Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
chemie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Chemie



Top 5 Kategorien für Chemie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Koffein

    Die wichtigsten koffeinhaltigen Genussmittellieferanten sind der Teestrauch, der Kaffeestrauch, eine südamerikanische Schlingpflanze, bei uns unter ihrem indischen Namen Guarana bekannt, die Kola-Nuss sowie der Matestrauch. Auch die Samen des Kakao-Baumes enthalten etwas Koffein. Somit ist auch in der Schokolade Koffein enthalten, wenn auch in geringen Mengen. Vier bis fünf Prozent Koffein enthalten die Blätter des schwarzen Tees. Im Gegensatz d ...

    mehr
  • Rauchen/nikotin - inhaltsstoffe

    Beim Rauchen werden Blätter der Tabakpflanze (Nicotiniana Tabacum, ein Nachtschattengewächs) entzündet und der beim Abglühen entstehende Rauch wird inhaliert. Zur Herstellung des Rohtabaks werden die Blätter der Tabakpflanze etwa zwei Monate nach dem Auspflanzen gepflückt, sortiert und in speziellen Trockenspeichern an der Luft oder durch Zufuhr von Hitze getrocknet. Nach dem Trocknen werden sie zu Ballen gepackt und der Tabakindustrie als Rohst ...

    mehr
  • Wirkung des nikotins

    Wenn der Tabak glimmt, wird das Nikotin freigesetzt. Gebunden an die winzigen Teerteilchen im Rauch gelangt es in die Lunge und von dort ins Blut. Beim Rauchen werden etwa 30% des in der Zigarette enthaltenen Nikotins freigesetzt Nach dem Inhalieren des Zigarettenrauchs gelangt bis zu 95% des Nikotins über die Lunge in die Blutbahn. Der überlebenswichtige Gehirnstoffwechsel ist durch die sogenannte Blut-Liquor-Schranke vor körperfremden Stoffen ...

    mehr
  • Nikotin und sucht

    Die Einwirkung auf die Neurotransmitterausschüttung und die Einwirkung auf das Belohnungszentrum im Gehirn/Nucleus accumbens wird als eine Ursache für den Suchterzeugenden Charakter von Nikotin angesehen. Eine weitere Erklärung für die suchtmachende Wirkung des Nikotins liegt nicht in der Art des Stoffes begründet, sondern in der Art der Aufnahme. Der Zigarettenrauch wird inhaliert und das Nikotin erreicht innerhalb von sieben Sekunden das Gehir ...

    mehr
  • Mittel, die körperliche entzugserscheinungen vermindern

    - Nikotinersatzstoffe: deutlich erhöhte Chancen durch anfängliches Ersetzen von Zigaretten durch Nikotinersatzstoffe Erfolgsaussichten verdoppelt, medikamentöse Entwöhnungstherapien (Pflaster, Kaugummi - bei weniger als 20 Zigaretten pro Tag, Nasenspray) sind sicher und wirksam bei korrekter Anwendung Starke Raucher profitieren eher von einem Nikotinpflaster als Ersatzstoff. Dabei wird vom Pflaster kontinuierlich und gleichmäßig Nikotin an den K ...

    mehr
  • Antibiotika - historische entwicklung

    Einleitung Antibiotika kommt aus dem griechischen und bedeutet "gegen" (anti) "zum Leben gehörig" biotikos. Antibiotika sind von Bakterien, Pilzen, Flechten, Algen und höheren Pflanzen oder anderen Lebewesen produzierte chemische Verbindungen, die zur Abtötung oder Wachstumshemmung infektiöser Organismen angewandt werden. Entsprechend unterscheidet man unter den Antibiotika Bakteriostatika (Wachstums-hemmend bei Bakterien) und Bakterizide (Bakt ...

    mehr
  • Herstellung von antibiotika

    Die Entwicklung eines neuen Antibiotikums ist sehr zeit- und kostenintensiv. Zunächst muss der Organismus, der den antibiotischen Wirkstoff bildet, identifiziert und das Antibiotikum an einer genügend großen Anzahl von Bakterien- bzw. Pilzarten getestet werden. Dann ist es erforderlich, diese Organismen in großem Maßstab zu züchten, so dass der antibiotische Wirkstoff gereinigt und chemisch analysiert werden kann, um seine Wirkungsweise nachzuwei ...

    mehr
  • Alchemie - die anfänge der alchemie

    Einführung Die Alchemie entstand aus den Handwerkskünsten der Ägypter und den Griechischen Philosophie in Alexandrien um 300 vor Christus. Das Ziel war es unedle Metalle in Gold oder Silber zu verwandeln und den Stein der Weisen und das Elixier der ewigen Jugend zu erfinden. Das Wort Alchemie stammt aus dem arabischen Wort "al" und den griechischen "chyma" und bedeutet übersetzt "Metallguß". Alchemie ist auch die Basis der modernen Chemie, ein ...

    mehr
  • Alkohole - alkohol

    Alkohole Alkohole sind chemische dadurch bestimmt, daß sie eine oder mehrere Hydroxylgruppen besitzen, die zu bestimmten und für die Alkohole charakteristischen chemischen Umwandlungen befähigt sind, und deren Anzahl die Wertigkeit der Alkohole kennzeichnet. Die Anfangsglieder der großen Reihe der einwertigen Alkohole sind flüssig und mit Wasser vermischbar. Es folgen flüssige Alkohole, die schwer oder nicht mehr mit Wasser mischbar sind; di ...

    mehr
  • Photovoltaik - der aufbau des solarmoduls

    1. Prinzipieller Aufbau und Funktionsweise photovoltaischer Energieversorgungssysteme a) Aufbau einer Solarzelle Für die Nutzung des photovoltaischen Effekts eignen sich Halbleiter am besten. Halbleiter sind eine Mischung aus einem leitenden (Metall) und nicht leitenden (Isolatoren) Material. In der Photovoltaik wird meist Silizium als Halbleiter verwendet. Durch gezieltes Einbringen von Fremdatomen (z.B. Bor oder Phosphor) in das Kristallg ...

    mehr
  • Drugs

    DRUGS Drugs are substances, which create/cause moods, perceptions and sensations. There are illegal drugs (hashish, cocaine and LSD) and legal drugs (alcohol and nicotine). They are distinguished by their potency in hard and soft drugs. In former times drugs were quite rare and mainly used for medical purposes. In the 60ties, however, the hippies propagated dope. Consuming drugs was a common habit leading to a downright epidemic. In the fol ...

    mehr
  • Chemische elemente

    Die chemischen Elemente sind die Grundbausteine des Universums. Im Periodensystemsins sie nach ihrer Masse geordned.Die Ordnungszahlgibt ihre Stellung im Periodensystem an.116 chemische Elemente sind bereits bekannt. <br/> chemische Elemente mit denen man öfter in berührung kommt:<br/> Calcium,Kupfer,Sauerstoff,Stickstoff,Blei,Gold,Silber,Nickel.....<br/> Einpaar chemische Elemen ...

    mehr
  • Alternative energien - solarenergie, windenergie, bioenergie, holzhackschnitzel

    Windenergie Da die Sonne die Atmosphäre nicht gleichmäßig erwärmt, entstehen Luftdruckunterschiede , wodurch sich die Luft zwischen den wärmeren und kälteren Regionen in Bewegung setzt (Winde). Die Nutzung der dabei entstehenden Bewegungsenergie ist heutzutage die wirtschaftlichste Form der regenerativen Stromgewinnung. Ohne Sonne kein Wind... Eine einzige Megawatt-Anlage kann den Jahresstrombedarf von mehr als 1.000 Haushalten vollständig ...

    mehr
  • Säuren und basen - historische entwicklung der begriffe

    Historische Entwicklung der Begriffe Die Bedeutung, die mit den Begriffen Säure und Base verknüpft ist, hat sich im Laufe der Jahrhunderte mehrfach geändert. Obwohl Säuren und Basen schon lange bekannt waren, gab es kaum Vorstellungen über den Säurecharakter. Der französische Chemiker A. Lavosier definierte eine Säure folgendermaßen: \\\"Säuren sind diejenigen Sauerstoff-Verbindungen von Nichtmetallen, die hinlänglich mit Sauerstoff gesättigt s ...

    mehr
  • Vitamin c (ascorbinsäure)

    Vitamin C wird von Menschen, Affen und Meerschweinchen benötigt Funktion im Körper: Ø Beteiligung an der Produktion von Bestandteilen des Bindegewebes von Zähnen, Zahnfleisch, Blut, Knochen und der Gallensäuren Ø Unterstützt das Immunsystem bei der Abwehr von Infekten Ø Hilft bei der Eisenverwertung im Körper Ø Hauptfunktion ist die antioxidative Wirkung, die es mit Vitamin A und E gemeinsam hat. Es hemmt neben anderen schädlichen Stoffen ...

    mehr
  • Vitamin e ( tocopherol)

    Vitamin E ist ein essentieller Nährstoff, der von Menschen und Tieren durch die Nahrung aufgenommen wird. In der Natur kommen acht Vitamin-E-Stoffgemische vor. Von dem gesamten aufgenommenem Vitamin E werden etwa 30%im Dünndarm resorbiert und der Rest ausgeschieden. Vom Dünndarm aus, wird das Vitamin E in fast alle Gewebe des Körpers transportiert. Funktion im Körper: Ø Schutz der Zelle vor freien Radikalen und Sauerstoffradikalen, die durch ...

    mehr
  • Niels bohr

    Niels Bohr (dän. Physiker) -wurde am 7. Oktober 1885 in Kopenhagen geboren -schuf 1913 durch Anwendung der planck'schen Quantentheorie auf das Atommodell Rutherfords das bohr'sche Atommodell, das Grundlage für die moderne Kernphysik wurde -war ab 1920 Direktor des Instituts für theoretische Physik in Kopenhagen -gab 1921 eine theoretische Erklärung des Periodensystems der chemischen Elemente ab -schrieb 1922 drei Aufsätze über Spektren u ...

    mehr
  • Säuren und laugen

    Allgemeines: Im Alltag sind wir häufig mit Stoffen konfrontiert die entweder Laugen oder Säuren sind. Beispiele für Säuren : Limonade, Mineralwasser, Fruchtsäfte, Batteriesäure Beispiele für Laugen : Waschmittel, Seifen, Reinigungsmittel Die Chemische Definition von Säuren : Kennzeichen von Säuren : . saurer Geschmack . ätzende Wirkung auf pflanzliche Materialien ( z. B. Baumwolle ) . lösen viele Meta ...

    mehr
  • Der alkoholismus - alkoholkrankheit, wirkung des alkohols, abhängigkeit, therapiemöglichkeiten, situation in deutschland

    Der Alkoholismus 1. Alkoholkrankheit 2. Aufnahme (Resorption) des Alkohols 3. Wirkung des Alkohols 4. Abhängigkeit 5. Entzug 6. Therapiemöglichkeiten 7. Situation in Deutschland 8. Quellenangabe 1. Alkoholkrankheit Der Alkoholismus ist eine chronische Krankheit, die durch regelmäßiges und übermäßiges periodisches Trinken von Alkohol hervorgerufen wird. Der Alkoholismus zählt zu den Suchtkrankheiten und kann zu körperlichen, p ...

    mehr
  • Aldehyde und ketone (2200 wörter und viele abbildungen)

    Schülervortrag - Aldehyde und Ketone (2200 Wörter und viele Abbildungen) Aldehyde: Geschichte : - 1774 von Schale entdeckt - Name - von Alkohol dehydrogenatum (nach Liebig) Struktur : - Typ : R - CHO ( C = O - endständige Carbonylgruppe ; CHO - Aldehydgruppe) - Bindungslänge : C=O : 122pm ; C-O : 131pm - Valenzbandmodell : - sp2 - hybridisiert - C-O - σ - Bindung - aus je einem sp2 - Orbital von Kohlen - und Saue ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Laugen
Aluminium
Saurer Regen
Salze
Polymere
Biogas
Kohlenhydrate
Alkene
Isotope
Kohle
Spülmittel
Geschichte
Ester
Enzyme
Definition
Alchemie
Gewinnung
Luft
Mol
Energie
Ethanol
Elemente
Säuren
Brennstoffzelle
Ozon
Basen
Nomenklatur
Alkohol
Methan
Alkane
Metalle
Erdgas
Biographie
Ether
Akkumulator
Seifen
Elektrolyse
Allgemeines
Oxidation
Fette
Reduption
Halogene
Benzol
Periodensystem
Chemische Reaktionen
A-Z chemie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.