Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die methode der frankfurter schule, die kritische theorie





Die Kritische Theorie wird von den Vertretern der Frankfurter Schule als Methode zur Erfassung der Gesellschaft verwendet. Oberstes Ziel ist dabei die Totalität der Gesellschaft als widerspruchsvollen Gesamtzusammenhang zu entlarven. In der Aufdeckung der gesellschaftlichen Widersprüche ist die \"Kritische Theorie\" vom Interesse an einer menschenwürdigen Gesellschaft geleitet. Sie will sich quer zur bestehenden gesellschaftlichen Realität stellen.
Damit kontrastiert sie sich zentral gegenüber dem Positivismus, der als Gegensatz zur Kritischen Theorie formuliert ist.

Positivismus ist die Lehre, die das Gegebene (Gesellschaft) deutungsfrei, das heißt ohne subjektiv bedingte Erklärungsversuche erfassen will. Dabei orientiert sich der Positivismus an seinem Wissenschaftsideal am Vorbild der Naturwissenschaften. Ziel ist es die möglichst exakten Erkenntnisse nutzbar zu machen und technisch anzuwenden.

Die Kritische Theorie offenbart wie sich die Gesellschaft, vom Menschen erschaffen, unaufhörlich an Autonomie gewinnt und sie dadurch als gigantischer Apparat erscheint, dem der Einzelne als handlungsunfähig und ohnmächtig ausgeliefert ist. Die gesellschaftlichen Mechanismen haben sich verselbständigt und den Menschen zum Objekt degradiert. Die Kritische Theorie tritt für die großen bürgerlichen Ideen von Freiheit und Vernunft ein und richtet sich gegen das Zeitalter der Massenkultur.

Die \"Frankfurter Schule\" versteht sich als Repräsentant und Nachfolger der klassischen Philosophie, die ein Gesellschaftsideal vertritt, das am Glauben an die Möglichkeiten des Menschen orientiert ist. Sie halten eine Verwirklichung, Befreiung des Menschen nur dann für möglich, wenn er sich aus den gesellschaftlichen Zwängen befreit bzw. wenn sich die Gesellschaft grundlegend verändert. Die Resultate wie Egoismus lastet die FS nicht dem Individuum an, sondern der gesellschaftlichen Realität, in der es gefangen ist.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Reklamieren-aber richtig
Die europäischen Sanktionen gegen Österreich
Wie finanziert sich die Pflegeversicherung?
Der Europäische Binnenmarkt
Individuelle Förderung der beruflichen Bildung
Was passiert, nachdem der potenzielle Spender Kontakt aufnimmt ?
Bismarcks Politik gegenüber der Arbeiterschaft - "Zuckerbrot und Peitsche"
Aufgaben zu Leanproduction
Die Prinzipien der Reichsverfassung von 1871
Internationale Klimapolitik:





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.