Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Weitere batch file befehle


1. Java
2. Viren



FOR Der for Befehl ermöglicht es, für eine bestimmte Gruppe von Dateien, einen bestimmten Befehl auszuführen.

Syntax: for %%f in (*.*) do Befehl
Hier wird für alle Dateien (*.*) ein Befehl ausgeführt, wobei %%f der jeweilige Name der Datei ist, der an den Befehl übergeben werden kann. (Wichtig sind die zwei Prozentzeichen!)
Um in einem Verzeichnis alle Dateien mit der Endung TXT auszudrucken, muß man folgende Zeile in ein Batch File schreiben:
for %%f in (*.txt) do type %%f >lpt1
Es werden, mit Hilfe des type Befehls, der Reihe nach alle TXT Dateien an LPT1 gesendet und ausgedruckt. Natürlich kann man jeden beliebigen Befehl für type einsetzten.






CALL
Aus einem Batch File heraus können natürlich auch andere Batch Files aufgerufen werden (und auch alle anderen ausführbaren Dateien, *.EXE und *.COM), aber ein Batch File, welches ein anderes aufruft, wird dadurch automatisch beendet. Um das zu verhindern muß dem Aufruf eines neuen Batch Files der call Befehl vorangesetzt werden. Dieser Befehl bewirkt, daß das ursprüngliche Batch File nicht beendet wird, sondern nachdem das neu aufgerufene Batch File durchgelaufen ist, weiterläuft.


REM
Wenn man einer Zeile eines Batch Files REM (Remark = Bemerkung) voranstellt, so wird diese Zeile beim Programmablauf ignoriert. Das ist besonders praktisch, wenn man eine Befehlszeile nur kurz entfernen will, ohne sie gleich zu löschen oder einfach nur ein nicht sichtbares Kommentar anbringen will. Zeilen mit vorangestelltem REM Kommando werden voll abgearbeitet (d.h. nach Befehlen durchsucht), obwohl das nichts bewirkt. Dadurch werden Batch Files mit einigen REM Kommandos besonders auf langsamen Rechnern deutlich gebremst. Um das zu verhindern, kann man seine Kommentare auch als Sprungziel angeben, indem man statt REM einfach einen Doppelpunkt am Beginn einer Zeile angibt.
Das beschleunigt den Ablauf auf langsamen Rechnern um einiges.


PAUSE
Der Befehl pause wartet auf einen Tastendruck und zeigt eine Meldung an, bevor das Batch File weiterläuft. Um die Meldung ("Eine beliebige Taste drücken, um fortzusetzen" bzw. "Press any key to continue") nicht anzuzeigen, muß man "pause >nul" ins Batch File schreiben.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Genormte Leistungsmerkmale der Disketten
Entity- Relationship Diagramme (ERDs)
ÜBERBLICK DER UNTERSCHIEDLICHEN ICs :
Die CD im Vergleich zur DVD
Womit kann man Mp3's anhören?
Programmieren einer Vorlagedatei
Das Dolby-System
Zellformatierung
Was ist HTML ?
EEPROMs (Electrical Eraseable PROM)





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.