Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Handel

Hitlers macht heute





Psychologie / Es ist erschreckend, welche Macht Hitler auch heute noch über die besten Köpfe Deutschlands hat. Wie magisch fixiert auf das Unrechtssystem der Nazis, gestalten diese an sich hochintelligenten Köpfe in Re-Aktion auf dieses fürchterliche Regime unsere heutige Gesellschaft - anstatt mit Vernunft und Gelassenheit zu agieren.

Der gesamte deutsche Erinnerungs- und Mahnmalkult ist eine Reaktion auf Hitlers Denken und Handeln - er ist Ausdruck des Einflusses und der Kontrolle, die Hitler heute noch auf das Denken und Handeln der vieler Menschen in Deutschland hat. Eine rationale, also der Vernunft folgende Verhaltens- und Denkweise ist speziell für die betroffenen deutschen Eliten in vielen gesellschaftlichen Bereichen seit mehr als fünf Jahrzehnten nicht möglich.

Wir sprechen hier von der Gruppe von Menschen, die ihr Urteil über Gegenwart, die ihr Handeln in der Gegenwart, die ihre heutige Überzeugungen schwergewichtig auf der Basis eines sehr starken und emotionalen Distanz- und Vermeidungsimpulses gegen das Denken und Handeln Hitlers vollziehen. Das ist verständlich - aber es ist der falsche Weg! Deshalb sind sie nur in der Lage, auf Hitlers Denken und Handeln reflexartig zu reagieren - und das bedeutet: Irrationales Denken und Handeln mit dem man der Gegenwart nicht gerecht wird!

Je mehr, je emotioneller man etwas vermeiden, verhindern will, um mehr haftet man an diesem selbst an! Je heftiger diese Menschen also Hitler und seine Gedankenwelt bekämpfen wollen, um so mehr stehen sie unter seinem Einfluss.

Die heftige emotionale Abwehr - also unter dem Einfluss Hitlers Denken und Handeln - raubt vielen Menschen Vernunft und Urteilskraft: Weg von einem objektiven, rationalen Standpunkt, hin zum Teil irrationalen Positionen.

Ein Beispiel zum Verständnis: Eine Frau, die ihr Verhältnis, ihre Einstellung zur Sexualität und ihr sexuelles Handeln in RE-Aktion zu einer zurückliegenden Vergewaltigung gestaltet, wird nie normale Sexualität empfinden können! In ständiger RE-Aktion auf das zurückliegende schreckliche Ereignis wird sie unfähig, ihr reales Leben richtig zu leben.

Entsteht also in einem Menschen eine besonders starke, dauerhafte emotionale Abwehrhaltung gegen irgendetwas, bestimmt dieses Verhalten zukünftig sein Denken und Handeln. Das ist ein sehr wesentlicher psychologischer Funktionsmechanismus des Menschen. Bei der hier angesprochenen Gruppe von Menschen funktioniert diese Reaktion schon reflexartig, das heißt: wie selbstverständlich und ohne zu überlegen.





Rechte Politiker?!



Der Spruch "Das Boot ist voll", womit gemeint ist, das Deutschland angeblich an der Grenze der "Ausländeraufnahmefähigkeit" angelangt sei, ist nicht neu. Es sind schon sehr bekannte Politiker in diesem ziemlich rassistischen Jargon aufgefallen.



"Die Zeit der Gastfreundschaft geht zu Ende." = Jörg Schönbohm (CDU)

"Das Boot ist mehr als voll, es sinkt bereits. (....) Wo steht geschrieben, dass Ausländer dieselben Sozialleistungen erhalten müssen wie Deutsche?" = Wolfgang Zeitlmann (CSU)

"Wir waren den Ausländern gegenüber zu tolerant." = Edmund Stoiber (CSU)

"Ich gehe nicht so weit wie ein Kommentator, der aber sicher vielen im Volk aus der Seele spricht, der von einer multikriminellen Gesellschaft gesprochen hat." = Max Streibl (CSU)

Die Parteien



REP

Sie sucht sich rechts von der CDU/CSU zu positionieren, weil es da sicherlich noch Wählerpotential gibt, und sie grenzt sich zumindest in letzter Zeit stärker von der NPD und DVU ab. Früher arbeitete man noch ganz gerne zusammen, um sich nicht gegenseitig bei Wahlkämpfen die wenigen Prozente streitig zu machen, aber persönliche Querelen und Ungeschicklichkeiten der NPD machten solch taktisches Zusammenspiel schließlich doch unmöglich.

Die Mitgliedschaft der Republikaner ist bunter als bei DVU und NPD, weil sich dorthin auch mal Konservative verirren. Wenn es vor Ort keine nationalistische Konkurrenz gibt, dann sitzen sie zusammen und sind sich einig, dass Deutschland besser ohne Ausland und Ausländer klar komme, Deutschland so ganz "Autonom",

denn allzu viel wissen sie von Wirtschaft nicht und auch die Humanität ist bei ihnen kein Lieblingsthema.



DVU
Diese Partei ist eigentlich keine Partei, sondern eher ein Buchclub des Münchner Verlegers Dr. Gerhard Frey, Herausgeber der "National Zeitung". Dieser Mann ist absolut kein Trottel, als welcher er gerne hingestellt wird, sondern ein tüchtiger Geschäftsmann, der sich nebenher auch im Immobiliengeschäft als Profi erweist und mangels Vertrauen in seine Angestellten bzw. Untergebenen alle Entscheidungen selbst trifft.

Die Mitglieder seiner DVU haben prinzipiell überhaupt nichts zu melden, sondern werden auf ihren Versammlungen durch Polit-Manager aus der Münchner Zentrale komplett instruiert, was allerdings auch nicht schwer ist, weil sich in dieser "Partei" nun wirklich kaum Mitglieder-Intelligenz konzentriert und daran Herrn Frey offenbar auch nicht gelegen ist. Bei Wahlen schafft die DVU öfter als ihre politischen Geschwister den Einzug ins Parlament, aber dann erweist sich auch Herr Frey schnell an seinen Grenzen angelangt, denn sobald seine steuernde Hand fehlt, geht es kunterbunt durcheinander und die Gewählten werden ihres Amtes nicht mehr froh. Das scheint Herrn Frey nicht zu betrüben, wenn erst die Wahlkampfpauschalen kassiert sind.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Luftverunreinigungen
Werbemittel
Aussiedler Übersiedler Asylbewerber
Weltflüchtlingslage:
Wichtiges für Diabetes Typ 2 erkrankte
Förderungen in Österreich
Ku Klux Klan (KKK)
Verbesserung der Entwickungschancen armer Länder
Beseitigung technischer und rechtlicher Handelshemmnisse
Strategische Entscheidungen bezüglich der Distributionspolitik





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.