Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Wertanalyse & abc- analyse





WERTANALYSE & ABC- ANALYSE : Aufgabe und Ziel sowie Einfluß der Funktion in der Wertanalyse, Beschreibung der Aufgaben und der Möglichkeiten einer ABC - Analyse



12.1 Erklärung der Wertanalyse

Sie kommt aus der USA (Schiffbau 1944/1945) und geht von den Herstellkosten aus und versucht diese zu reduzieren.





12.2 Kennzeichen der wertanalyischen Denkweise:

a) im Vordergrund stehen die Funktionen des wertanalyischen Projektes

Die Wertanalyse zerfällt nach DIN 69910 in:
- Wertverbesserung: WA für bereits bestehende Produkte

- Wertgestaltung: WA für neue Produkte

b) organisierte und erzwungene Zusammenarbeit der Mitarbeiter in den betroffenen Ableitungen

c)systematische Anwendung jener Regeln, die für ein gemeinsames, schöpferisches, analysiertes Arbeiten mit einer Gruppe zum Ziel hat

Dieses wird am besten durch Wertanalysearbeitsgruppen erreicht. Diese sollen durch folgende Abteilungen vertreten sein:


- Konstruktion
- AV

- Einkauf
- Verkauf

- Qualitätswesen
- Kostenrechnung







12.3 Begriff Funktion

Der Begriff der Funktion ist das zentrale Thema in der Wertanalyse.
Unter den Funktionen eines Produktes werden alle Aufgaben verstanden, die mit dem Produkt erfüllt werden sollen, aber auch jene Aufgaben, die zum Produkt führen bzw. mit der Produktion und mit der Entsorgung verbunden sind.

a)Funktionsarten:

-)Gebrauchsfunktion: ist meist eine technische Funktion und ist durch die Art und Weise der Problemlösung gekennzeichnet => dient zur Nutzung des Objektes
-)Geltungsfunktion: Geltungsfunktion eines Objektes überlagert die Gebrauchsfunktion und geht meist über sie hinaus und dient z.B.: dem Prestige, der Ästetik oder dem Image (ist fast ausschließlich subjektiv abhängig)


Beispiel: Uhr:
Gebrauchsfunktion: Zeitanzeige

Geltungsfunktion: Schmuckfunktion

b)Funktionsklassen: Wir unterscheiden in


-)Hauptfunktion
-)Nebenfunktion

-)unnötige Funktion

-)Hauptfunktion: Kennzeichnet die eigentlichen Aufgaben des Produktes oder Objektes, => ihre Erfüllung ist daher unerläßlich
-)Nebenfunktion: ist eine der Hauptfunktion diente oder ergänzente Funktion. Sie wird manchmal für die Lösung der Hauptfunktion benötigt.
-)unnötigte Funktion: sie ist meist nicht erwünscht. Sie wird oft beseitigt, weil sie zu hohe Kosten versacht.

Beispiel:Glühbirne:

Hauptfunktion: leichten, Licht spenden
Nebenfunktion: Stromladung, Anschluß der Glühbirne => Fassung
unnötigte Funktion: Wärmeabgabe, Entsorgung


12.4 Durchführung der Wertanalyse


a) Wertanalytiker


Aufgaben:
- Führungskräfte informieren über WA
- Ziele und Aufgaben erarbeiten/festlegen
- Wertanalyseteams bilden, organisieren und leiten

Voraussetzungen:
- abgeschlossene technische/ kaufmännische/ betriebswirtschaftliche Berufsausbildung

- mehrjährige Berufserfahrung
Fähigkeiten:
- Hartnäckigkeit beim Verfolgen von Zielen
- Motivations- und Koordinationsfähigkeit
- Organisatorisches und diplomatisches Geschick


Kenntnisse:


- Wertanalyse nach DIN 699610
- Fertigungsverfahren und Abläufe in Betrieben/Verwaltung
- Fertigungsplanung und Fertigungstechnik

- Konstruktions-, Entwicklungs- und Beschaffungsaufgaben

Persönlichkeitsbildung:

- Überzeugungskraft

- Selbstbewußtsein
- Begeisterungsfähigkeit

b) Wertanalyseteam (WA-Arbeitsgruppe) :

Wertanalyseteam besteht aus folgenden Leute aus den folgenden Stellen :

-) Kalkulation

-) Fertigung
-) Wertanalyse

-) Entwicklung
-) Vertrieb

Vorteile der Teamarbeit:

- Verkürzung der Bearbeitungszeiten

- Verbreiterung des Wissenbasis
- Vervielfachen der Ideenmenge

In einem WA-Team sind alle Abteilungen vertreten, die kostenverursachend am Untersuchungsobjekt beteiligt sind.

12.6 ABC - Analyse

Sie ist ein Verfahren zur Bestimmung der Wichtigkeit (Bedeutung, Preferenz) von mehreren Produkten. Sie spielt in der Wertanalyse und auch in der Materialwirtschaft eine große Rolle.
Bei der Analyse des Produktionsprogramms stellt man immer wieder fest, daß ein großer Teil des gesamten Umsatzes von einem kleinen Teil wichtiger Erzeugnisse bestritten wird.
Und daß umgekehrt ein kleiner Teil des Umsatzes auf eine große Zahl weniger wichtiger Erzeugnisse zurückgeht.

Die ABC-Analyse führt zu einer Klassenbildung.

1. A-Teile: Diese sind aus der Sicht des Umsatzes, des Gewinnes, des Deckungsbeitrages
oder der Kosten wichtige Produkte. (80 %).

2. B-Teile: Das sind weniger wichtige Produkte. (15 %)

3. C-Teile: Sind die unwichtigen Produkte mit sehr geringem Anteil (5%).

Wichtigste Struktur in diesem Gebiet ist die Mengen-Wert-Beziehung der Materialien.

Weitere betrachtete Beziehungen sind: Preisänderung - Herstellkosten
Wiederbeschaffungszeit - Produktionsdurchlaufzeit
Verfahren der Kostenüberwachung
Budgetplanung
Auftragsbearbeitung
Kapazitätsplanung

Bewertungskriterien bei der ABC-Analyse.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Natürliche Großeinheiten Chinas:
GHB oder liquid Ecstasy
Chancen zur Umsetzung der Ziele der Roten-Armee Fraktion
Die militärischen Ursprünge des Internet
Abhängigkeit der Politik vom Journalismus
Die Chancen des EURO
Zeitplan der Umstellung
Zuverlässigkeit
Anzeige "Last Minute! Afrika nur 200,- DM"
Dialektisch - Behaviorale Therapie (DBT) nach M. Linehan:





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.