Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Aktien

Die aktiengesellschaft (ag)





Eine AG ist eine Kapitalgesellschaft (juristische Person), die ein in Aktien zerlegtes Grundkapital besitzt. Die Teilhaber (Aktionäre) haften nur mit ihrer Einlage (d.h.,die Haftung des Unternehmens beschränkt sich auf das Gesellschaftsvermögen) und haben weder Geschäftsführungs- noch Vertretungsbefugnis.

Gründungsvoraussetzungen für die AG?

Folgende Voraussetzungen sind nach dem AktG zu erfüllen:

Mindestens 5 Personen (Gründer) sind erforderlich;

das Grundkapital muss mindestens 50.000,00 € betragen (Bar- oder Sachgründung);

der Mindestnennbetrag der Aktien ist 25,00 €,

höhere Aktiennennbeträge müssen auf volle 100,00 € lauten;

die Satzung bedarf der notariellen Beurkundung;

Eintragung ins Handelsregister Abteilung B.

Rechte und Pflichten der Aktionäre?

Rechte der Aktionäre sind:

Stimmrecht (nach Aktienanteilen) und Auskunftsrecht in der Hauptversammlung,

Recht auf Anteil am Gesellschaftsvermögen bei einer Auflösung der AG (nach Befriedigung aller

Gläubiger),

Recht auf Anteil am Gewinn (Dividende), der angegebene Prozentsatz bezieht sich auf den

Aktiennennbetrag,

Bezugsrecht bei Ausgabe neuer Aktien,

Pflichten der Aktionäre sind:

Pflicht zur Kapitaleinlage,

beschränkte Haftpflicht (in Höhe der Einlage).

die Organe der AG

Die AG besitzt drei gesetzmäßige Organe:

Der Vorstand (leitendes Organ) wird vom Aufsichtsrat für höchstens fünf Jahre gegen festes Gehalt und

Gewinnanteile (Tantieme) bestellt und besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern. Eine wiederholte

Bestellung oder Verlängerung der Amtszeit, jeweils für fünf Jahre, ist zulässig.

Der Aufsichtrat (überwachendes Organ) besteht je nach Höhe des Grundkapitals auf mindestens drei und

höchstens einundzwanzig Mitgliedern, die für höchstens vier Jahre gewählt werden (nach Akt G ). Sie

erhalten eine Aufwandsentschädigung und oftmals Tantieme.

Die Hauptversammlung (beschließendes Organ) besteht aus den Aktionären und deren Vertretern (z.B.

Banken, die das Depotstimmrecht ausüben). Es wird nach Aktiennennbeträgen abgestimmt. Beschlüsse

der HV bedürfen der notariellen Beurkundung.

Aufgaben des Vorstands der AG

Zu den Aufgaben des Vorstandes gehören:

Geschäftsführung und Vertretung,

Sorgfalts- und Haftpflicht,

Beachtung des Wettbewerbsverbots

Aufgaben des Aufsichtsrats der AG

Aufgaben des Aufsichtsrats sind:

Wahl des Vorstandes,

Überwachung des Vorstandes und dessen Geschäftsführung,

Prüfung des Jahresabschlusses, des Lageberichts und des Vorschlages des Vorstandes für die

Verwendung des Bilanzgewinnes;

Bericht über Jahresabschluß und Lagebericht an die Hauptversammlung,

Vorschlag für die Gewinnverteilung.

Aufgaben der Hauptversammlung der AG

Zu den Aufgaben der Hauptversammlung zählen:

Die Bestellung der von den Anteilseignern zu wählenden Aufsichtsratsmitglieder,

die Entscheidung über die Verwendung des Bilanzgewinns,

die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates,

die Bestellung der Abschlußprüfer,

Beschlüsse über Satzungsänderungen, z.B. Kapitalerhöhung (Dreiviertelmehrheit ist erforderlich).

wirtschaftliche Bedeutung der AG

Die Bedeutung der AG ist vor allem in folgendem zu sehen:

Das oft hohe Grundkapital wird meist von einer größeren Zahl von Kapitalgebern aufgebracht,

dadurch können große wirtschaftliche Aufgaben verwirklicht werden;

die AG ist die typische Form der Großunternehmung, vor allem in der Industrie, bei Versicherungen

und Banken;

durch relativ kleine Kapitalanteile wird eine breite Streuung des Eigentums am Produktionsvermögen

erzielt;

die Aktie ist ein Beliebtes Anlagemittel, da sie leicht wieder veräußert werden kann.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Das Europäische Parlament (EP) -
Erfindungen des industriellen Zeitalters
Chaumette (Jakobiner) über Frauen und Politik (1973)
Hartz – Konzept
Kosten von Wertpapiergeschäften
Wird der Euro so stabil wie die D-Mark?
Saudi-Arabien 12 Mai 2003
Verlauf
Inflation und Besetzung des Ruhrgebietes
Entstehung





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.