Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Ku klux klan (kkk)





Der Ku Klux Klan sind zwei terroristische Organisationen im Süden der USA, die sich für den Amerikanismus einsetzen und gegen Schwarze, Juden, Tachinierer, Katholiken und Republikaner vorgehen. Der erste Ku Klux Klan wurde Weihnachten 1865, kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg in Pulaski, Tennessee gegründet. Der zweite Klan etwa drei Jahre später im Westen Alabamas.





Der Ku Klux Klan ist ein Geheimbund mit einer festen Hierarchie und ordensähnlichen Ritualen (absolute Gehorsamspflicht, Eid und Weihe mit Fluchdrohung). Bekannt für den Ku Klux Klan ist die weisse Kapuzentracht. Man ging mit Einschüchterung gegen die "Nicht-Amerikaner" vor (Brandstiftungen, Auspeitschungen, Morde), vor allem gegen die emanzipierten Sklaven sowie die verhassten radikalen Republikaner. Die bis 1868 sehr erfolgreiche Organisation erreichte, dass in North Carolina, Tennessee und Georgia die Rekonstruktion scheiterte.





1869 wurde der Ku Klux Klan, der zu dieser Zeit etwa 500.000 Mitglieder umfasste als nationale Organisation aufgelöst, und die weiter bestehenden lokalen Gruppen wurden durch zwei Bundesgesetze 1870 und 1871 unterdrückt. 1882 wurde der Ku Klux Klan für verfassungswidrig erklärt.





Ein zweiter, 1915 in der Nähe von Atlanta (Georgia) gegründeter Ku Klux Klan knüpfte nur äusserlich an den Vorläufer an und hatte seine Ursprünge im Aufleben des amerikanischen Nativismus. Neben rassistischen, religiösen und ethnischen Minderheiten (Katholiken, Juden, Schwarze, Iren) verfolge der Ku Klux Klan jetzt auch Intellektuelle, Gegner der Prohibiton (Enthaltsamkeit) und Arbeiterorganisationen.





Der Ku Klux Klan war am stärksten in den Staaten des mittleren Westen, besonders Indiana, vertreten und soll 1920 mehr als 4 Millionen Mitglieder gehabt haben. Während der Weltwirtschaftskrise gingen seine Mitgliederzahlen drastisch zurück, ausgelöst durch Korruptionsskandale seiner Führerschaft, letztlich jedoch begründet durch den fundamentalen sozialen Wandel, den die USA nach 1929 durchliefen.





In den 60er Jahren erhielt der Klan, seit 1928 nicht mehr Geheimbund, wieder etwas Zulauf. Er versuchte vergeblich, die Durchsetzung der Bürgerrechtsgesetze im Süden gewaltsam zu verhindern. Heute hat der Ku Klux Klan etwa 6.500 Mitglieder.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Arbeitslosigkeit und Arbeitslosenversicherung
Vom Staatenverbund zur Föderation - Gedanken über die Finalität der europäischen Integration
Ursachen des Bevölkerungswachstums
Milch
Die Ursachen und Hintergründe des industriellen Aufschwungs
Was für Pflegestufen gibt es?
Mittelalter
"Gelenkte Demokratie" Putins
Die Entstehung der Sozialen MArktwirtschaft in Deutschland
RUDI DUTSCHKE (1940 - 1979)





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.