Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

In welche stadien wird der menschliche schlaf unterteilt?





S. 512. Anhand von EEG und EOG und EMG

W: entspanntes Wachsein: Alphawellen
A: Alpha nicht mehr kontinuierlich, sondern in Gruppen -> Übergang zum Einschlafen

5 Schlafstadien:
zwischen den einzelnen Schlafperioden statt. Im EEG Theta-Wellen

Andere Schlafstadien: Orthodoxer Schlaf
1: leichtester Schlaf, Theta-Wellen, niedrige Amplitude, vereinzelt Alpha-Einsprengsel

2: leichter Schlaf, Delta-Wellen, Charakteristisch sind "Schlafspindeln" (Ausschläge mit 12-17Hz), die unregelmäßig erscheinen. Später auch K-Komplexe-(Spindeln mit 300Volt 0,5-3Hz hohen Wellen)

3: mittlerer Schlaf, ca 50% Delta-Wellen, vereinzelt Schlafspindeln,

4: Tiefschlaf: über 50% der Zeit delta-Aktivität, starke Amplitude.
REM (auch paradoxer Schlaf): keine Temperaturregulation, kein Muskeltonus; findet jeweils zwischen den anderen Schlafphasen statt. EEG wie WachEEG ohne Alpha.
SWS: besteht aus Stadien 3 und 4!

Von Stadium 1-4 nimmt Muskeltonus und vorherrschende Frequenz ab, Amplitude zu.
Pro Nacht kommt es zu etwas 5 REM-Phasen, die immer länger werden. Dazwischen geht der Schlaf immer weniger in den Tiefschlaf über. Reihenfolge: W-A-1-2-3-4(40min)-3-2-1-REM(10min)-2-3(30min)-3-2-1-REM(20min) (S.513)

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Die Rausch - Droge - Cannabis
AUSWIRKUNGEN UND ZERSTÖRUNGEN NACH WIRBELSTÜRMEN
Braucht der Körper zusätzliche Vitamine?
WIE EINIGE UNSCHEINBARE NEUERUNGEN IN DER LANDWIRT¬SCHAFT GROSSE VERÄNDERUNGEN BEWIRKTEN
Einteilungen der Parasiten
Pilze als Nützlinge
Anzeichen einer beginnenden Schizophrenie
Harry Potter
Das Mitochondrium
Phytohormone und ihre Anwendung in der Landwirtschaft





Datenschutz

Zum selben thema
Verdauung
Drogen
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Auge
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.