Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Der zwerghamster





Arten gibt es bei der Familie der Hamster sehr unterschiedliche. Experten beurteilen sie gerne nach ihrer Größe.
Die Zwerghamster sind die kleinsten, von den vier Arten die Zoohandlungen eroberten: Der Dsungarische-, der Campbell-, der Roborowski- Zwerghamster und der Chinesische Streifenhamster.
ASIEN ist die Heimat der Zwerghamster. Hier besiedeln sie weite Gebiete von China bis Mongolei und Sibirien. Auf einem derart großen Kontinent treffen die Zwerge natürlich auf die unterschiedlichsten Klimazonen. Manchen von ihnen wird es dabei ganz schön heiß, wie z.B. den Roborowskies, die in den inneren asiatischen Sandwüsten leben. Andere wie die Dsungarier ziehen die Tundren und Steppen Westsibiriens vor. Aber ob Eisfach oder Sonnenlandschaft: Damit die Zwerge überall problemlos flitzen können, wachsen ihnen an den Füßen kleine Härchen. Das geht natürlich auf Kosten der Fingerfertigkeit. Mit ihren Fellschuhen stellen sie sich daher oft viel ungeschickter an als etwa die nacktfüßigen Goldhamster oder die Chinesischen Streifenhamster.
DER KLEINSTE Zwerghamster ist der Roborowski, der mit nur sieben Zentimetern alle Rekorde nach unten schlägt. Doch auch der größte unter ihnen, der Chinesische Streifenhamster, wird gerade mal elf Zentimeter lang, also nur halb so groß wie der Goldhamster. Damit überragt er den Dsungarischen mit seinen neun Zentimetern sogar noch ein kleines Stück.
FAMILIENÄHNLICHKEITEN mit den Goldhamstern haben die Zwerge kaum. Lediglich der Chinesische Streifenhamster erinnert in seinen Bewegungen etwas an seinen großen Bruder. Alle anderen Zwerge huschen mit ihren kleinen Füßen wie kleine Minibälle über den Boden. Ihre winzigen behaarten Stummelschwänze halten sie dabei versteckt. Nur beim Chinesischen Streifenhamster ist der Schwanz unbehaart und ziemlich lang.
GESELLIG leben die kleinen Nage als Pärchen oder als Familienclan zusammen. Bei den Campbell- Zwerghamstern dominieren jedoch die Frauen. So kann es schon mal vorkommen, daß das Weibchen seinen Frust einfach an dem Männchen ausläßt. Besonders ältere Damen neigen zur Angriffslust.
KINDERSTUBE: Nackt und blind kommen die winzigen Welpen auf die Welt. Doch bereits nach zwölf Tagen wagen sie sich noch mit geschlossen Augen aus dem Nest. Bis dahin erfühlen sie mit ihrem Bauch Mamis Nähe.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
DER (REGEN-) WALD
Führungsrolle der Hypophyse
Verwendung von Medikamenten
Forscher: Erster Mensch war ein Chinese
Das Blut
Vererbung in einem Beispiel
Welche Antworttypen corticaler, visueller Neurone aus Area 17 gibt es?
Weitsichtigkeit (=Hyperopie)
Der Luchs
Praktischer Teil





Datenschutz

Zum selben thema
Verdauung
Drogen
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Auge
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.