Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Usb- versionen


1. Java
2. Viren



Es gibt 3 Versionen des USB./ USB 1.0 ; USB 1.1 und seit August 2000 haben Intel und Cypress Semiconductor die ersten funktionsfähigen Systeme mit USB 2.0 vorgestellt. Im Vergleich zu USB 1.1 werden die Daten dabei 40 mal schneller übertragen. Nähere Angaben lassen sich aus der unten stehenden Tabelle entnehmen.











Topologie

Der USB verbindet die Endgeräte mit dem Host. Die physikalische Verbindung beruht auf der Tired-Star-Topologie.
Der Hub, welcher mit anderen Hubs oder Endgeräten (Nodes) verbunden ist stellt jeweils das Zentrum jedes " Sterns " dar.
Auch Endgeräte können als Hub fungieren, z.B. sind Monitore erhältlich, welche neben dem USB Eingang auch Ausgänge zu anderen Peripheriegeräten haben.




















Technische Daten


Zwei verschiedene Arten der Signalübertragung werden unterstützt: normale Übertragung mit 12 Mbit/s und langsame Übertragung mit 1,5 Mbit/s. Beide Modi sind
zur selben Zeit im USB-System möglich, was durch geräte-transparentes Umschalten zwischen diesen Modi ermöglicht wird. Wie vorher schon erwähnt ist es mit USB 2.0 möglich bis zu 480 Mbit/s zu übertragen.
Ein Taktsignal wird kodiert mit den differentiellen Daten übertragen, wobei NRZI (No Return to Zero Invert) mit Bit-Stuffing als Verschlüsselungsmethode benutzt wird, um eine hinreichend
sichere Übertragung zu gewährleisten. Außerdem geht ein SYNC-Feld jedem Datenpaket voraus, damit der Empfänger seinen Takt mit dem Sender synchronisieren kann.
Es werden 2 Kabeltypen verwendet, zum einen Shielded Twisted Pair, zum anderem Unshielded Untwisted Pair.
Die Kabellänge darf max. 5 m betragen. Des weiteren ist ein falsches Einstecken des Kabels unmöglich, da die Stecker so konstruiert sind, dass eine Seite jeweils nur in den Host, die andere Seite in den Node passt. Die Kabel lassen sich nicht miteinander verbinden.











Kabelaufbau

Das USB Verbindungskabel hat eine Impedanz von 90 Ohm.
Es besitzt 4 Adern, wobei 2 für die Spannungsversorgung (5 Volt) und die 2 anderen für den Datentransfer zuständig sind

(-0,5 Volt -3,8 Volt, min. 200 mA).


















Steckerarten

Beim USB unterscheidet man zwischen 2 Steckerarten.
-Typ A (Host)

-Typ B (Endgerät/Node)












USB Geräte

Man unterscheidet zwischen 2 Arten von Geräten. Zum einen die langsame Peripherie wie Tastatur, Maus, Dongles, Lautsprecher etc., zum anderen schnelle Peripherie wie Scanner, Monitor, Drucker, Kamera etc.
Modernere Anwendungen wie z.B. externe Festplatten, Netzwerke oder neuere Peripheriegeräte profitieren sehr vom neuen USB 2.0 Standard, da dieser wie schon öfters erwähnt eine Transferrate von bis zu 480 Mbit/s errreicht.


 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Definition von Suchen
Interruptquellen der 8051 Familie
Analog-Digital-Wandler (A/D-Wandler, in Engl.: ADC (Analog-to-Digital-Converter))
DFÜ - die Datenfernübertragung
Speicherplatzreservierung
Das BIOS (Basic Input Output System)
Entstehung und Geschichte -
Der Drucker--
TCP/IP -
Grobdesign- Entwurf und Komponentenbildung





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.