Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Reisebüroorganisationen





Alle Reisebüroorganisationen sind Pflichtmitglieder bei der WiKa Ö und bei der WiKa des jeweiligen Bundeslandes.
Die WiKa Ö ist in 6 Sektionen unterteilt zB: Sektion "Tourismus und Freizeitwirtschaft" und Sektion "Verkehr". Auf den Bundesebenen werden die Sektionen in Fachverbände unterteilt, auf Landesebene in Fachgruppen zB Fachgruppe "Reisebüros" und Fachgruppe "Gastgewerbe", usw. In der "Allgemeinen Fachgruppe" findet man Sparten, die sich sonst nirgends einordnen lassen zB Cityguides.


Organisation und Vertretung der Reisebüros

Verpflichtende Mitgliedschaft

bei der WiKa Ö und der WiKa des Bundeslandes.
Es muß eine Kammerumlage gezahlt werden, die nach dem Umsatz berechnet wird.
Durch diese Mitgliedschaft erhält man kostenlose Rechts- und Wirtschaftsberatung, Schulungen werden organisiert und die WiKa ist eine Vertretung ihrer Mitglieder in verschiedenen Verhandlungen zB Kollektivvertragsverhandlungen. Freiwillige Mitgliedschaft

bei verschiedenen privaten Vereinigungen, die eine Interessensvertretung auf internationaler und globaler Ebene darstellen.
So verhandelt zB der ÖRV und UFTAA mit der IATA oder der IHA

 ÖRV (Österreichischer Reisebüröverband): viele große Reisebüros sind Mitglieder.
 ÖVT (Österreichischer Verein Touristik)
 ASR (Bundesverband mittelständiger Reisebüros)
 UFTAA (Universal Federation Travel Agents Association), Sitz in Brüssel
 WATA :einzelne große Reisebürogruppen sind Mitglieder, Sitz in Genf
 IATA
 IHA (International Hotel Association)

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
DAS GELD
Multikulturalität
Mittelverwendung der Kreditinstitute (Aktivgeschäft)
Wem nützte der wirtschaftliche Aufschwung?
Der Begriff des Europarechts
Marxismus
Karotten:
Anregung von Wachstum und Beschäftigung
Formen des Leasings
Medikamenten-Drogen...!





Datenschutz

Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.