Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Tcp/ip - dos-tools


1. Java
2. Viren



1.1.1.1 arp Dient zur Anzeige oder Änderung der Übersetzungstabellen, die vom ARP (Address Resolution Protocol) für die Umsetzung von IP-Adressen in physische Ethernet- oder Token-Ring-Adressen verwendet werden.

1.1.1.2 finger
zeigt Informationen über einen Benutzer an einem angegebenen System, das den Finger-Dienst ausführt. Die Ausgabe hängt von dem jeweiligen Remote-System ab. Im allgemeinen enthält sie den Anmeldenamen des Benutzers, seinen vollständigen Namen, die Anmeldedauer und weitere statistische Daten.

1.1.1.3 ftp
überträgt Dateien zu und von einem Knoten, der den FTP-Server-Dienst (auch als Daemon bezeichnet) ausführt. Ftp kann interaktiv ausgeführt werden.

1.1.1.4 hostname
Zeigt den Namen des aktuellen Hosts an.

1.1.1.5 ipconfig
Zeigt alle aktuellen TCP/IP-Netzwerkkonfigurationswerte an. Dieser Befehl ist insbesondere auf Systemen nützlich, die DHCP ausführen. Mit ihm können die Benutzer ermitteln, welche TCP/IP-Konfigurationswerte von DHCP konfiguriert wurden.

1.1.1.6 nbtstat
Zeigt die Protokollstatistik und die aktuellen TCP/IP-Verbindungen an, die NBT (NetBIOS over TCP/IP) verwendet.

1.1.1.7 netstat
Zeigt Protokollstatistiken und aktuelle TCP/IP-Netzwerkverbindungen an.

1.1.1.8 ping
Der Befehl ping überprüft Netzwerkverbindungen zu einem oder mehreren Remote-Hosts, indem ICMP-Echopakete an den Host gesendet und Echo-Antwortpakete als Antwort erwartet werden. Ping wartet bis zu 1 Sekunde nach jedem gesendeten Paket und gibt die Anzahl der übertragenen und empfangenen Pakete aus. Jedes empfangene Paket wird mit der übertragenen Nachricht verglichen. Standardmäßig werden vier Echo-Pakete mit je 64 Bytes Daten (eine sich wiederholende Großbuchstabenfolge) übertragen.

1.1.1.9 rcp
Dieser Connectivity-Befehl kopiert Dateien zwischen einem Windows NT-Computer und einem System, das den Remote-Shell-Server rshd ausführt. Der rcp-Befehl kann auch bei Fremdübertragungen zum Kopieren von Dateien zwischen zwei Computern verwendet werden, die rshd ausführen, wenn der Befehl an einem Windows NT-Computer gegeben wird. Der rshd-Server ist auf UNIX-Computern verfügbar, jedoch nicht auf Windows NT; daher kann der Windows NT-Computer nur als das System teilnehmen, an dem die Befehle abgesetzt werden. Der Remote-Computer muß zusätzlich durch Ausführen von rshd das Dienstprogramm rep bereitstellen.

1.1.1.10 rexec
Führt Befehle auf Remote-Hosts aus, auf denen der REXEC-Dienst aktiv ist. Rexec bestätigt die Echtheit des Benutzernamens mit einem Kennwort auf dem Remote-Host, bevor der angegebene Befehl ausgeführt wird.

1.1.1.11 route
Route ermöglicht die Bearbeitung von Netzwerk-Routingtabellen.

1.1.1.12 rsh
Führt einen Befehl auf Remote-Hosts aus, auf denen der RSH-Dienst aktiviert ist.

1.1.1.13 tracert
Dieses Diagnose-Dienstprogramm ermittelt die Route zu einem Ziel, indem es ICMP-Echopakete (Internet Control Message Protocol) mit unterschiedlichen TTL-Werten (Time-To-Live) sendet. Von jedem Router auf dem Pfad wird erwartet, daß er den TTL-Wert für ein Paket vor dem Weiterleiten um mindestens 1 verkleinert. TTL ist also in Wirklichkeit ein Abschnittszähler. Wenn der TTL-Zähler für ein Paket den Wert Null erreicht, sendet der Router eine \"ICMP-Zeitüberschreitung\"-Nachricht zur Quelle zurück. Tracert ermittelt die Route, indem es das erste Echopaket mit dem TTL-Wert 1 sendet und den TTL-Wert bei jeder folgenden Übertragung um Eins erhöht, bis das Ziel antwortet oder der TTL-Höchstwert erreicht ist. Die Route wird durch Prüfen der \"ICMP-Zeitüberschreitung\"-Nachrichten ermittelt, die von den dazwischenliegenden Routern zurückgesendet werden. Beachten Sie, daß einige Router Pakete mit abgelaufenem TTL-Zähler \"heimlich\" entfernen, so daß sie für tracert unsichtbar sind.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Array in Delphi
Unterschiede nach Alter
Eigenschaften des PDF-Formates:
Streamer
Notwendigkeit einer Frequenzweiche
Geschichte von C
Netzstrukturen
DDR
Was sind Magnetblasen?
Provider





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.