Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Der atem - thomas bernhard


1. Drama
2. Liebe



Autor Thomas Bernhard ist am 10.02.1931 geboren und lebte in Ohlsdorf, Oberösterreich. Seine Werke waren, "Frost" 1963, " Amras" 1964, "Verstörung " 1967, "Ungenach" 1968, "An der Baumgrenze" 1969, "Das Kalkwerk" 1970, "Der Italiener"1971, "Der Kulterer" 1974, "Korrektur"1975, "Die Ursache"1975, "Der Keller" 1976 und außerdem Theaterstücke.
Titel Der Titel zeigt, wie einem kranken Menschen das Atmen bewußt wird. Wenn man knapp vor dem Tod ist, genießt man jeden einzelnen Atemzug und wenn man tot ist, erlischt der Atem.
Themen Die Themen sind die Liebe zum Großvater und die Freude am Leben. Tod, Angst, Trauer und Krankheit stehen gegenüber.
Blickwinkel des Erzählers Thomas Bernhard erzählt das Werk aus seiner Sicht, wobei er selbst die Hauptperson ist.
Gattung Es ist der dritte Teil seiner Jugenderinnerungen, also ein Teil seiner Biographie
Zeitraum Das Werk \"Atem\" spielt in der ersten Monaten des Jahres 1949
Höhepunkt Der Höhepunkt des Buches spielt sich zu dem Zeitpunkt ab, als er fast wieder als geheilt erklärt wurde, und dann doch plötzlich wieder im Sterben lag. Dort liegt eine Verbindung mit dem Tod des Großvaters vor, der am gleichen Tag gestorben ist.

Personen-
Beschreibung Thomas Bernhard ist mit dem noch nicht Achtzehnjährigen identisch. Er ist krank und liegt im Krankenhaus in einem Sterbezimmer.
Er wurde von seinem Großvater erzogen und diese zwei verstehen sich ausgezeichnet.
Thomas Bernhard hatte sehr gern gesungen, doch es ist noch nicht entschieden, ob er nach seiner Krankheit noch singen kann, oder nicht.
Am gleichen Tag, als der Großvater gestorben ist, ver¬schlechtert sich auch der Zustand des Jungen. Erst ein paar Tage nach dem Tod des Großvaters, liest Thomas Bernhard in einer Zeitung von seinem Tod. Daraufhin hat sich der Wille zum Leben verstärkt.
Als er sich wieder erholt hatte, kam er in ein sogenanntes Erholungsheim, doch dort waren nur Lungenkranke Menschen. Thomas Bernhard, war gar nicht lungenkrank, sondern er wurde es erst, als er entlassen wurde. Daraufhin, mußte er wieder in ein Krankenhaus, doch diesmal in ein anderes.

Der Großvater:
Der Großvater ist ein alter, kranker Mensch. Er hat die Erziehung seines Enkels übernommen.


Mutter:
Die Mutter dieses Jungen, hat sich bis zum Tod nicht um ihren Sohn gekümmert. Sie hat ihn auch nur ein paarmal im Krankenhaus besucht, doch nach dem Tod des Großvaters, wurde sie ihrer Mutterrolle gerecht. Eine Tages erfuhr sie, daß sie an Krebs erkrankt sei und sich einer Operation unterziehen mußte. Nach der Operation hat der Arzt den Familien¬angehörigen keine Hoffnung mehr gemacht.
Fabel Diese Buch berichtet von der Lungenkrankheit eines noch nicht Achtzehnjährigen. Er muß deshalb seine Lehre aufgeben und auch seine musikalischen Studien abbrechen. Er lebte zwischen Leben und Tod, doch dies hat seinen Willen zum Leben verstärkt und so konnte er seine Krankheit fast überwinden.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Neue Sachlichkeit (1918-1945)
Was charakterisiert ihn?
Überblick über Brechts "Galileo Galilei"
Biographie - Bertolt Brecht
William Turner : Die kämpfende Temeraire
Charaktere des Karl von Moor (Hauptrolle)
Emilia Galotti, Auftritt II,6 Szenenanalyse ( Deutsch LK)
Woyceck - Tragische Fundament
Ferdinand Raimund
Der Dramatiker





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.