Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Österreichs beitritt zur eu





Österreichs Beitritt zur Europäischen Union - wie war es damals? Ab Mai 2004 werden voraussichtlich 10 Staaten als neue Mitgliedsländer der Europäischen Union beitreten. In Österreich liegt dieser Prozess schon ein paar Jahre zurück: Am 1. Jänner 1995 wurde Österreich Mitglied der EU. Viele werden sich noch an die Debatte über den EU-Beitritt in Österreich erinnern, beginnend mit dem Antrag auf Mitgliedschaft, über die Phase der Beitrittsverhandlungen und der Volksabstimmung, bis hin zum 1. Jänner 1995, als neben Finnland und Schweden auch Österreich EU-Mitglied wurde. Die politische \"Weichenstellung\" Nachdem Österreich im Juli 1989 einen Antrag auf Mitgliedschaft in der Europäischen Union gestellt und die Kommission einen grundsätzlich positiven \"Avis\" abgegeben hatte, wurden im Jahre 1992 konkrete Beitrittsverhandlungen aufgenommen.

     Nahezu alle politischen Kräfte - die Regierungsparteien, die Gewerkschaften, die Wirtschaftstreibenden, die Bauern, die Kirche etc. - befürworteten einen Beitritt Österreichs zur EU. Die Meinung der Bevölkerung Sorge bereitete jedoch anfangs die geringe Begeisterung der Österreicherinnen und Österreicher für einen EU-Beitritt. Nach einer Umfrage aus dem Jahre 1992 befürworteten nur 14 % der Bevölkerung explizit einen EU-Beitritt, 75 % der Österreicher waren in dieser Frage unentschlossen und 11 % lehnten die EU überhaupt strikt ab. Gering war auch das \"Europa-Bewusstsein\" ausgeprägt: Lediglich 16 % fühlten sich zu Beginn des Jahres 1992 als Europäer, und 85 % der Bevölkerung hatten wenig bis gar kein Interesse, sich näher über die Europäische Union zu informieren. Die Informationsoffensive der Bundesregierung Die Bundesregierung startete daher eine umfassende Informationskampagne unter dem Motto \"Wir sind Europa\", deren vorrangiges Ziel es war, Interesse für Europa zu wecken, die Zustimmung zum Beitritt zu erhöhen sowie eine hohe Wahlbeteiligung bei der Volksabstimmung sicherzustellen.

     Das Ergebnis der Kampagne Am 12. Juni 1994 sprachen sich knapp 66,6 Prozent der Stimmberechtigten für einen Beitritt Österreichs zur Europäischen Union aus, damals die höchste Zustimmung unter den Kandidatenländern. Die Wahlbeteiligung von 80 % bewies, dass es gelungen war, die Bevölkerung von der Bedeutung dieser \"Weichenstellung\" für die Zukunft des Landes zu überzeugen.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Was ist eine Aktiengesellschaft?
EUREGIO POMERANIA
Die Position der Stellenbeschreibung
Zehn häufige Beschwerden, die leicht missverstanden werden
Bisherige Präsidenten
DER AUSTRIAN QUALITY AWARD
Kammern
Marktwirtschaft - Weg oder Ziel?
Preußen (1820-1871)
Kleine Übersicht der Bevölkerungseinteilung in New York:





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.