Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Der computer


1. Java
2. Viren



Informatik / br /> Der Computer setzt sich aus folgenden grundlegenden Bestandteilen zusammen.

Diese Teile nennt man Hardware.



1. Das Mainboard :

Das Mainboard, auch Motherboard genannt, beherbergt den Prozessor, den Hauptspeicher und die Steckplätze für Erweiterungskarten.

Außerdem sind dort die Anschlüsse für Diskettenlaufwerke, Festplatten, Cd-Rom-Laufwerke, Drucker, Maus und Tastatur untergebracht.



2. Der Prozessor (CPU Central Prozessing Unit  Zentrale Verarbeitungseinheit )

Der Prozessor ist zuständig für alle Berechnungen und ausschlaggebend für die Leistungsfähigkeit des Computers. Die Geschwindigkeit (Taktfrequenz) wird in Megahertz ( Millionen Arbeitsschritte pro Sekunde ) kurz MHz gemessen.

Zur Erklärung: Hertz ist die Maßeinheit für die Häufigkeit eines Ereignisses. 1 Hertz bedeutet ein Ereignis pro Sekunde. Ein Kilohertz sind 1000 Ereignisse ein Megahertz ein Million Ereignisse pro Sekunde.



3. Der Arbeitsspeicher

Neben dem Prozessor ist der Arbeitsspeicher (RAM) ein Kernstück des Computers. Ram heißt Random Access Memory, was soviel bedeutet wie flüchtiger Arbeitsspeicher. Flüchtig deshalb weil die Daten nach dem Abschalten des Computers verloren sind.

Die Größe des Arbeitsspeicher entscheidet wie bequem man arbeiten kann und zum Beispiel wie viele Programme man gleichzeitig geladen werden können.



4. Die Festplatte (Hard Disk Drive)



Die Festplatte übernimmt die Rolle des Gedächtnisses, Sie speichert magnetische Spuren. Das Standart Vermögen wird in Bytes, Gigabytes und Megabytes angegeben.



5. Die Steckkarten

In der Welt des Computers gibt es unzählige Steckkarten. Ich möchte hier wirklich nur die wichtigsten und unverzichtbaren vorstellen. Nur durch ihre Arbeit ist es z. B möglich eine Diskette zu lesen oder ein Bild darzustellen.



 Die Grafikkarte

 Die Controllerkarten :

Sie dienen als Buffer zwischen den verschiedenen Übermittlungssystemen. Die PCI- Karte z.B. wandelt das Signal des Bus-Senders in ein PCI-Signal um. Sie sind mit so genannten Flachbandkabeln mit den dazugehörigen Geräten verbunden.



 Soundkarte

Ein sehr beliebtes Gerät um die Arbeit bzw. die Spiele zu verschönern. Er ist außer der Soundausgabe dazu da um Stimmen, Musik, und der gleichen zu bearbeiten bzw. umzuwandeln.



6. Externe bzw. Interne Laufwerke.



 Das Diskettenlaufwerk

Eine Diskette dient zur Archivierung der Daten. Sie wird magnetisch beschrieben und kann meistens 1,44 Mb fassen.



 Die Streamer

Sie werden auch Bandwerke genannt und sind obwohl sie sehr langsam sind immer noch im aktiven Markt vorhanden.



 Das Cd-Rom-Laufwerk

Das Cd-Rom- Laufwerk dient zum Lesen auf einer Cd geschriebenen Daten. Sie können aber nicht geschrieben werden. Dazu wäre ein Brenner notwendig.



 Der Festplatten-Wechselrahmen

Der Harddisk Wechselrahmen ermöglicht das Austauschen der Festplatte eines Rechners. Er kann als Systemträger, wenn den PC zwei Personen nützen , oder als Zusatzfestplatte zur Archivierung, Arbeit oder Tausch von Daten verwendet werden.



 Es gibt noch unzählige andere dieser Laufwerke wie z.B. DVD-Player, Brenner usw. die zu erklären würde aber das Thema zu lang machen.



7. Ein- und Ausgabegeräte



Dazu zählen:



 Tastatur

 Maus

 Drucker

 Scanner

 Bildschirm



8. Netzwerke:

Sie dienen zum verbinden mehrerer Computer um Daten gemeinsam zu nützen bzw. auszutauschen.



9. Betriebssysteme :

z.B.: Windows XP Pro. Man zählt sie nicht zur Hardware sondern zur Software, da diese beliebig austauschbar sind.



10. Programme:



11. Viren



Im gleichen Atemzug wie Programme spricht man auch von Fehlern und Viren. Sie sind geschaffen um Dateien der Festplatte zu verändern oder lahm zu legen. Es gibt Antivirus-Programme die jedoch nicht alle Viren erkennen.



12. Ordner und Dateien



Sie dienen dazu vom Benutzer gespeicherte Daten bei Bedarf wiederzugeben bzw. zu archivieren.




549 Wörter

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Interruptquellen der 8051 Familie
Wozu genau wird ein Betriebssystem benötigt?
Sprachelemente
Grundsätzliche Funktionsweise
DATEN SIND STATISCH; PROZEDUREN NICHT
Doch wie funktioniert so ein Provider eigentlich?
The Internet - What is it?
Hochschulen
Speicherplatzreservierung
Datenfernübertragung(DFÜ)





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.