Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die unerträgliche leichtigkeit des seins


1. Drama
2. Liebe



3.1.1.1 Das Werk Der Roman handelt von der Geschichte zweier ungleicher Liebespaare. Das erste Paar besteht aus Tomas, einem Chirurgen und Teresa, einer Serviererin. Thomas ist eine Kombination aus Don Juan und Tristan. Sex ist für ihn ein Spiel oder eine Frage des Prestiges ohne emotionale oder moralische Verpflichtung. Als er Teresa begegnet wird Tomas von einem Gefühl der Verantwortung, des Mitgefühls und der Zärtlichkeit ergriffen, das er bisher nicht kannte und das eine Wende in seinem Leben herbeiführt. Teresa ist der schwächere Pol dieser Beziehung, sie ist Tomas gesellschaftlich und intellektuell unterlegen. Sie liebt Tomas ohne Vorbehalte und versucht vergeblich, die Schwere ihrer Liebe durch eine einzige Untreue leichter zu machen. Sie leidet unter Tomas\' Seitensprüngen und die Sorge um das Schicksal ihrer Liebe prägt auch ihre Angstträume. Gerade in Teresa\'s Schwäche, in ihrer Verletzlichkeit, liegt jedoch auch ihre Stärke. Als sie erkennt, daß Tomas auch in der Schweiz, wohin sie nach der russischen Invasion 1968 geflüchtet sind, seine Seitensprünge nicht aufgibt, beschließt sie, nach Prag zurückzukehren. Tomas folgt ihr, obwohl er sich bewußt ist, daß er dadurch seine berufliche Existenz riskiert. Unter dem Druck der \"Normalisierung\" muß er seine Stelle als Chirurg aufgeben und putzt Fenster. Zuguterletzt verläßt er Prag. Der Grund für seinen gesellschaftlichen Abstiegs ist ein Text, den er sich weigert, öffentlich zu widerrufen.
Auf dem Lande, wo Tomas und Teresa eine Arbeit bei einer heruntergekommenen landwirtschaftlichen Genossenschaft angenommen haben, ist Teresa nur in Gesellschaft ihres Hundes Karenin ruhiger. Denn bei ihm muß sie keine Untreue befürchten. Sie wirft Tomas vor, daß die Briefe, die er seit einiger Zeit erhält, von einer heimlichen Liebe stammen. Als Tomas ihr offenbart, daß diese von seinem Sohn kommen, muß sich Teresa eingestehen, daß sie ihm unrecht getan hat. In diesem Moment des Ausgleichs, in dem sie erkennen, daß der eine nicht stärker ist als der andere, kommen beide durch einen Autounfall ums Leben.
Anders entwickelt der Erzähler die Geschichte von Sabina und Franz, dem zweiten Liebespaar. Hier ist Sabina der stärkere Pol der Beziehung. Franz\' Verhältnis zu ihr beruht auf Unverständnis: Für Sabina haben die Wörter, die er gebraucht eine andere Bedeutung als für ihn. Im Roman erstellt Kundera ein Verzeichnis der unverstandenen Wörter: Das erste Wort des Verzeichnisses, \"Frau\", erhellt die Beziehung zwischen Franz und Sabina. Die unterschiedliche Kindheit der beiden, die ganz anders geartete Umgebung, in der sie aufgewachsen sind, verleihen identischen sprachlichen Ausdrücken einen unterschiedlichen Sinn. Die Liebe zur vom Ehemann verlassenen Mutter hat Franz\' Beziehung zur Frau geprägt, denen er vor allem Mitgefühl, Verehrung und Treue entgegenbringt. Für Sabina hingegen war die Liebe der Fluchtweg aus einer Welt der Pflichten, einer Welt, in der den Menschen sogar Geschmack, Freude und Glück aufgezwungen werden sollten.

3.1.2 Interpretation
Kundera versucht mit diesem Roman zwischen dem Leichten und dem Schweren zu unterscheiden. Die Leichtigkeit unserer Existenz wird damit aufgehoben und ins Schwere gedreht indem er schreibt, daß die Unwiderrufbarkeit einer Entscheidung oder Handlung auf uns lastet wie eine unendlich schwere Last. Er wirft die Frage auf, ob wir, wenn wir auf einem fernen Planeten wiedergeboren werden würden und all die Erfahrung aus unserer Welt hätten, genau so gut oder gar besser handeln würden. Kundera selbst bezweifelt diesen Sachverhalt, läßt dem Leser jedoch selbst seine persönliche Entscheidung über.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Felix Mitterer: KRACH IM HAUSE GOTT
Anime Der Kult aus Japan
Der Roman "Homo faber - ein Bericht" von Max Frisch - Kurzinterpretation
Die große Flatter
Somerville Fairfax, Mary
Das Werk "Magic Afternoon" von Wolfgang Bauer
Johann Wolfgang Goethe - Der Osterspaziergang
Biographie des Autors: Gottfried Keller
BOB DYLAN Especially 1962 - 1966
Die Fabel der Erzählung





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.