Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

wirtschaft artikel (Interpretation und charakterisierung)

Der bundespräsident - staatsoberhaupt deutschlands (nur auszug der kurzübersicht)





Kurzübersicht Bundespräsident / Allgemeine Definition
"Bundespräsident, in föderativen Demokratien wie Österreich, der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz das formelle Staatsoberhaupt. Der Bundespräsident erfüllt im Wesentlichen formelle und repräsentative Aufgaben und übt so nur einen mittelbaren politischen Einfluss aus."(Auszug aus Microsoft Encarta Enzyklopädie")


Verfassungsgrundlagen
Die Aufgaben und die Funktionen sowie die Wahl des Bundespräsidenten werden im Wesentlichen in den folgenden Artikeln des GG festgelegt:


Artikel

Betrifft

Inhalte

54

Wahl - Amtsdauer

· Der Bundespräsident wird von der Bundesversammlung gewählt

· Jeder, der über 40 ist und wahlberechtigt ist, kann zum Bundespräsident gewählt werden

· Amtsdauer beträgt 5 Jahre. Es ist nur eine Wiederwahl möglich

· Bundesversammlung setzt sich zu 50% aus Mitgliedern des Bundestages zusammen - der Rest wird von den Volksvertretungen der Länder gewählt.

· Bundesversammlung tritt spätestens dreißig Tage vor Ablauf der Amtszeit des Bundespräsidenten, bei vorzeitiger Beendigung spätestens dreißig Tage nach diesem Zeitpunkt, zusammen.

· Nach Ablauf der Wahlperiode beginnt die Frist des Absatzes 4 Satz mit dem ersten Zusammentritt des Bundestages.

· Der Bundespräsident benötigt die Mehrheit der Bundesversammlung. Ist dies nach 2 Wahlgängen nicht gegeben, so wird beim 3. Wahlgang der Bundespräsident, der die meisten Stimmen bekommt.

55

Unvereinbarkeiten

· Der Bundespräsident muss politisch unparteiisch sein.

· Der Bundespräsident darf kein anderes bezahltes Amt, Gewerbe und keinen Beruf ausüben, noch Unternehmen angehören.

· Der Bundespräsident benötigt die Mehrheit der Bundesversammlung. Ist dies nach 2 Wahlgängen nicht gegeben, so wird beim 3. Wahlgang der Bundespräsident, der die meisten Stimmen bekommt.

· Weiteres im Bundesgesetz

56

Amtseid

· \"Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe"

57

Vertretung

· Vertreter ist der Präsident des Bundesrates

58

Gegenzeichnung

· Anordnungen und Verfügungen des Bundespräsidenten bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Gegenzeichnung durch den Bundeskanzler oder durch den zuständigen Bundesminister. Ausnahmen: die Ernennung und Entlassung des Bundeskanzlers, die Auflösung des Bundestages .

59

Völkerrechtliche Vertretung des Bundes

· Völkerrechtlicher Vertreter Deutschlands



60

Beamtenernennung -Begnadigungsrecht- Immunität

· Ernennung von Bundesrichter, Bundesbeamten, Offiziere und Unteroffiziere

· Begnadigungsrecht

· Befugnisse sind an Behörden übertragbar

61

Anklage vor dem Bundesverfassungsgericht

· Bundestag oder Bundesrat können den Bundespräsidenten wegen vorsätzlicher Verletzung des Grundgesetzes oder eines anderen Bundesgesetzes vor dem Bundesverfassungsgericht anklagen

· Stellt das Bundesverfassungsgericht fest, dass der Bundespräsident einer vorsätzlichen Verletzung des Grundgesetzes oder eines anderen Bundesgesetzes schuldig ist, so kann es ihn des Amtes für verlustig erklären.

 
 




Datenschutz
Top Themen / Analyse
Flutkontrolle:
Arbeitsmethoden fremder Nachrichtendienste
Firma, Betrieb und Unternehmen
Die Reichweite des gesamten Gebietes
Erörterung - Übungsaufsatz
Wo will man einheitliche Steuersätze erreichen?
Politik in Indien
Analyse der Goebbels - Rede von 1940
Spezielle Wirkungen NTH's
Ausgangspunkt - Ungerechter Welthandel





Datenschutz
Zum selben thema
Buchführung
Kont
Arbeitslosigkeit
Handel
Ökonomie
Kosten
Rationalisierung
Umsatzsteuer
Steuern
Aktien
Kredit
Lohn
Euro
Bildung
Tarifrecht
Wettbewerb
Dividende
Vertrieb
Verpflichtungen
Sicherheit
Management
Gesellschaften
Inventur
Bank
Vollmachten
Marktforschung
Umstellung
Preis
Kaufvertrag
Globalisierung
Kapitalismus
Anleihen
Finanz
Regierung
Börse
Verhandlungen
Inflation
Versicherung
Zielgruppen
Valuten
Karte
Förderungen
Kalkulation
Politik
A-Z wirtschaft artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.