Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

geschichte artikel (Interpretation und charakterisierung)

Amerikanische und französische revolution





Die amerikanische Revolution Im 16. enstanden die ersten engl. Stützpunkte an der Ostküste Nordamerikas, gingen aber nach Angriffen der Indianer wieder zu Grunde. 1620 landete die berühmte "Mayflower" im heutigen Massachusettes. Die 41 Pilgerväter, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer Sekte auswanderten, gründeten in Hoffnung auf Religionsfreiheit die die Siedlung Plymouth, vertrieben aber später selber Anhänger anderer Religionen. William Plenn gründete im Jahr 1638 die Stadt Philadelphia, die wegen ihrer der dort herrschenden religiösen und politischen Freiheit großen Zuwachs fand, wesshalb sich der Bundesstaat Pennsylvania schneller entwickelte als andere Kolonien.

     Um 1700 lebten aber bereits 350 000 Briten in Amerika, sie mussten ständig mit Angriffen von Indianer rechnen, bakamen wenig Unterstützung vin England und der Handel mit schwarzen Sklaven blühte. Die amerikanischen Ureinwohner lebten zu dieser Zeit seit ca. 29 000 Jahren auf dem Kontinent, doch die Amerikaner vernichteten sie systematisch. Je weiter die Kolonisten nach Westen vorstießen, desto mehr Indianer und deren Lebengrundlagen (Büffel, Mais) rotteten sie aus. Den Überlebenden wurde das Land für einen sehr geringen Geldbetrag oder materiellen Wert abgekauft. Im 19.

     Jh waren sie in für die Wirtschaft unbedeutende Gebiete (Reservate) zurückgedrängt, erst 1924 erhielten alle Indiander die Staatsbürgerschaft. Die amerikanischen Kolonien waren sehr wichtig für England, da sie Tabak, Reis, Pelze, Holz, ect. Exportiertn und sie trotzdem selbst versorgten. Um diese Ressourcen mit niemandem teilen zu müssen, verbot England Amerika den Handel mit anderen Staaten. Als die engl. Finanzen durch den 7 - jährigen Krieg stark belastet waren, wollten sie die Kolonien zur Bezahlung von Staatsschulden heranziehen, indem sie Teile des britischen Heeres in Amerika stationierten, Zölle und Steuern und neue Steuern festlegte, vor allem auf jeden Druck (Stamp Act).

     Die Kolonisten reagierten mit gewaltätigen Protesten und der Stamp Act wurde audgehoben, da alle zuständigen Steuereintreiber ihr Amt niederlegten. England belegte wichtige Importwaren mit Zöllen, doch bald wurde die Maßnahme (bis auf den Teezoll) wieder aufgehoben. Wieder reagieren die Kolonisten, indem sie bei der Bostoner "Tea Party" 3 ganze Schiffslandungen Tee versenkten. Diesmal griff die englische Regierung härter durch und stellte die Kolonie Massachusettes unter königliche Millitärregierung. Im Gegenzug kamen Vertreter aller 13 Kolonien zum1. Kontinentalkongress zusammen, um gemeinsam gegen England vorzugehen.

     Großbritannien sah sich gezwungen seine Gesetze für Amerika mit Gewlt durchzusetzen und das führte am 19. 4.1755 nach der Zerstörung eines Waffenlagers der Kolonisten durch die englischen Truppen zum 8 - jährigen, amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Der 2. Kontinentalkongress tagte kurz darauf in Philadelphia, stellte Geld für Waffen zur Verfügung und ernannte George Washington zum Oberbefehlshaber der Miliz. Zusätzlich schürten Zeitungstexte den allgemeinen Hass auf die Engländer.

     Der Kongress wagte es noch nicht die Unabhängigkeit auszurufen, da die Engländer lange Zeit überlegen waren, doch mit Unterstützung von Frankreich und Spanie konnte Amerika den Sieg erringen und am 4. 6. 1776 wurde die amerikanische Unabhängigkeiterklärung unterzeichnet. Die französische Revolution Ursachen der Revolution: Die franz. Revolution kann wie jede andere Revolution nicht auf eine einzige Ursache zurückgeführt werden. Ursachen im Allgemeinen: Staatsbankrott und Gesellschaftskrise Ursachen im Einzelnen: Aufklärerische Gesellschaftskritik, Finanzkrise des Staates wegen überspannter Außenpolitik, Schwäche des absolutistischen Königtums und mangelnder Reformwille, Adelsreaktion gegen absolutistische Reformunwilligkeit, neu entstandene bürgerliche Schichten wünschen politische Mitsprache und soziale Anerkennung, soziale Unterdrückung des Bauernstandes, veraltetes Steuersystem, Großstadt Paris als Aktionszentrum, dramatische Verschlechterung der Lebensbedingungen des Volkes wegen Missernten und Hungersnöten vor 1987 Wie wurde Frankreich die stärkste Militärmacht Europas? Die Offiziersausbildung wurde verbessert, Artillerie, Pionierwesen und Kartographie wurden auf den neusten Stand gebracht und die Ausgaben für die Marine verfünffacht.

     Welchen Einfluss hatte die amerikanische Revolution auf Frankreich? Dass Frankreich Amerika im Unabhängigkeitskrieg unterstüzt hatte , verschlechterte die finanzielle Lage zusätzlich zur Hofhaltung sehr. Auch wollten viele Franzosen, wie in Amerika nach dem Bürgerkrieg, bürgerliche Freiheit, Gleichheit und Toleranz. Warum wurden 1788 die Generalstände einberufen und wie lange waren sie davor nicht mehr zusammen gekommen? Der Staat war zahlungsunfähig, die Regierung nicht mehr fähig die Krise alleine zu bewältigen und im Volk war der Wunsch nach veränderung groß. Seit 1614. Was ist das Ancien Regime? Der Absolutismus vor 1789. Welche üblichen 5 Ursachen gibt es für eine Revolution? 1.

     Eine starke Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage, 2. das Infragestellen bestehender Institutionen, 3. der Zusammenschluss verschiedener Gruppen mit verschiedenen Motiven, doch dem gleichen Ziel die Regierung zu stürzen, 4. eine Ideologie, 5. Schwäche, Uneinigkeit und Ineffektivität des Staates. Was waren die Forderungen des 3.

     Standes und wer vertrat diese? Den abgeorneten des 3. Standes war es wichtig, dass beiden Wahlen nicht nach Ständen, sondern nach Köpfen abgestimmt wurde.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
The Shadow Of The Dragon
University reform 1822
Gemeinschaftskunde -
Anlass und Methode des Wirtschaftskrieges gegen Österreich:
The Blue Tonalities And What Defines The Blues
Andere Gestalten des Mythos:
Die Währungsfrage - ein Schlüssel zur Bewältigung des Übergangs
Österreich in der Zeit des aufgeklärten Absolutismus
Konfliktparteien
Alltag im KZ aus jüdischer Sicht





Datenschutz

Zum selben thema
Industrialisierung
Realismus
Kolonialisierung
Napoleon Bonaparte
Mittelalter
Sozialismus
Juden
Atombomben
Pakt
Widerstand
Faschismus
Absolutismus
Parteien
Sklaverei
Nationalismus
Terrorismus
Konferenz
Römer
Kreuzzug
Deutschland
Revolution
Politik
Adolf Hitler
Vietnam
Martin Luther
Biographie
Futurismus
Nato
Organisation
Chronologie
Uno
Regierung
Kommunistische
Imperialismus
Stalinismus
Reformen
Reform
Nationalsoziolismus
Sezessionskrieg
Krieg
A-Z geschichte artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.