Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Definition rechtsextremismus





Definition Rechtsextremismus Geschichte: Faschismus, Nationalsozialismus, Antisemitismus und Rassismus werden in der deutschen Sprache als "rechts" bezeichnet, hingegen werden Kommunisten und Anarchisten "links" genannt. 1919 zog der Faschismus durch die von Adolf Hitler gegründete NSDAP von Italien nach Deutschland. Die Nationalsozialisten, kurz Nazi, töteten während ihrer Regierungszeit von 1933 bis 1945 über 6,5 Millionen Juden, Ausländer, Kommunisten, Behinderte sowie Sinti und Roma. Im Jahr 1945 besiegten die Alliierten die Deutschen im 2. Weltkrieg und beendeten die Diktatur unter Hitler. Die Alliierten bestehend Amerika, UDSSR, England und Frankreich führten in den nächsten 4 Jahren ein Entnazifizierungsprogramm durch, in welchem Kriegsverbrecher verurteilt (Nürnbergerprozess), Organisationen verboten und der nationalsozialistische Geist ausgelöscht werden sollte.

     Im Jahr 1949 wurde die Regierung wieder in deutsche Hände gelegt. Bis in die späten 70er Jahre wurde die Szene von Altnazis bestimmt, also von Menschen die bereits im 3. Reich Anhänger Hitlers waren. Allerdings begann dann die Zeit der Neonazis, also denen die nach der Regierungszeit Hitlers geboren wurden. Diese zeichnen sich im Gegensatz zu ihren Vorgängern im extremen Hass auf Ausländer aus, was aber auch der sehr niedrigen Zahl von jüdisch Gläubigen in Deutschland liegt. Allerdings werden als Erinnerung an die "alten Zeiten" wieder öfters Angriffe auf Synagogen und jüdische Einrichtungen verzeichnet.

     Welche mit Molotowcocktails angegriffen werden. Internationale Neonazis: In fast allen europäischen Ländern und den USA gibt es nationalsozialistische Verbände. In den Vereinigten Staaten von Amerika wird dieser meist von dem Hass auf Afro-Amerikanern geprägt, aber auch auf Asiaten und Juden. Bekannteste Vereinigung in USA ist der Ku-Klux Clan. In Europa werden wieder vermehrt Übergriffe auf Juden beobachtet die meist von Jugendlichen durchgeführt werden. Erkennungsmerkmale: Das Klischee von kahlgeschorenen und Bomberjacken sowie Springerstiefel tragenden Neonazi wie es die meisten denken ist mittlerweile veraltet und kommt eher in ländlichen Regionen vor, wird aber sonst nur noch selten bedient.

     Allerdings gibt es nach wie vor einige einschlägig bekannte Marken wie Lonsdale, Ben Sherman, Fred Perry ,Pit Bull, Everlast, Thor Steinar und Consdaple, die häufig von Neonazis getragen werden. Insbesonders Thor Steinar und Consdaple werden bewusst für diese Szene hergestellt. Während Thor Steinar sein Firmenlogo aus Runen der Germanen zusammengesetzt hat, die im 3. Reich für Hitler und die Werwolfsjünger standen. Werden Consdaple und Lonsdale Shirts unter einer halbgeöffneten Jacke getragen so das die Buchstaben NSDAP zu lesen sind. Den Zahlen 88, 28, 18 und 14 wird bei den Neonazis ein besonders hoher Stellenwert zugemessen.

     88 steht für den Hitlergruss Heil Hitler und ergibt sich dadurch das H an der achten Stelle des Alphabets steht. 28 ist ein Synonym für die verbotene Organisation Blood&Honour. Adolf Hitler wird von der Zahl 18 symbolisiert. Die 14 teht für die "14 words" der amerikanischen Rassisten "We must secure the existence of our people and a futur for white children" was übersetzt bedeutet Wir müssen die Existenz unserer Leute und eine Zukunft für weisse Kinder sichern. In der Schrift fällt das Oi auf was auf die rechtsradikalen Oi!-Skinheads zurückzuführen ist. Dies findet man in der Schreibweise zum Beispiel bei Doitschland, Froide, Noie.

     Also wird das "eu" durch ein "oi" ersetzt. Seit dem Jahr 2000 übernehmen die Neonazis immer mehr die Kleidung der Linksradikalen und deren Symbolen. Wie Palitücher oder Shirts mit dem Bildnis von Che Guevara.

 
 





Datenschutz
Top Themen / Analyse
Vorbereitungen für die Machtübernahme
Arbeiter im 1. Weltkrieg
MAXIMILIAN
Europa: Die Entwicklung des Absolutismus
Die Industrialisierung von Deutschland
Literarische Veränderungen in den 1960er Jahren
Der Stellungskrieg an der Westfront:
Francois Villon
Die Geschichte des Widerstandes:
KAPPADOKIEN in der Geschichte






Datenschutz
Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.