Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
sport artikel (Interpretation und charakterisierung)

Sport



Top 5 Kategorien für Sport Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Arbeitsauftrag über das training des eigenen menschen

    Arbeitsauftrag: Biologie Buch S.57 10c 1. Definition Training: Vorbereitung für den Sport. Hauptziele: Verbesserung und Automatisation des Bewegungsablaufs (Technik), Erwerb der optimalen Funktionstüchtigkeit der Organe (Kondition). 2. Definition Stretching: Gymnastische Übungen zur Lockerung und Dehnung der Muskulatur, der Bänder u ...

    mehr
  • Beweglichkeit

    Beweglichkeit - Beweglichkeit ist die Fähigkeit, Bewegungen mit großer bzw. optimaler Schwingungsweite der Gelenke auszuführen - wirkt positiv auf konditionelle und koordinative Leistungsfaktoren→ somit auf technische Fertigkeiten - auch als "Gelenkigkeit" bezeichnet - Einflussgrößen: Gelenkstruktur und Dehnfähigkeit der Muskeln, Sehnen, Bänder - Gelenkstruktur gibt anatomischen Aktionsradius an - Von Dehnfähigkeit abhängig: inwieweit von d ...

    mehr
  • Extremsport

    Definition Extremsport Extremsportler sind auf der Suche nach dem Höhepunkt des Nervenkitzels, dem so genannten \"flow\". Als \"flow\" bezeichnen Psychologen den Zustand, in dem der Mensch in sein Tun so vertieft ist, dass er das Gefühl hat, mit seiner Tätigkeit \"mitzufließen\" und dabei jegliches Zeit- und Ich-Gefühl verliert. Dieses Gefühl der völligen Harmonie und Selbstvergessenheit zu erlangen, scheint für viele Extremsportler ein ...

    mehr
  • Genauere definition von bungeejumping

    Seit 2000 Jahren stürzen sich die Einheimischen von Vanuatu von einem 25m hohen Holzturm ins Leere, angebunden mit einer einfachen Liane (Kletterpflanze) an den Fußknöcheln. Wer die Mutprobe dieses Rituals bestanden hat, gilt als ganzer Mann. Bungee Jumping tauchte zum ersten Mal 1990 in dem Film \"Fire, Ice & Dynamite\" auf, in dem der Stuntman Jochen Schweizer, an einem Seil befestigt, von einer Staumauer sprang. Die ersten Sprünge für In ...

    mehr
  • Extremsportarten aus gesellschaftlicher sicht

    Einleitung Wer Extrem- oder Risikosportarten betreibt, sucht meist unter extremen Bedingungen und hohem psychischem, als auch körperlichem Einsatz bewusst den Nervenkitzel und die persönliche Herausforderung. Dabei gehen die meisten ,,Sportler\" zum Teil hohe Risiken ein. Die Bandbreite der boomenden Sportdisziplinen reicht von eher ,,sanften\" Formen wie Bergwandern (Trekking), oder Radwandern (Mountainbiking) bis zum hochgefährlic ...

    mehr
  • Psychologische aspekte

    Extremsport als vom Körper entwickelte Sucht und die Auswirkung auf die Jugendlichen Alltag raus, Extremsport rein. Beim Einsteigen in sportliche Extremarten, sei es Bungeejumping, oder auch Marathonlauf, setzt der Körper im zentralen Nervensystem Beta-Endorphine frei, die wie Opiate die Schmerzempfindlichkeit vermindern und gleichzeitig Euphorie auslösen. Menschen werden nicht körperlich abhängig von der vom eigenen Körper produzierten Drog ...

    mehr
  • Extremsport und sicherheit

    Sicherheit Ohne entsprechende Sicherungen wären Extremsportarten auf der ganzen Welt nicht so populär, sondern würden viel mehr als heute in Kritik geraten. Das Equipment wird Körpergröße und Körpergewicht angepasst. Wer gesundheitliche Probleme hat, wie z.B. neurologische Probleme, unter Augenerkrankungen leidet, oder schwanger ist, darf an den meisten Extremsportarten überhaupt nicht teilnehmen. Kletterer sind außerdem immer mit mehreren ...

    mehr
  • Sportstunde manndeckung

    Trainingsstunde - Manndeckung Ziel der Sportstunde: Das Ziel der folgenden Übungen besteht darin, den Schülern das wesentliche Verständnis für das Verhalten eines Manndeckers bzw. Abwehrspielers zu vermitteln. Dies soll durch das Üben von 1-gegen-1-Situationen und Situationen im Spieltrieb erfolgen. Programm: Der erste Trainingsteil besteht aus einem leichten Aufwärmtraining von 10-15 Minuten, welches Zerrungen und sonstigen Verletzungen vorbeuge ...

    mehr
  • Wie lerne ich schifahren??

    Grundlegende Probleme beim Schifahren: Gleichgewicht erhalten Schi andrehen Schi steuern Erreicht wird es durch Körperdynamik. Gleichgewicht: Um im Gleichgewicht zu bleiben, beugt der Schifahrer die Schigelenke Hüfte - Knie - Sprunggelenke. Es kommt zu einem Pendeln um die Mittellage. Jede Bewegung verschiebt den Körperschwerpunkt. Die Fußsohle wird hauptsächlich an drei Punkten belastet, die ein Belastungsdreieck ...

    mehr
  • Michael ballack

    Michael Ballack (* 26. September 1976 in Görlitz) ist ein deutscher Fußballspieler. Ballack wurde 1998, 2003 und 2005 Deutscher Meister sowie 2003 DFB-Pokalsieger. Ihn zeichnet seine Vielseitigkeit aus: Defensiv gewinnt er zahlreiche Zweikämpfe, offensiv treibt er dank seiner mit Kopf und Fuß gleichermaßen starken Technik zum einen das Spiel voran, und ist zum zweiten auch selbst torgefährlich. Das macht ihn zu einem der besten Mittelfeldspiel ...

    mehr
  • Der muskelkater

    Definition Muskelkater tritt normalerweise auf wenn die Muskeln überlastet werden. Entweder wenn man nach einer längeren Pause wieder mit dem Sport beginnt und sich überschätzt, da die Muskeln die Belastung nicht gewöhnt sind oder man einfach zu viel und zu hart trainiert. Besonderes häufig tritt der Muskelkater bei Krafttraining auf oder wenn der Muskel arbeitet und gleichzeitig gedehnt wird (z.B. bergablaufen). Der Muskelkater tritt ...

    mehr
  • Ausdauertraining im kindes- und jungendalter

    Kinder und Jugendliche zeigen beim Ausdauertraining prinzipiell die gleichen Adaptationserscheinungen wie Erwachsener außer vereinzelter alterbdingter Besonderheiten. Bereits im Kindesalter kommt es also zu strukturellen und funktionellen Anpassungserscheinungen jener Organe und Organsysteme, die an der Aufrechterhaltung der Leistung maßgeblich beteiligt sind. Das Herz erfährt im Laufe des Trainings eine harmonische Entwicklung. Die Herzmusk ...

    mehr
  • Krafttraining im kindes- und jugendalter

    Zwischen körperlichen Fähigkeiten und sportlichen Fähigkeiten besteht eine enge Beziehung. D.h. um später eine potenzielle Leistungsfähigkeit erreichen zu können ist eine rechtzeitige und altersgemäße Ausbildung dieses physischen Leistungsfaktors für die spätere Leistungsentwicklung von entscheidender Bedeutung. Allerdings muss man darauf achten, dass der Knochenbau noch weniger druck- und biegefest ist. Es weist daher eine geringere Belastb ...

    mehr
  • Schnelligkeitstraining im kindes- und jugendalter

    Die Maximalgeschwindigkeit wird relativ frühzeitig festgelegt. Was also nicht rechtzeitig entwickelt wird, ist später nicht mehr zu erreichen. Schnelligkeitstraining im Vorschulalter Zwischen dem 5. und 7. lebensjahr ist ein vermehrtes Angebot an Schnelligkeitsübungen empfehlenswert. Schnelligkeitstraining im frühen Schulkindalter Die Frequenz und die Geschwindigkeit der Bewegungen erfahren im frühen Schulalter ihren höchs ...

    mehr
  • Bewglichkeitstraining im kindes- und jugendalter

    Aufgrund von entwicklungsbedingten Veränderung im Bereich des aktiven und passiven Bewegungsapparates in den verschiedenen Altersstufen ist die allgemeine Beweglichkeit im Kindes- und Jugendalter unterschiedlich strk ausgeprägt. Die Notwendigkeit bzw. das Ausmaß der Beweglichkeitsschulung zur Erlangung einer ausreichenden guten Beweglichkeit ist somit differenziert zu betrachten. Beweglichkeitstraining im Vorschulalter Bei Kindern di ...

    mehr
  • Training der koordinativen fähigkeiten im kindes- und jugendalter

    Training der koordinativen Fähigkeiten im Vorschulalter Vorschulkinder sollten schon eine Vielzahl von relativ einefachen Bewgungsfertigkeiten erwerben, um für die optimalen Lernphasen eine ausreichend entwickelte Ausgangsbasis zu besitzen und damit die Lerneffektivität zu steigern. Bei der gezielten Erweiterung des Bewegungsschatzes ist eine vielseitige und variationsreiche Aufgabenstellung mit genügend hoher Übungshäufigkeit von großer ...

    mehr
  • Olympische spiele: von der antike ins 21. jahrhundert

    Im Verlauf der 100jährigen Geschichte nach ihrer Wiederbegründung 1896 haben sich die Olympischen Spiele zum größten Sportereignis der Welt entwickelt. Für Aktive jeder Disziplin ist es das höchste Ziel, einmal an den Wettkämpfen teilzunehmen - unabhängig davon, ob sie bereits Weltmeisterschaften oder kontinentale Titel gewonnen haben. Die Olympischen Spiele überstanden die beiden Weltkriege ebenso wie Zeiten von Umwälzungen, Staatsstrei ...

    mehr
  • Die geschichte des skatens

    Der Ursprung des Skateboardens liegt in den 1960er Jahren in Kalifornien (USA) und entstand durch die Übertragung des dort verbreiteten Surfens (Wellenreitens) auf den Asphalt bzw. Beton. Einen großen technischen Fortschritt bedeuteten die Entwicklung von Polyurethan-Rollen mit besseren Haft- und Rolleigenschaften sowie die Konstruktion des im Prinzip heute noch gebräuchlichen Achssystems, dessen gewichtssensible Beweglichkeit das Lenken des Skat ...

    mehr
  • Fussball wm 2006

    liebe klasse .... ich denke ihr wisst alle dass wir 2006 die WM hier in Deutschland austragen. Was ist die wm und wie entstand sie? Die WM ist ein Wettbewerb indem sich alle Fußballmannschaften der Welt messen. Die Organisation welche den Weltpokal, so war die Bezeichnung früher ins Leben rief, gründete sich am 28 Mai 1928. Grund dafür war das enorme Interesse bei den olympischen Spielen 1928. 1930 fanden schließlich zum ersten Mal die Spiele ...

    mehr
  • Die geschichte der spiele: olympia

    Das moderne Wort ,Sport` ist jedoch nicht griechischen Ursprungs. Aus dem spätlateinischen deportare (sich vergnügen) abgeleitet, wanderte es über das Mittelfranzösische in die englische Sprache (to disport), von wo es im 19. Jahrhundert in seiner heutigen Form zusammen mit dem Gegenstand, den es bezeichnet, nämlich die Leibesübungen, in die ganze Welt exportiert wurde. Heute wird dieses Wort als interkultureller Oberbegriff überall verstanden ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Eiskunstlauf
Sportgymnastik
Muskeln
A-Z sport artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.