Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
sport artikel (Interpretation und charakterisierung)

Sport



Top 5 Kategorien für Sport Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Tanzsport

    Turniertanzen beschreibt eine Kunstsportart, die aus dem Gesellschaftstanzen hervorgegangen ist. Dem entsprechend werden auch die gleichen Tänze getanzt. Man kann den Tanzsport grob in Standard und Lateinamerikanischen Turniertanz unterscheiden. Im Gegensatz zum Gesellschaftstanz wird beim Turniertanzen besonderer Wert auf künstlerische Ausdruckskraft und Körperbeherrschung gelegt. Anders als beim Bühnentanz versucht das Turniertanzen, die kün ...

    mehr
  • The hand of god

    The Author Jimmy Burns was born in Madrid in 1953 and educated at Stonyhurst College , Lancashire, and the London School of Economics . His early days in journalism were with Yorkshire Television and the BBC and as a correspondent for the Economist and the Observer . He has worked as a foreign correspondent for the Financial Times and on the newspaper´s labour staff , winning the "Industrial Reporter of the Year Award" in 1990. He is curre ...

    mehr
  • The life of diego armando maradona

    The early steps of his Career Diego Armando Maradona was born in Buenos Aires in 1960. He was the fifth of the eight children of Diego Maradona, who is his father and a native Indian, and Dalma Salvadora Franco. He was nicknamed \"El pibe de oro\" (the golden boy). Diego lived in Villa Fiorito, a small village outside Buenos Aires. His uncle Cirilo gave him his first football at the age of three! The story says that Diego slept with the footba ...

    mehr
  • The spanish riding-school

    1. The History: It was founded in 1572 by the Habsburg emperors. In 1942 the Nazis removed the horses to Czechoslovakia. From there they were returned to Vienna by the US-Army under General Patton in 1955. A plaque commemorating that event can be seen in the entryway to the Riding School. The horses the Habsburgs bred and trained originally came from Spain - that's why the Riding School is called "Spanish" Riding School. At the Spanish Ri ...

    mehr
  • Die arten des aufwärmens

    Es gibt natürlich unendliche Möglichkeiten sich aufzuwärmen, doch man unterscheidet zwischen: Aktivem, Passivem und Speziellem Aufwärmen. Allgemeines Aufwärmen: Dies erfolgt, ganz einfach durch normale Aktive Bewegung z.B. Joggen. Man sollte dieses Aufwärmen nur mit geringer Intensität durchführen, da es ja nur zur Körpertemperaturerhöung und der Vorbereitung des bevorstehenden Ereignisses dient. Spezielles Aufwärmen: Beim speziellen ...

    mehr
  • Dosierung des aufwärmens

    Die Dosierung des Aufwärmens ist ein wichtiges Element zu unserem Oberbegriff. Aufwärmen soll dazu führen, das der Sportler sich bei seinem bevorstehenden Wettkampf, voll entfalten kann und nicht den Körper schon davor ermüden soll. Leider mussten wir feststellen, das dies besonders im Breitensport nicht genügend und intensiv genug durchgeführt wird. Leider erzielt man mit diesem vorgehen das Gegenteil, denn nach Untersuchungen von Mastero ...

    mehr
  • Funktion des aufwärmens

    Eine Wichtige Überlegung für die Zusammenstellung des Aufwärmtrainings ist es, ob es für eine Trainingseinheit oder für einen Wettkampf ist. Sei es für eine Trainingseinheit, muss der Schwerpunkt erkannt werden, sei es jedoch für einen Wettkampf, so sind die Bedeutungen für den Sportler, der zeitliche Ablauf und soweit erkennbar, äußere Einflüsse wichtig. Besonderen Einfluss hat natürlich die Sportart, also die jeweilige Disziplin mit ihren spe ...

    mehr
  • Es gibt drei spezielle funktionen des aufwärmens:

    1. Das Aufwärmen vor dem Techniktrainig ist da, um die Mobilisierung der optimalen koordinativen Vorraussetzung zu schaffen. Es folgt jedoch Leistungsverlust, wenn es zur Übermüdung kommen sollte. Es sollte immer nur bis zur optimalen Muskelanspannung aufgewärmt werden. 2. Vor dem Konditionstraining oder einer Übungseinheit gilt die Aufwärmung vorrangig der Stabilisierung des Herz-Kreislaufsystems und der Verminderung der Verletzungsgefahr. ...

    mehr
  • Geschichte des tischtennis:

    Seit wann gibt es eigentlich das Spiel Tischtennis ? Es gibt verschiedene Aufzeichnungen darüber; die Frage aber, wann wo und wie das Spiel entstanden ist, ist nicht exakt festzustellen. Allgemein wird angenommen, daß der Tischtennissport zuerst in Asien, England oder bei den Indianern in primitiver Form aufgekommen ist. Es wurde auf großen Plätzen gespielt, wo man den Ball über die Schnur schlagen mußte. Später wurde die Schnur durch ...

    mehr
  • Typisch thailändische sportarten -thai-boxing

    Thaiboxen ist eine National populäre Sportart in Thailand. Bei dieser Kampfsportart dürfen laut Regeln Füsse, Schultern und Ellbogen eingesetzt werden. Fast jeder öffentliche Kampf beginnt sehr ruhig, doch je eher sich die Sportler im Kampfring in Höchstform präsentieren, desto schneller gerät das Publikum in ein unglaubliches "Kampffieber". Der Grund für diesen Tumult ist ganz einfach, die Zuschauer können vor dem Kampf auf einen Kämpfer Wetten ...

    mehr
  • Bull fighting - typisch thailändische sportarten

    Bullfighting ist eine der beliebtesten Sportarten in Thailand. Im Gegensatz zu Spanien, wo ein Mann gegen einen Bullen kämpft, kämpfen in Thailand zwei Bullen gegeneinander. Vor einem Kampf werden die zwei Bullen ungefähr 8 Stunden in einem Gehege gehalten, dass in der Mitte durch ein Tuch getrennt ist. So können sich die Bullen sich zwar nicht sehen aber wittern und deswegen werden sie Sauer aufeinander. Am Abend werden die Bullen dann den Zusch ...

    mehr
  • Was ist unihockey?

    Was ist denn eigentlich Unihockey? Eine sich weltweit schnellverbreitende neue Sportart - ein Stockspiel. Unihockey ist faszinierend, für junge und jung gebliebene. Unihockey ist einfach, spannend, kreativ, schnell und sehr intensiv. Von Anfang an wurde Unihockey zu einer weltweit wachsenden Sportart mit immer mehr technischen Rafinessen weiterentwickelt. Unihockey macht Spass; viele wollen diesen Sport ausüben und immer mehr möchten dieser S ...

    mehr
  • Unihockey - die regeln

    Diese sind bestechend einfach. Die Mannschaft besteht aus fünf Spielern mit Stöcken (die Stöcke sollten aus Plastik, Fiberglas und Graphit hergestellt sein), einem Torhüter, der ohne Stock, stehend oder auf den Knien, das Tor mit der Grösse 160cm auf 115cm bewacht. Es spielen jeweils zwei Mannschaften gegeneinander. Normalerweise, in regulären und offiziellen Meisterschaftsspielen, besteht ein Team aus jeweils 15 - 20 Spielern, die in Fünferblö ...

    mehr
  • Unihockey - die geschichte

    Viele Leute behaupten, die Sportart Unihockey erfunden zu haben. Die wahren Wurzeln der Sportart liegen aber in den späten 50er Jahren in den USA. Junge Leute spielten in einer Halle mit Plastikstöcken und einer leichten Plastikscheibe. Dieses Spiel damals nannte sich "floorhockey\" und das erste Turnier wurde in 1976 in Michigan gespielt. Als die Sportart nach Europa kam wurde die Scheibe bald durch einen leichten Plastikball ersetzt. Die neu ...

    mehr
  • Unihockey - gründungsjahre der nationalen verbände

    . 1981 Schweden . 1983 Japan . 1985 Finnland , Schweiz . 1986 IFF, Internationaler Unihockeyverband wurde in Schweden durch die Nationen, Schweden, Finnland, und die Schweiz gegründet. . 1989 Dänemark, Ungarn . 1991 Norwegen . 1992 Russland, Tschechische Republik, Deutschland . 1993 USA, Estland, Lettland . 1995 Polen, Belgien, Singapore, Grossbritannien . 1996 Österreich, Australien ...

    mehr
  • Eckdaten im iff der 90er jahre

    . 1991 Dänemark und Norwegen werden IFF-Mitglied . 1992 Der erste IFF Kongress findet in Zürich, in der Schweiz, statt. Ungarn wird IFF-Mitglied. . 1993 Der erste Europacup der Landesmeister wurde für Damen in Helsinki und für Herren in Stockholm gespielt. Die Tschechische Republik und Russland werden IFF-Mitglied. . 1994 In Finnland wurde die erste Herren-Europameisterschaft gespielt. Estland, Deutschland, Japan, Lettland und die USA ...

    mehr
  • Was braucht man zum unihockeyspielen

    Die Stöcke mit denen man Unihockey spielt bestehen aus Fiberglas, Kevlar und/oder Kunststoff und sind ca. 1 Meter lang. In den letzten Jahren haben sich die Stocke und Schaufeln sehr verbessert und weiterentwickelt. Mit diesen Stöcken wurden schon Geschwindigkeiten um die 170 km/h gemessen. Deswegen muss der Torwart auch eine Maske tragen. Der Torhüter darf sich auch am Körper schützen, es darf seine Abwehrfläche nicht vergrössern. Die Preise f ...

    mehr
  • 10 gründe für den boom von unihockey

    Unihockey ist... ... eine echte Mannschaftssportart. ... schnell, dynamisch und attraktiv. ... eine faire Sportart. Härte und grobes Verhalten werden bestraft. ... sehr beliebt an den Schulen, bei Jugendlichen beider Geschlechter. ... ohne spezielle körperliche Voraussetzungen betreibar. ... in jedem Alter spielbar. ... ungefährlich und besitzt nur ein kleines Verletzungspotential. ... auch gleichzeitig von beiden Geschlechtern ...

    mehr
  • Variantenfahrer!

    Einsamkeit, Schwerelosigkeit, Freiheit, das geniale Gefühl des perfekten Gleites, den Adrenalin durch die Blutbahnen schissen lassen- für jeden Preis? Sogar für das Leben? Immer mehr Skifahrer sowie auch Snowboarder suchen sich den Kick beim Freeriden! Auch immer mehr Sportler kommen dabei ums Leben. Ist dies der Preis? Wer mit 15 nicht schon mal auf den steilen mit tiefschnee bedeckten Hängen geboardet ist, ist out! Der Lohn dafür sind Schreck ...

    mehr
  • Wie und wo entstehen lawinen?

    Lawinen entstehen normalerweise an steilen, verschneiten Abhängen mit einer Neigung von mindestens 30°. Vor allem an baumlosen Hängen haben Lawinen freie Fahrt. Ganz grob gesagt, entstehen Lawinen, wenn Gelände, Wind, schneedecke, Neuschneemengen und Temperaturen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Schnee = Schnee? Nein! Wie unterschiedlich Schnee sein kann, hast du sicher schon bemerkt. Es gibt Schnee, mit dem man prima Schneebällen bauen kann ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Eiskunstlauf
Sportgymnastik
Muskeln
A-Z sport artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.