Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Aktien

Rationalisierung

Geschichte börse





Begriff Börse
r / Die Börse ist ein regelmäßig stattfindender Markt für Devisen, Wertpapiere, Waren (Nahrungsmittel und Rohstoffe) sowie Frachten und Versicherungen auf dem vereidigte Makler Kurse festsetzen. Die Kurse setzen sich aus Kauf- und Verkaufsanträgen zusammen.



Devisen :

Zahlungsmittel in fremder Währung



Wertpapiere:


Urkunden über Vermögensrechte
Verschiedene Arten:
- festverzinsliche Wertpapiere ( Schuldverschreibungen des Bundes, Pfandbriefe.)

- Wertpapiere mit veränderlichen Beträgen

( Z. Bsp. Aktien, Investmentzertifikate)

sehr hohe Sicherheit, relativ hohen Ertrag
kurzfristige Verfügbarkeit

mit gewissen Risiken verbunden


Geschichte der Börse



Mittelalter konnte auf Messen Waren, Wechsel, Sorten, Zinspapiere und sogar Wertpapiere über Bergwerksanteile gehandelt werden


Stellten aber noch keine regelmäßigen Marktorganisation dar

1409 in Brügge entsteht erster westeuropäischer Börsenplatz für Waren, Wechsel und Devisen

1460 Gründung von Antwerpen

1462 Gründung von Lyon

1611 älteste Wertpapierbörse in Amsterdam gegründet


Aufkommen des Handels mit Aktien, Pfandbriefen und Staatsanleihen

1685 Gründung der Berliner Börse, ab 1772 Aktienhandel und zwischen 1871 und 1945 wichtigste deutsche Börse

1773 Gründung der privatrechtlich organisierten London Stock Exchange

1792 Gründung der New York Stock Exchange an der Wall Street

1808 Gründung der Frankfurter Börse bis 1871 und nach 1945 führende deutsche Aktienbörse

1857 erste Weltwirtschaftskrise ausgelöst durch Spekulationen an der Aktien- und Warenbörse in New York

1897 erstmalige Berechnung des Dow- Jones- Index von 30 führenden Industrieaktien in New York

1929 Schwarzer Freitag an der New York Börse

1987 Schwarzer Montag 19.10. Rekordverlust des Dow- Jones- Index am New Yorker Aktienmarkt, führt zu internationalen Kursstürzen

1993 Rekordhoch des deutschen Aktienindex ( DAX, seit 1988 regelmäßig gehoben) erstmals 200 Punktemarke überschritten

1994 Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel eingerichtet















Große Börsenkatastrophen



1929 Schwarzer Freitag an der New Yorker Wall Street

Börsenkrach am 25.10.1929 leitet die Weltwirtschaftskrise ein
daraus folgte die jahrelange Massenhafte Arbeitslosigkeit, Produktionsrückgang
wichtigste Ursache das Ungleichgewicht der Weltwirtschaft und des Weltwährungssystems nach dem 1. Weltkrieg

Absatzkrise der US- Landwirtschaft


Crash von 1987

hatte keine gravierenden Folgen für die Weltwirtschaft
da die internationale Zusammenarbeit von Regierungen, Notenbanken und Wirtschaftsintitutionen negative Auswirkungen begrenzen konnte


1997 Asienkrise

nicht an einem Tag ereignet sondern über mehrere Jahre hin
hatte schwerwiegende Folgen für die Länder Südostasiens
harte wirtschaftliche Anpassungsmaßnahmen zu lasten der ärmeren Bevölkerung



11. September 2001

durch Anschlag auf das World Trade Center führte in US-Börsen und europäischen Börsen zu einer Schockwelle
der Dow- Jones- Index sank von 9605 auf 8236 Punkte an einem Tag
danach Berg und Talfahrt erlebt mal hoch mal runter


Bedeutung der Börse



im Interesse des Wirtschaftlichen Mittelpunktes
Börse spiegelt die reale wirtschaftliche Entwicklung wieder
Gradmesser für wirtschaftliche Lage
Kurs zu bilden, zu dem die größte Menge des jeweiligen Wertpapiers umgesetzt werden kann
Handelsmarkt



Bedeutung der Wall Street:


Finanzzentrum der New Yorks




Erwerben von Wertpapieren



mit Hilfe eines Börsenmaklers Kaufen von Wertpapieren

 
 





Datenschutz
Top Themen / Analyse
Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik
Stärkung der innerstaatlichen Mitwirkung der Länder in Fragen der europäischen Integration
Die Arten von Arbeitslosigkeit
Der Koreakrieg
Bourgeois und Proletarier
REVISIONEN UND FOLGEN
Fertigungsbereich einer Betriebsgesellschaft und Produktionsgeschehen
Aufgaben des Bundespräsident
Demokratie als Simulation
Sekundäre Pflanzenstoffe - keine Pille kann sie ersetzen






Datenschutz
Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.