Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Netzstrukturen


1. Java
2. Viren



1. Sternstruktur 2. Baumstruktur> 3. Ringstruktur

4. Busstruktur

1. Man kann eine Sternstruktur mit einer Telefonzelle vergleichen, da im Zentrum die Zentrale (FileServer) steht, von der aus alle Anschlüsse sternförmig zu den einzelnen Computern oder angeschlossenen Peripheriegeräten weggehen. Nur PCs können als Einzelplatzsysteme weiterarbeiten, soweit sie nicht auf zentrale Datenbestände oder Programme zugreifen müssen. Das System ist auf das Potential des
Zentralrechners angewiesen. Ein sogenanntes Zugriffsverfahren ist dazu nicht notwendig.




2. Die Baumstruktur ähnelt der Sternstruktur. Sie besitzt einen Zentralrechner, über den alle Aktivitäten ausgeführt werden. Die Anschlüsse weiten sich wie die Äste eines Baumes, die alle vom Stamm aus wachsen. Auch bei dieser Struktur können am Endpunkt Computer, Drucker etc. stehen. Sie sind allerdings alle abhängig von der Funktionstüchtigkeit des Zentralrechners abhängig: Es wird ein CSMA/CD- Zugriffsverfahren verwendet. Derzeit sind als lokale Netzwerke allerdings Ring- und Busstrukturen am ehesten anzutreffen. Der Vorteil besteht darin das sie keinen zentralen FileServer besitzen. Alle angeschlossenen Einheiten können miteinander kommunizieren, Signale empfangen und senden. Ring- und Busstrukturen differenzieren sich meistens im Zugriffsverfahren.


3. Die Ringstruktur ist eine abgeriegelte Riege mit einer Verbindung von Punkt zu Punkt, wobei die Daten in einer bestimmten Richtung durch den Ring zirkulieren. Von einer Station die nicht für den Empfang bestimmt ist, werden die übertragenen Signale verstärkt und zur nächsten Station weitergeleitet. Ringnetze können über weite Strecke ausgelegt werden, wobei die Signale nicht schwächer werden. Wenn eine Station ausfällt, bricht das ganze Netz zusammen. Ein System kann einfach aus einem Ringnetz herausgenommen werden indem seine Verbindung an den nächsten Rechner angeschlossen wird. Als Zugriffsverfahren benutzt man die Token- Passing- Methode.






4. Die Busstruktur ähnelt einer Hauptstraße, die auf beiden Seiten abzweigenden Sackgassen hat, wobei über die Sackgassen die Stationen mit der Hauptstraße verbunden sind. Die Daten werden von der sendenden Station aus in beide Richtungen übertragen. Wird die Hauptstraße beschädigt, so funktioniert nur noch der Teil auf der Seite des Hauptrechners. Durch die Beschädigung der Sackgasse, wird die Arbeitsfähigkeit des Rechners in diesem Punkt beeinträchtigt. Als Zugriffsverfahren verwendet man meist Verfahren mit Kollisionserkennung (Datenzusammenstöße werden erkannt). Das bekannteste ist das CSMA-CD (Carrier Sense Multiple Access With Collision Detection)

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Was ist Scannen
Segment- und Zugriffstypen
Workstations
Die Magneto-Optische Disk / MOD
RPC-basierte Protokolle-
Elektronische Kaufvorgänge
DVD (Digital Video Disk)
BIOS - Optimal konfigurieren
Token Ring -
Die Standleitung





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.