Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Das marmorbild (joseph von eichendorff)


1. Drama
2. Liebe



Florio lernt kurz vor seiner Ankunft in Lucca den berühmten Sänger Fortunato kennen und besucht mit ihm ein Fest. Zwei der Gäste erregen Florios Interesse: seine Tischnachbarin, »das Mädchen mit dem Blumenkranze«, der er sich zaghaft nähert, und der bleiche, wüste Ritter Donati mit dem irren Blick.
In der Nacht kann er nicht schlafen und entdeckt auf seiner Wanderung an einem Weiher eine marmorne Venusstatue, deren Anblick ihn aufwühlt.
Als er sie am nächsten Tag wieder aufsuchen will, kann er sie zwar nicht wiederfinden, sieht aber eine schöne Frau, die der Statue unheimlich gleicht. Von Leidenschaft zu ihr hingerissen, bemüht er sich um ihre Bekanntschaft, wobei der rätselhafte Donati ihm Hilfe verspricht, da er die Dame kennt.
Auf einem Maskenball in einem Landhaus trifft er wiederum eine mysteriöse Dame, als Griechin verkleidet und maskiert. Auch von dieser fremden Schönen fühlt er sich angezogen.
Die \'Griechin\' verwirrt Florio sehr, da er sie auf einmal neben sich und zugleich am anderen Saalende stehen sieht. Als sie verschwindet, sucht er sie und kann sie im Garten beim Singen eines Liedes belauschen. Er erkennt in ihr die schöne Dame, die der Statue gleicht.
Florio, von Sehnsucht übermannt, wird einige Tage später in das Schloß der schönen Dame geführt.
Während der Begegnung mit ihr ertönt vor dem Fenster ein altes christliches Lied. Plötzlich werden die Statuen und die Figuren auf den Wandteppichen lebendig, von Entsetzen gepackt stürzt er hinaus. Als er in Lucca ankommt, graut der Morgen. Er beschließt abzureisen.
Auch Fortunato verläßt die Stadt, und Florio schließt sich ihm und seinen zwei Begleitern an. Die Begleiter entpuppen sich als »das Mädchen mit dem Blumenkranze«, Bianca, und ihr Onkel. Fortunato berichtet in einem Lied vom Zauber der heidnischen Venus, die einmal im Jahr wieder unter den Menschen weilt und in ihrem Tempel Jünglinge verführt.
Florio erkennt, als sie an einer Ruine vorbeiziehen, die Stelle wieder, wo der Garten der schönen Dame war. Er begreift, daß er das Opfer eines Spuks war, und wendet sich Bianca zu.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Schachnovelle -Stefan Zweig
Besiegen des Rassismus durch Integration der Ausländer
Alles zum Thema Droge
Das Käthchen von Heilbronn --
Dreimal Romeo und Julia
Carl Joseph, der Sohn des Bezirkshauptmannes
Inhalt Sara und Simón
Eigene Meinung zum Roman
Schuluniform
Der Herr der Ringe - Die Zwei Türme - Inhaltsangabe





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.