Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Dvd

Überblick der unterschiedlichen ics :


1. Java
2. Viren



1. Allgemeine Formel für die Anzahl der programmierbaren Verbindungen N


N = 2k . n

k...Anzahl der Eingangsvariablen

n...Anzahl der Ausgangsvariablen


Die Verbindungen zwischen den Eingängen und den UND-Gattern sind vom Hersteller fest vorgegeben. Ein ROM ist beim Hersteller maskenprogrammierbar, d.h der Speicherinhalt wird im letzten Herstellungsschritt mit einer spezifischen Metallisierungsmaske eingegeben.
PROMs sind Festwertspeicher, deren Inhalt vom Anwender einmal programmierbar ist. Pro¬grammierbare Bauelemente sind meistens Schmelzsicherungen, Dioden oder spezielle MOSFETs mit "floating gate".

Das (UV-)EPROM ist ein Festwertspeicher, der sich nicht nur vom Anwen¬der programmieren, sondern auch mit ultraviolettem Licht löschen läßt. (Das Gehäuse des Chips besitzt ein Fenster aus Quarzglas). Speicherele¬mente sind spezielle MOSFETs.

Das EEPROM (=Electrically Erasable PROM) ist ein PROM, das sich im Gegensatz zum EPROM elektrisch löschen läßt. Bei den neueren Typen sind der Spannungswandler zur Erzeugung des Programmierspannung und der Timer zur Festlegen der Pro¬grammierimpulsdauer im Chip integriert. Wird ein neues Byte programmiert, wird zuerst das alte Byte gelöscht und dann das neue programmiert.


Nachteil:
Jede zusätzliche Eingangsvariable bewirkt eine Verdopplung der erforderlichen UND-Arrays, da die Eingänge fest verdrahtet sind. Die Erhöhung der Ausgänge erfordert nicht so viele zusätzliche Gatter.


Beispiel: beliebige Funktion nach einer Wahrheitstabelle realisieren

x2 x1 x0 y DNF (Disjunktive Normalform) Realisierung im ROM
0 0 0 1



0 0 1 0

0 1 0 1
0 1 1 1

1 0 0 0
1 0 1 0

1 1 0 1
1 1 1 0

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Festplatte regelmäßig defragmentieren
Technik facharbeit computer interface
Netzwerke und Server
Prüfstrategien und Prüfmittel
Skizzieren Sie die Vorgehensweise der logischen Datenmodellierung:
Erläuterung der Grundbegriffe
LAN-Standards: Ethernet, Tokenring, FDDI
Der Bildschirm
RAID 10 oder 0+1 (Mirrored Striping Array)
Software Projektplanung





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.