Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
chemie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Chemie



Top 5 Kategorien für Chemie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Geschichte

    GESCHICHTE Salz kennt man schon seit vorgeschichtlicher Zeit als Würzmittel und zum Konservieren von Nahrungsmitteln. Zu manchen Zeiten war Salz wertvoller als Gold und daher oft der Anlass kriegerischer Auseinandersetzungen. Salz diente als Tauschmittel. In asiatischen Ländern unterlag es seit alten Zeiten einer strengen Besteuerung. Der englische Begriff salary (deutsch Salär) wurde abgeleitet von dem lateinischen Begriff salarium, der auf die ...

    mehr
  • Recycling in deutschland

    Neun von zehn Bundesbürgern machen mit beim Grünen Punkt und trennen ihren Müll. Ein paar Tipps machen das Sortieren und Recycling noch einfacher: So müssen etwa Joghurtbecher und Konservendosen nicht ausgespült werden, ehe sie in den gelben Sack oder in die gelbe Tonne wandern. Es genügt, wenn sie restentleert sind. Flach zusammengedrückte Getränkekartons machen sich im Wertstoffbehälter ganz klein und sparen Platz für noch mehr Wertstoffe. ...

    mehr
  • Die batterie - akkumulator

    1 Die Batterie 1.1 Definition Eine Batterie bezeichnet allgemein eine Anordnung mehrerer gleichartiger Objekte. Im Speziellen gibt es: . die elektrische Batterie als einzelne oder Zusammenschaltung mehrerer galvanischer Zellen . die Batterie als militärische Geschützaufstellung . die Legebatterie als Form der Hühnerhaltung Eine elektrische Batterie (auch: Akkumulator) ist eine Galvanische Zelle. Der Begriff Batterie bezeichnete ursprünglich d ...

    mehr
  • Natürliche energieträger und rohstoffe - kohle, erdöl, erdgas

    Kohle 1. Entstehung Das Ausgangsmaterial von Kohle ist hauptsächlich pflanzlichen Ursprungs. Ein Beispiel davon sind Farne (Baumfarne). Beim Absterben einzelner Pflanzen versinken diese im Sumpf und wurden so dem normalen aeroben Zersetzungsprozess entzogen. Es entstand Torf. Durch Meereseinbrüche legten sich weitere Schlammschichten auf diese Überreste. So genannte "Sedimente". Unter dem wachsenden Druck und erhöhter Temperatur begann der ...

    mehr
  • Kühl- und schmierstoffe im maschinenbau (kühlschmierstoffe)

    1. Aufgabenbereich: Reibung vermindern Wärme abführen Fremdstoffe (z.B. Metallspäne) wegspülen Standzeit der Werkstücke erhöhen Oberfläche der Werkstücke verbessern Zeitspanungsvolumen erhöhen Bearbeitungsstelle reinigen Korrosion vermeiden 2. Wann benutze ich Kühlschmierstoffe oder Schmierstoffe? Schmierung Diese wird zum Beispiel bei der Spanenden Bearbeitung benötigt, da hier große Reibung ...

    mehr
  • Allgemeines zum ozon

    2.1 Begriffsbestimmung Ursprünglich kommt der Begriff Ozon von dem griechischen Wort "ozein". Das bedeutet soviel wie "das Duftende" bzw. "das Riechende", und ist ein Hinweis auf seinen charakteristischen Geruch. 2.2 Aufbau und Entstehung Ozon ist eine dreiatomige, unbeständige und gasförmige Sauerstoffverbindung, welche starke giftige Eigenschaften schon in geringen Mengen aufweist. Es reizt unter anderem die Schleimhäute ...

    mehr
  • Ozon - segen für den menschen

    3.1 Bedeutung für die Natur "Ohne die schützende Ozonschicht hätte sich das Leben auf der Erde, so wie wir es kennen, nicht entwickeln können." (1) Höchstwahrscheinlich würde gar kein Leben auf diesem Planeten existieren. "Die Menschen [wären] wegen der verstärkten Einwirkung der [gefährlichen] ultravioletten Strahlung viel anfälliger für bestimmte Krankheiten."(2) Auch für das Klima spielt das Ozon eine entscheidende Rolle, denn ohne ...

    mehr
  • Ursachen und entstehung

    4.1.2.1 Ozonzerstörende Substanzen Chlor- und Bromradikale, welche aus Halogenverbindungen freigesetzt werden, spielen beim Ozonabbau eine große Rolle. Ursprünglich waren sie ein Teil des Gleichgewichts, aber durch den menschlichen Einfluss wurde der Abbau von Ozon stark begünstigt. Die CFKWs, die oft fälschlicherweise als FCKWs bezeichnet werden, und Halone, die hauptsächlich durch die Industrie in die Luft gelangen, sind die bekannteste ...

    mehr
  • Stromerzeugung mit hilfe von akkumulatoren

    In dieser Hausaufgabe werde ich der chemischen Stromerzeugung mit Hilfe von Akkumulatoren widmen. Insbesondere werde ich mich dabei mit dem Nickel - Eisen Akkumulator beschäftigen. Was ist ein Akkumulator? Nachdem das Thema für meine Hausarbeit bekannt gegeben wurde, war die erste Frage, der ich nachgehen musste: "Was ist überhaupt ein Akkumulator?" Akkumulator (im Sprachgebrauch wird dieser kurz als Akku bezeichnet) bedeutet frei übersetzt S ...

    mehr
  • Vortrag methan

    Methan CH4 Vorkommen u. Verwendung entsteht bei der Zersetzung von abgestorbenen tierischen oder pflanzl. Resten unter Luftabschluss von Bakterien Abwasserreinigung => Kläranlagen => Schlamm (Zersetzung) => Klär- u. Fäulgas (enthält bis 75% Methan) heute durch gezielte bakterielle Fäulnis von pflanzl. Material (Mist, Gülle, Klärschlamm, organischem Müll) => Biogas Biogas: (vorwiegend aus Methan; Volumenanteil etwa 60%) + CO2 (35%) + H ...

    mehr
  • Anwendung der natürlichen radioaktivität

    Gliederung: 1. Radioaktive Strahlung in Biologie und Chemie 1.1 Wirkung auf Keimlinge 1.2 Sterilisation von Geräten und Implantaten 1.3 Bestrahlung von Lebensmitteln 1.4 Farbänderung bei Edelsteinen und Gläsern 2. Radioaktive Strahlung in der Medizin 2.1 Kampf gegen Tumor mit Neutroneneinfang 2.2 Rheumatherapien mit Radiosynoviorthese 2.3 Schilddrüsentumor und Radioiodtherapie nach der Operatio ...

    mehr
  • Saurer regen und vom waldsterben zum gewässersterben

    saurer Regen (acid rain) Verunreinigter Niederschlag durch Regen. Ursache dafür sind Schwefeldioxid (SO2) und Stickoxide (NOX), die bei der Verbrennung von Öl und Kohle entstehen. Diese giftigen Stoffe gelangen in die Atmosphäre, lösen sich in den dort schwebenden Wassertröpfchen und fallen als Säure in Form von »saurem Regen«, Nebel oder Tau auf die Erde zurück. Die Folgen sind u.a. Waldsterben, Fischsterben in Seen und Flüssen, Luftverunreinig ...

    mehr
  • Recycling von kunststoffen

    Recycling von Kunststoff 1. Probleme der Kunststoffverwertung 2. Arten des Kunststoffrecyclings 3. Reflektion 1. Kunststoffe weisen sehr gute Eigenschaften auf wie chemische Beständigkeit, aber diese Eigenschaften verhindern es, dass Kunststoffe auf natürlichem Wege abgebaut werden können. Jährlich fallen in Deutschland knapp 2,5 Millionen Tonnen von Kunststoffmüll an und die Hälfte davon wird auf Deponien entsorgt. Diese Variante ers ...

    mehr
  • Düngemittel (einleitung)

    Die V. Hauptgruppe des Periodensystems: Die Stickstoffgruppe Zur V. Hauptgruppe gehören die Elemente Stickstoff (N), Phosphor (P), Arsen (As), Antimon (Sb) und Bismut (Bi). Die Elemente der V. Hauptgruppe sind in ihren Eigenschaften sehr verschieden, da die Trennungslinie zwischen den Nichtmetallen und Metallen die Gruppe in der Mitte teilt. Der Metallcharakter nimmt innerhalb der Gruppe mit steigender Atommasse zu. Stickstoff un ...

    mehr
  • Salpetersäure

    Wasserfreie, reine Salpetersäure HNO3 ist eine farblose Flüssigkeit. Sie zersetzt sich beim Sieden in Umkehrung ihrer Bildungsreaktion nach: 4 HNO3 -> 4 NO2 + 2 H2O + O2 Sie ist häufig durch das bei der Zersetzung entstehende, in der Säure lösliche Stickstoffdioxid gelb, bei höheren Konzentrationen rot gefärbt und entwickelt dann an der rot rot-braune Stickstoffoxiddämpfe, weshalb sie auch "rauchende" Salpetersäure genannt wird. Die konzen ...

    mehr
  • Phosphor u. phosphate

    Phosphor Vorkommen Phosphor kommt in der Natur nicht elementar, sondern wegen seiner hohen Sauerstoffaffinität nur in gebundenem Zustand in Form von Phosphaten vor, z.B. in den Mineralien wie Apatit und Phosphorit. Phosphor kommt als Hydroxylapit in den Knochen und Zähnen der Wirbeltiere vor. Eigenschaften Wie Schwefel und Kohlenstoff tritt in verschiedenen Modifikationen auf, die ineinander umwandelbar sind: a) Weiß ...

    mehr
  • Düngemittel allgemein

    Dünger, natürliche oder synthetische chemische Substanz oder Mischung, mit der man den Boden zur Förderung des Pflanzenwachstums anreichert. Pflanzen brauchen keine komplexen chemischen Verbindungen wie Vitamine oder Aminosäuren aufzunehmen, die für die menschliche Ernährung unerlässlich sind: Denn Pflanzen besitzen die Fähigkeit, alle nötigen Verbindungen zu synthetisieren. Sie brauchen dazu über ein Dutzend chemischer Elemente, die in einer für ...

    mehr
  • Weshalb düngen

    Weshalb düngen? In einem natürlichen Lebenskreislauf benötigt die Pflanze keine zusätzliche Düngung Warum dann düngen? Durch das Eingreifen des Menschen (Ertragssteigerung, optischer Blickfang usw.) hat die gewünschte Pflanze Ihren natürlichen Lebenskreislauf verloren. Er wurde regelrecht unterbrochen. Um nun der Pflanze die notwendigen Lebensbausteine zu geben erfordert es einer entsprechenden Düngung. Nicht jeder Boden enthält die wic ...

    mehr
  • Nachweise von carbonat, sulfat, halogeniden & eisenionen

    Geräte: Bunsenbrenner, Petrischale, Deckgläser, Reagenzgläser, Reagenzglashalter Chemikalien: Magnesiumstäbchen, dest. Wasser (H2O), Salzsäure (HCl), Salz x, Kaliumhexacyanoferrat K4[Fe(CN)6]· oder K3[Fe(CN)6] , Bariumchlorid (BaCl2), Silbernitrat (AgNO3), Kalkwasser Ca(OH)2 I.) Kationennachweise Durchführung: Das Magnesiumstäbchen wird in der Flamme kurz ausgebrannt. Danach wird es in die Salzsäure und in das zu testende Salz einge ...

    mehr
  • Das periodensystem der elemente

    Das Periodensystem der Elemente Unter einem Element versteht man, einen Stoff, dessen Atome die gleiche Kernladungszahl besitzen.  Es können zu einem Element Atome gleicher Kernladungs- oder Ordnungszahl, aber mit verschiedener Anzahl an Neutronen gehören (Isotope). Beispiel: Chlor, die 2 Isotpe mit 18 bzw. 20 Neutronen aber die Kernladungszahl beträgt in beiden Fällen 17. Historischer Überblick  1869 veröffentlicht D. I. ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Laugen
Aluminium
Saurer Regen
Salze
Polymere
Biogas
Kohlenhydrate
Alkene
Isotope
Kohle
Spülmittel
Geschichte
Ester
Enzyme
Definition
Alchemie
Gewinnung
Luft
Mol
Energie
Ethanol
Elemente
Säuren
Brennstoffzelle
Ozon
Basen
Nomenklatur
Alkohol
Methan
Alkane
Metalle
Erdgas
Biographie
Ether
Akkumulator
Seifen
Elektrolyse
Allgemeines
Oxidation
Fette
Reduption
Halogene
Benzol
Periodensystem
Chemische Reaktionen
A-Z chemie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.