Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Begriffe zum verstÄndnis der erlÄuterungen


1. Drama
2. Liebe



Oligarchie: (griech. oligoi = wenige, archein = herrschen). Bezeichnung für die Herrschaft einer kleinen Gruppe, vor allem dann, wenn mit dieser Herrschaft Missstände verbunden sind. In der griechischen Staatstheorie wurde unter Oligarchie eine Entartung der Aristokratie verstanden.

Utopie: (griech. u = nicht, topos = Ort / Nirgendland) nach dem Titel von Thomas Morus´ Vernunftsstaatsfiktion "De optimo rei publicae statu deque nova insula Utopia" (1516) gebildete Bezeichnung für einen nur in gedanklicher Konstruktion erreichbaren, praktisch nicht zu verwirklichbaren Idealzustand von Staat und Gesellschaft. Ihre Grundform bleibt daher der teils mehr kommunistische, teils mehr aristokratische oder freiheitliche Ziele verfolgende Staatsroman.

Kollektivismus: Weltanschauung, in der der Einzelmensch nur noch als unselbstständiges Glied der Gesellschaft betrachtet und letztlich verneint wird. Als Antithese auf den radikalen Liberalismus und Individualismus des 19. Jahrhunderts zu deuten. Das Personale wird verneint, der Einzelmensch nur noch als Akzidens einer anonymen Masse; gesellschaftliche Gliederungen werden nivelliert, Privateigentum, Selbstständigkeit abgeschafft, persönliche Arbeit durch Gruppenarbeit ersetzt.

Gegenutopie: Malt das Bild einer Gesellschaft und Kultur, in der die irrationalen und destruktiven Tendenzen ihre idealtypische Vollendung gefunden haben. Während die Utopie psychologisch eine Überkompensation des Mangels, der Sorge, des Unglücks darstellt, spiegelt sich in der Gegenutopie die Übersteigerung der Furcht, des Schreckens, des Abscheus vor der technisch perfektionierten und total politisierten Gesellschaft, die möglicherweise die Utopie zu verwirklichen sucht und dabei scheitert, jedenfalls aber mit den Problemen der Welt von heute und morgen nicht fertig wird.

Stalinismus: Praxis und Theorie des Bolschewismus unter J. W. Stalin; endete mit dem 20. Parteitag der KpdSU 1956. Eine zentrale Bedeutung im Stalinismus hatten der Personenkult und die Lehre vom Aufbau des Sozialismus in einem Land (beziehungsweise ab 1945: in einzelnen Ländern nach dem Vorbild der UdSSR). Der Stalinismus gilt als schwerste Entstellung des Kommunismus und Sozialismus. Seine Theorie war größtenteils nur scheinbar marxistisch.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Über das Werk - Dshamilja
Anne Frank- Buchvorstellung
Die wichtigsten Metren
Nhaltsangabe "Die Welle"
Biff Loman:
Inhalt von Frau Holle
Stephanie Ost
"Die Entdeckung der Langsamkeit" Analyse
Werkbeschreibung Siddhartha Von Hermann Hesse
DARSTELLUNG DES A N T I S E M I T I S M U S IN ANDORRA





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.