Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

  geschichte lektion (referat)    
 
 
Biologie
Themen der Chemie
Deutsch online artikel
Englisch / Englische
Franzosisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Mathematik / Studium
Musik
Philosophie
Physik
Recht
Sport
Wirtschaft & Technik

 

Biographie


Impressum

geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Sezessionskrieg

China -



I. Der Opiumkrieg 1840-1842
Offen zu Tage getragene innere Schwäche Chinas und Ausdehnungsbedürfnis der Europäer führen zum sog. Opiumkrieg zwischen China und England, als die
Chinesen versuchten illegal durch englische Händler eingeführtes Opium zu konfiszieren.
?England gewinnt durch überlegene Bewaffnung
? Friede von Nanking ("Ungleiche Verträge")
?Demütigung Chinas; Bestimmt deren Verhältnis zu Ausländern für lange Zeit ( Verträge mit den USA, Frankreich, Schweden, Norwegen und Portugal)


II. Die christlichen Missionen




? Kolonialmächte stehen politisch und militärisch hinter den Missionen

? Religionsverbreitung und Ausübung in ganz China

? Schutz von Missionaren und einheimischen Christen durch das Militär der Kolonialmächte

? Enge Verwicklung von Politik und Religion

III. Der größte Bürgerkrieg des Jahrhunderts: Die T'ai-p'ing ( 1850-1866)


Durch " Ungleiche Verträge" offenbart die Manschu-Regierung ihre SchwächenOppositionelle Kräfte werden ermuntertAktivieren der Geheimgesellschaften,

z.B. Trias Gesellschaft ( Himmel - und Erd-Gesellschaft) Führer: Hung Hsiu-ch'uan ( lernte bei christl. Missionar in Kuangsi)
Glaube: christlich


?Sektengründung: Gesellschaft der Gottesverehrer (ca. Anfangs 30000, später

1.000.000 Anhänger)

1850: Ausbruch des Aufstandes in Kuangsi?


schnelles Ausbreiten des Aufstandes

Gründung eines eigenen Staates ( Himmlisches Reich des allgemeinen Friedens)


Staatsmerkmale: 1. Gleichberechtigung von Mann und Frau

2. Kein Privateigentum

Probleme: zu revolutionär

1852/53: Eroberung Nankings ( wird zu Hauptstadt für T'ai-p'ing Staat)

Gebiet des T'ai-p'ing Staates umfaßt jetzt den größten Teil Süd- und

Südostchinas)

1856: Stagnieren des Aufstandes


Widerstand der Manschu-Regierung unter Tseng Kuo-fan
Gründung einer Miliz

Bau einer Flotte um auf dem Yangtse operieren zu können


Aufbau der "Huai-Armee"

Uneinigkeit in der T'ai-p'ing Regierung; Ermordung der Anführer

Eingreifen der Westmächte 1860
Flucht des Kaisers

Unterstützung der neuen Mandschu-Regierung durch franz. - engl. Armee

(Ever Victorious Army); starke Feuerkraft der europ. Armee entscheidet

den Krieg zu Gunsten der Regierung
1864: Eroberung Nankings durch Regierungstruppen ? Ende der T'ai-p'ing


IV. Die Restauration Chinas nach 1866




loyale Kaisertreue stehen zum Herrscherhaus und bilden neue Regierung

Wiederherstellen der politischen Ordnung in den verwüsteten Gebieten

Wirtschaftlicher Aufbau

"Modus vivendi" mit den Großmächten


---Scheitern der Restauration am konfuzianischen System

Folgen: Äußere Aggression und innere Auflösung schritten rasch voran und erreichten ihren

Höhepunkt in den neunziger Jahren

Krieg mit Japan 1894-1895

Niederlage Chinas ? Abgabe Koreas und Taiwans an Japan


V. Reformbewegung von 1898

Verbitterung unter jungen Literaten über die fremde Willkür und die eigene Schwäche

Reformbewegung unter der Führung von K'ang Yuwei
Forderung: 1. Durchgreifende Reformen des gesamten Staatswesens, ohne die

grundlegenden Prinzipien der Gesellschaft und des Staates anzurühren

2. Reformation von stattlichen Institutionen und Gesetzen nach westlichem
Vorbild

----Ohne Erfolg

Aber: Aufkommen der Boxerunruhen und deren Niederschlagung durch Westmächte

--- Regierung nimmt Reformvorschläge wieder auf:
1. Beseitigung des traditionellen literarischen Prüfungssystems ( Verzicht auf eine

einheitliche ideologische Literatenausbildung

VI. Gründung der chinesischen Republik

Zusammenschluß vieler revolutionärer Gesellschaften ? Revolutionsbund

Ziel des Rev.bundes: 1. Vertreibung der Mandschu

2. Restauration der Herrschaft der Chinesen in Form einer

Republik

Putschversuche schlagen fehl

Immer mehr Anhänger

1911: Erhebungen im ganzen Land ( Hilfe durch Militär)


----Mandschu - Regierung dankt ab

----China wird Republik




Bedeutung der Revolution:


sichtbarer Wechsel in der Staatsverfassung

Zusammenbruch aller überkommenen politischen, geistigen und moralischen GrundlagenSunYatsen: nicht fähig neue Regierung zu bilden

Macht fällt an Militär ( " Warlords")( verfolgen rein private Machtinteressen)

Land zerfällt durch ständige innere Kämpfe ( Förderung durch Westmächte und Japan)

Wechsel im Staat:


Anfänge des Kapitalismus
Beginnende Industrialisierung

Aufblühen der bürgerlichen Schicht, da neue Existenzmöglichkeiten außerhalb der Familien zur Verfügung standen --- Wunsch nach starker Regierung zum
Schutz vor willkürlichem Militär


VII. 1.Weltkrieg

1917: Eintritt auf Seite der Alliierten

--- Hoffen auf Unterstützung der Westmächte um sich von Japan zu lösen

--- Protestmärsche von Studenten am 4. Mai 1919, da Japan die deutschen

Kolonien zugesprochen werden

--- Weigerung der Unterzeichnung der " Versailles Friedensverträge"




 
 
Top Themen / Analyse
Bildung im Nationalsozialismus
Dritter Aufzug - Ort: Gegend in einem Park
Ausblick
Landtransport
Das Leben des Bischofs von Münster
Die Dimension der Weltwirtschaftskrise
Sozialdemokratischer Widerstand
Republik (1944-58):
Russland ist auf den Westen angewiesen
Die Geschichte Der Atombombe

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #
 
 
 
Copyright © 2008 - 2008 : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.