Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Nichtobjektorientierte erweiterungen zu c


1. Java
2. Viren



Zwischen ANSI-C und C++ gibt es einige unterschiede, die nicht (zumindest nicht offensichtlich) auf objektorientiertes Programmieren zurückzuführen sind. Ich möchte hier auf einer Art und Weise auf die wichtigsten Dinge eingehen, welche nicht unbedingt Formal richtig ist, sondern vor allem für Anfänger verständlich. Man sehe mir also bitte die Behauptung nach, cin und cout wäre wenig objektorientiert.

Ich sehe dieses Kapitel als Brücke zwischen C und C++, nicht mehr aber auch nicht weniger. Einiges könnte genauer behandelt werden - wird es aber nicht!

1.1 Namensräume
Wir haben in C schon Header-Files kennen gelernt. Diese enthalten (grob gesagt) Funktionen zu bestimmten bereichen, wie zum Beispiel der Ein- und Ausgabe (stdio.h) oder mathematische Funktionen (z.B. math.h). Wir können solche Header-Dateien selbst schreiben, und es kann auch vorkommen, dass wir eine Funktion in verschiedenen Header-Dateien mehrmals schreiben (vielleicht um leicht unterschiedliche Arten der selben Funktion zu implementieren). Dann müssen wir dem Compiler allerdings mitteilen, welche Version der Funktion er im Zweifelsfall verwenden soll.

Ich erspare mir Details und bringe ein Beispiel, die für den ganzen Kurs reichen wird (hoffe ich!):

#include
using namespace std;
gleichbedeutend ist (zumindest in unserem Fall):

#include

Ich habe mich spontan entschieden, bei der herkömmlichen Methode zu bleiben!

1.2 Ein- und Ausgabe von Zeichen
Es gibt zwei neue Funktionen um Daten auszugeben und einzulesen. Sie tragen dem Modell rechnung, dass Daten als Datenströme von der Tastatur kommen und auch als Ströme zum Bilschirm gelangen (analog später auch auf Dateien anwendbar). Jetzt raten wir mal, woher die Datei iostream.h ihren Namen hat.

Ich will die Funktionsweise der beiden Funktionen cin und cout anhand eines Beispiels zeigen. Zusätzlich zu der hier gezeigten Verwendung beider Funktionen gibt es noch viele Möglichkeiten, mit cin und cout zu arbeiten. Diese werde ich im Laufe des Kurses einfüren, wenn sie nötig sind!


#include
void main( void )

{
int zahl = 5, eingabe;

cout > eingabe;
// Das endl entspricht dem Steuerzeichen \\n in ANSI C! cout

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
KRYPTOLOGIE-
3D am PC
Dynamische und statische Bindung
Trommelscanner --
Parallele und serielle Bussysteme
Betriebssysteme bis 1998
Modem-
Einsatzmöglichkeiten des PD-Formats ...
Facharbeit Informatik
Schaltungen & Schaltungslogik





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.