Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

"drei schreitende" (grundkurs kunst, schroedel, s.77)


1. Drama
2. Liebe



Alberto Giacometti hatte es sich zum Ziel gesetzt dynamische Figuren darzustellen, so stehen sie nicht immer einfach nur da sondern schreiten aufeinander zu.
Obwohl die einzelne Figur in Komposition zu anderen steht, erscheint es doch so, als würden sie aneinander vorbeigehen ohne sich zu beachten.
"Drei Schreitende" sind Figuren, die 1948 entstanden sind und in Bronze gegossen wurden. Sie haben eine Höhe von nur 40cm und stehen heute in der Fondation Maeght in St. Paul-de-Vence.
In all seinen Figuren drückt Giacometti ein ähnliches Gefühl aus, mit dem er sich sein ganzes Leben lang auseinandergesetzt hat. In der Höhe und Dünne der Figuren versucht er dabei die innerliche Verletzlichkeit und äußerliche Zerbrechlichkeit des Menschen auszudrücken. Er beschreibt darin Erschrecken, Verletzungen, Zärtlichkeit, den Zerfall und die Harmonie zwischen den verschiedenen Figuren. Denn obwohl sie nicht einander zugewandt stehen, sind sie doch im Einklang miteinander.
Das fehlende Volumen lässt sie zerbrechlich wirken. Auf den Betrachter hat dies zunächst eine deprimierende Wirkung, regt aber dennoch dazu an, sich genauer mit Giacomettis Intention auseinanderzusetzen.
Was will er mit seinen Figuren ausdrücken, stellt sich daher als Frage. Alberto Giacometti verdeutlicht die gefährdete Welt. Er versucht das Gefühl in seinen Werken unterzubringen, das von den meisten Menschen verdrängt wird.
Die Zwischenräume in seinen Werken sind mit der selben psychologischen Spannung angefüllt, wie die Figuren selbst. Man könnte seine Figuren als ängstlich, vereinsamt und psychisch zerstört betrachten. Sie machen das Leiden der Menschheit deutlich.
Giacometti setzt einen extremen Unterschied zwischen die Realität und wie er sie sieht. Es ist ihm nicht möglich Dinge so zu betrachten, wie sie sind, weil er stets die inneren Gefühle erkennt, die normalen Menschen verschlossen bleiben. Diese versucht er dann in seinen Figuren unterzubringen.
Diese Interpretationsansätze gelten dabei nicht nur für "Drei Schreitende", sondern für all seine Werke.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Inhaltsangabe 1984
Der Autor : Heinrich Böll
Dr. John Seward:
Bertold Brecht und das epische Theater
Drei Frauen
Verfahrensweisen
Inhalt: Georg Büchner (1813-1837)
Der Diener zweier Herren - Il servitore di due padroni - CARLO GOLDONI (1707-1793)
John Fitzgerald Kennedy
Szenenspiegel





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.