Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Elektronisches

Sps - anwendung für numerisch gesteuerte bearbeitungsprozesse


1. Java
2. Viren



AB den 60er Jahren kamen NC Maschinen auf den Markt, diese besaßen zuerst eine festverdrahtete Steuerung sogenannte Schützensteuerung o. Relaissteuerung.
Mit der Mikroelektronik wurde die Relaissteuerung durch die Speicherprogrammierbare Steuerung ersetzt, somit konnten komplexere Steuerungsaufgaben bewältigt werden.
Diese Aufgaben können durch leicht bedienbare Software schneller entworfen, geändert und optimiert werden.

Weitere Vorteile:
. kürzere Inbetriebnahmezeiten

. schnellere Korrekturen
. Kopiermöglichkeiten der Software

. geringes Bauvolumen
. geringe Leistungsaufnahme

. keine Verschleißerscheinungen


Die SPS erhielt mit jeder neuen Phase immer mehr Aufgaben. Heute werden mit SPS nicht nur Steuerungsprobleme gelöst, sondern andere vielfältige Aufgaben, wie z.B.

. Regelvorgänge
. Positionierung

. Meßwertverarbeitung
. Prozeßvisualisierung
. serielle Kommunikation bis vernetzte Rechnerarchitekturen
. diagnostizieren von Fehlern

Aufbau:

. Mikroprozessor,
. Speicher für Programme und Signale,

. Signalein-, und Ausgabeeinheit,
. Schnittstelle zu externen Geräten,

. Stromversorgung
. Zusatzmodule

Wichtige Kennzeichen der SPS:

. Bit- oder Wortverarbeitung

(einzeln addressierbar, geringer Befehlsvorrat)-(Bits maskierbar, umfangreicher Befehlsvorrat)

. Anzahl der Ein-und Ausgänge
. Zykluszeit (ms pro 1024 Anweisung) - wichtig bei zeitkritischer Signalverarbeitung
. Größe des Programm- und Datenspeichers

Grundfunktionen: UND, ODER NICHT, SPEICHERN, VERZöGERN
Zusatzfunktion: Zählen, Rechnen, Vergleich, Sprunganweisung, Unterprogrammtechnik
Höhere Funktionen: Buskopplung, A/D u. D/A Umsetzung, Regelung

In der Industrie werden besonders Mikrocontroller für diese Steuerungsaufgaben eingesetzt. Mikrocontroller sind Ein-Chip-Computer. Sie besitzen bereits I/O-Ports, Programm- und Datenspeicher und vereinzelt auch A/D u. D/A Wandler. Durchgesetzt hat sich 8031/32 Familie von INTEL und der 50535 von Motorola.


Die Programmiermethoden der SPS wurden in der DIN 19239 festgelegt. Bestandteile:

Kontaktplan (KOP)
Funktionsplan (FUP)

Anweisungsliste (AWL)
Es ist üblich das auf einer graphischen Benutzeroberfläche die Funktions- und Kontaktpläne entworfen und anschließend in die Anweisungsliste übersetzt werden. Eine graphische Programmiersprache ist GRAFCET aus dem französ.->(Graphische Darstellung für Steuerungen mit Schritten und Weiterschaltbedingungen). Eine Strukturierte Programmiersprache ist FESTO(Basierend auf Anweisungsliste AWL)





Aufbau einer Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS)



















Entwicklung der Maschinenindustrie




















Gegenüberstellung der Programmiermethoden



























Aufgabe: Ein Elektromotor kann nur durch drei verschiedene Eingangssignale angeschaltet werden.




Konstruktionsentwurf Funktionsentwurf










Beispiel für Anweisungsliste (AWL)

L E1

O E2
O E3

= A1


Beispiel für FESTO:

WENN E1

ODER E2
ODER E3
DANN SETZE A1

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Faulenzer unter den Tieren
Variablen-
Einfachheit
Was bringt's mir
Die Darstellung der Vorlagedateien im Systemrichtlinieneditor
Windows:
CRT-Bildschirme
Lesen von Daten (Deserialisieren):
William H. Gates
Linux--





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.