Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

John ronald reuel tolkien


1. Drama
2. Liebe



John Ronald Reuel Tolkien Tolkien wurde am 3.1.1892 in Bloemfontein (Englische Kolonie in Südafrika) als 2tes Kind von Arthur und Mabel Tolkien geboren. Er hatte einen Bruder, Hilary Arthur Reuel Tolkien, der am 17.2.1894 geboren wurde.

     Als er 4 Jahre alt war, kehrte er mit seinem Bruder und seiner Mutter nach Birmingham zurück. Sein Vater blieb in Südafrika, wollte aber nachkommen, starb jedoch am 14.2.1996. Von da an übernahm er für seinen kleinen Bruder die Vaterrolle. 1899 geht er auf die King Edwarts Schule.

     Seine Mutter weckt in ihm die Begeisterung für Sprachen und \"Das Wort\". Mit 11 Jahren lernt er Finnisch und Walisisch. 14.11.1904 stirbt seine Mutter an Diabetes. Zu diesem Zeitpunkt war er gerade einmal 12 Jahre alt, durch diesen Zwischenfall widmet er sich immer mehr den Sprachen.

     Er trifft Edith Bratt (1908), seine zukünftige Ehefrau. Es wird ihm jedoch jeder Umgang mit ihr verboten. 1911 findet eine öffentliche Verlobung stat. 1911 gründet er mit 3 engen Schulfreunden (Rob Gilson, Geoffrey Smith, Christopher Wisenman) den T.C.B.

    S, Tea Club and Barrovian Society. Sie befassten sich mit Heldensagen, Fantasiegeschichten und Sprache im Allgemeinen. Nach der Schule fing er 1911 an \"Anglistik\" zu studieren. Tolkien wurde zu Wehrdienst einberufen, und diente im 1.Weltkrieg als Leutnant in Frankreich (Somme). In dieser Zeit fing er an seine ersten Gedanken zu Mittelerde in einem Notizblock festzuhalten.

     (In seltenen, ruhigen Momenten im Schützengraben) Im Krieg verlor er fast alle seine Freunde, was seine Art zu schreiben wesentlich beeinflusst haben könnte. 1925 kehrte er als Professor für Angelsächsisch an die Universität in Oxford zurück. Tolkien hatte 4 Kinder, Christopher, Priscilla und 2 andere, mit denen er in Oxford lebte. (20. Northmoor Road) Tolkien glaubte, dass es keine richtigen englischen Sagen gibt, da alle Englischen Sagen eine Mischung aus den Geschichten unterschiedlicher Länder sind. Er hatte sich zum Zielgesetzt dieses Loch vollständig zu schließen.

     Er hat sein Ziel erreicht, Der Herr der Ringe ist das Meistgelesene Buch des 20. Jahrhunderts (nach der Bibel) der Welt! Für seine Sagen hat er eine ganz neue Welt erfunden, die so komplex ist, dass nicht alles von ihr in seinen Büchern zum Vorschein kommt. Die Bücher über Mittelerde, wie Herr der Ringe und Der kleine Hobbit ist nur ein kleiner Teil seines Lebenswerkes, Mittelerde. Um Mittelerde zu erschaffen, waren mehrere große Kartons voll mit Seiten nötig. Die Idee auf diesen Seiten, die Mittelerde darstellen, wurde der Öffentlichkeit jedoch vorbehalten. Die Geschichte Mittelerdes ist in 3 Zeitalter eingeteilt.

     Der Herr der Ringe und Der kleine Hobbit spielt im 3.Zeitalter. Das Buch Roverandom schrieb Tolkien wie auch das Buch Briefe vom Weihnachtsmann für seine Kinder. In dem Buch Roverandom geht es um einen kleinen Hund. Er schrieb dieses Buch um seinem jüngsten Kind über den Verlust seines Spielzeughundes hinweg zu helfen. Das Buch Briefe vom Weihnachtsmann enthält für jedes Jahr von 1925 - 1939 einen Brief vom Weihnachtsmann an die Kinder Tolkiens\', in dem der Weihnachtsmann beschreibt, was in der Zeit vor Weihnachten passiert ist.

     Tolkiens Werke John Ronald Reuel Tolkien hatte eine Vorliebe für Sprachen, was sich schon in seiner frühen Schulzeit in Birmingham zeigte, (wo er mit Freunden einen Club für Sprachen gründete). Nach seiner Schulzeit entwickelte er bald seine eigene Sprachen, unter anderem ein Alphabet der Zwerge und das Elbisch. Er entwickelte seine eigenen, komplexen Sprachen mit Grammatik und Aussprache, und um sich dafür noch einen geschichtlichen Hintergrund zu schaffen, erfand er Mittelerde. Er achtete bei seinen Sprachen immer auf einen weichen, melodischen Klang. (z.B.

     im "Herrn der Ringe" das Elbisch.) Das Erschaffen der Welt Mittelerde, welches viele als sein Lebenswerk bezeichneten, versuchte er noch bis zu seinem Tod zu vervollständigen, und noch viel mehr Material als das, was er veröffentlichte, hat er darüber geschrieben. Seine ersten kleinen Geschichten über Mittelerde schrieb er im 1. Weltkrieg auf seinen Notizblock, und später brachte er diese Sammlung als "Das Buch der Verschollenen Geschichten" heraus. Er schrieb das "Silmarillion", welches die Begebenheiten und die Geschichten der ersten beiden Zeitalter Mittelerdes beschreibt und zeitlich vor dem "Herr der Ringe" und dem "kleinen Hobbit" spielt, aber erst nach seinem Tod veröffentlicht wurde. Als Tolkien nach einigen Jahren als Professor in Oxford beinahe zufällig auf ein Blatt Papier schrieb: "In einem Loch im Boden lebte ein kleiner Hobbit." (natürlich auf englisch!) war die Geschichte über den kleinen Hobbit Bilbo Beutlin und den Ring geboren.

     Er fing 1931 an, "den kleinen Hobbit" zu schreiben, und als er fertig war, wollten die Leser und Verleger (Allen & Unwin) bald eine Fortsetzung. Tolkien fing an, den "Herr der Ringe" zu schreiben ohne einen Plan über die Handlung und ohne Schema oder Inhalt und er brauchte viele Versuche, bis er einen Anfang hatte. Er überlegte sich den Inhalt, während er schrieb, denn durch die Komplexität von Mittelerde war es für ihn leichter, da er sozusagen einen geschichtlichen Hintergrund hatte, über den er berichten konnte. 1954 war die "Herr der Ringe"-Trilogie nach 12 Jahren Arbeit fertig gestellt. Das Buch wurde später das bekannteste Buch Tolkiens. Doch für ihn war es nur ein Bruchteil der Mythologie von Mittelerde.

     Der eigentliche Grund, warum er anfing, Mittelerde zu erfinden, war, einen historischen Hintergrund für das Elbische zu schaffen und der Sprache mehr Tiefe zu verleihen. Chronik von Tolkiens Werken Brief vom Weihnachtsmann - Probleme des Weihnachtsmannes mit einem Polarbären und kleine Gnomen Fablehafte Geschichten - Märchen, die nicht in Mittelerde spielen Herr Glück - Geschichte für seine Kinder Roverandom - Geschichte, um seinem kind zu helfen den Verlust seines Hundes zu verarbeiten Die Abenteuer des Tom Bombadil - Buch mit Notizen zu \"Der Herr der Ringe\" und \"Der Kleine Hobbit Der Kleine Hobbit - Geschichte eines Hobbits der in Beutelsend in Mittelerde lebt Das Silmarillion - Historischer Hintergrund zu \"Der Herr der Ringe\" und \"Der kleine Hobbit\", beschreibt die Gegebenheiten des 1. Zeitalters Nachrichten aus Mittelerde - Überlieferungen aus Mittelerde, Kommentare, Erklärungen Das Buch der verschollenen Geschichten - Geschichten aus seinem Notizbuch aus dem Krieg Der Herr der Ringe (1-3) - Fortsetzung von \"Der kleine Hobbit\",Tolkiens berühmtestes Werk (nicht unbedingt vollständig)

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Privater Geschäftsbrief (halbprivater Brief)
Carl Joseph, der Sohn des Bezirkshauptmannes
Ägyptische Kunst
Max Frisch: Biografie: Ein Spiel
Der Barock - Die Barocken Gegensätze
Biedermann und die Brandstifter (Lehrstück ohne Lehre) - Charakteristik
"Störfall- Nachrichten eines Tages" - Inhaltsangabe
Berlin Alexander platz alfred döblin
Das epische Theater von Bertolt Brecht
Das Deutsche Rote Kreuz





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.