen und wissenschaftlichen Fortschrittes unseres Jahrhunderts wiederfinden. Kubismus hatte eine Einwirkung auf die Kunst im Ganzen die weit über die Existenz des ...

    mehr
  • Altnordische reiseliteratur

    Die früh- und hochmittelalterliche Gesellschaft Skandinaviens ist durch starken Expansionsdrang und Reisefreudigkeit gekennzeichnet. So gehörten zur aristokratischen Ausbildung auch eine Reise nach England oder Frankreich. Die Frage nach der Zuverlässigkeit der Quellen kann man nicht generell beantworten, da einerseits zwischen Ereignis und literarischer Darstellung oft mehrere hundert Jahre liegen, andererseits manche Teile historisch nachweisba ...

    mehr
  • Deutschsprachige reiseberichte im spÄtmittelalter

    Im Mittelalter gibt es nur einen Reisegrund: die Pilgerreise. Die wichtigsten Reiseziele sind Jerusalem, Rom und Santiago. Im Wesentlichen gibt es 3 Berichtarten: Die Pilgerführer, meist lateinisch geschrieben, haben im 12. Jh. einen großen Erfolg. In ihnen sind nur die wichtigsten Orte verzeichnet, aber nie eigene Erfahrungen des Autors. Außerdem sind sie alle sehr ähnlich, da die Autoren von einer einzigen Vorlagen abschrieben. Die 2. Gruppe si ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Komposition
Realismus
Architektur
Humanismus
Malweise
Klassizismus
Avantgardismus
Renaissance
Skulptur
Interpretation
Kubismus
Musik
Stile
Entwicklung
Dadaismus
Farben
Maler
A-Z kunst artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.